align-toparrow-leftarrow-rightbackbellblockcalendarcamerachatcheckchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-small-downchevron-small-leftchevron-small-rightchevron-small-upchevron-upcircle-with-crosscrosseditfacebookglobegoogleimagesinstagramlocation-pinmagnifying-glassmailmoremuplabelShape 3 + Rectangle 1outlookpersonplusImported LayersImported LayersImported Layersshieldstartwitteryahoo

Münchner Libertarier Message Board › Wann platzen Blasen?

Wann platzen Blasen?

Christian S.
user 8353551
Madrid, ES
Post #: 12
Bildhafte Vergleiche sind sinnvoll, um vorbereitendes Verständnis zu schaffen. Oft aber werden sie verwendet, wo ein wirklicher Begriff von der Sache fehlt, und wiegen dann bestenfalls in trügerische Sicherheit. Nur wer etwas wirklich begriffen hat, dem gelingt ein treffender bildhafter Vergleich und die Erklärung, worin exakt die Analogie zum tatsächlichen Sachverhalt liegt.
In diesem Sinne stelle ich einmal als Anregung zu grundlegenden Überlegungen für unsere nächste AG die Frage in den Raum:

Was sind eigentlich "Blasen"? Wie "bläst man sie auf", und vor allem: Wann "platzen" sie?
Peter S.
user 7611248
Edinburgh, GB
Post #: 11
Einfachere Fragen hast du nicht? :)


Es stimmt, es wird sehr nützlich und interessant sein dieses Thema gründlich zu erforschen. Dennoch sind einfache Vergleiche von Nutzen, um ein Thema vorzustellen. Hier ist ein Beispiel.
Christian S.
user 8353551
Madrid, ES
Post #: 13
Ein Versuch meinerseits:

Wir wenden Kosten auf als Mittel zu dem Zweck, einen bestimmten Nutzen zu erhalten. Was uns dazu bewegt, Vermögensopfer zu erbringen, ist die Antizipation, dafür einen Vorteil zu erhalten, den wir höher schätzen als den Verlust an aufgewendeten Vermögenspositionen.
Wenn wir ein Brötchen kaufen, ist die Antizipation ziemlich fehlerresistent. Anders sieht das bei langfristigen und risikoreicheren Unternehmungen als dem Brötchenkauf aus – etwa dem Bau einer Fabrik und dem Verkauf der produzierten Güter.
Unsere Antizipation kann vom tatsächlichen Verlauf der Zukunft mehr oder weniger abweichen. Wir sehen etwa im Moment der Investition Werte vor Augen, die das weit übersteigen, was uns die Zukunft tatsächlich bringen wird. Der Irrtum kann natürlich auch auf Umständen beruhen, die bereits jetzt schon vorliegen oder eben fehlen.
Beispielsweise die Mississippi-Bubble: In der Annahme gewaltiger Bodenschätze wurden Mittel investiert, um diese einmal ausbeuten zu können. Die Bodenschätze fehlten natürlich schon im Zeitpunkt der Investition – das böse Erwachen erfolgte danach.
Um also auf das Bild zurückzukommen: Eine Blase zeichnet sich durch hohes Volumen bei wenig Masse aus. Sie ist „mehr Schein als Sein“ Hier liegt die Analogie: der zukünftige Nutzen einer Investition scheint uns viel größer, als er tatsächlich einmal sein wird.

Erkennt der Irrende, daß er mehr gesehen hat als tatsächlich da ist, dann „platzt die Blase“, seine Vorstellungen werden auf die Wirklichkeit zurechtgestutzt. Die einhergehende Enttäuschung verstimmt ihn in der Regel ein wenig, ist sie hinreichend tief, gerät er gar in eine „Depression“ : )
Eine Blase kann man natürlich auch als solche erkennen, ohne daß sie platzt. Ist das Platzen der Blase nur ein drastisches Bild für die Stunde der Wahrheit? Oder steckt noch mehr dahinter? Eben fällt mir eine mögliche Antwort selbst ein: Manche haben die Blase vielleicht schon durch vorsichtige Untersuchung erkannt. Wenn sie platzt, dann begreift auch der letzte Depp...

Ein schönes Bild eigentlich : )
Peter S.
user 7611248
Edinburgh, GB
Post #: 12
Im grossen und ganzen gebe ich dir Recht, ich würde nur gerne eine Sache genauer spezifizieren:

Ein einzelner Fall ist einfach ein Fehler - Menschen machen Fehler, und das Vorhersehen der Zukunft ist ein notorisches Problem. Im Alltag, sowie bei grossen Investitionen kommt es zu Fehleinschätzungen und einige Entscheidungen erweisen sich als falsch. So ist das Leben.

Von einer Blase/Bubble spricht man, wenn die Anzahl und/oder Umfang dieser Fehler besonders gross ist; in der Österreichischen Schule typisch, wenn sie durch Inflation verursacht wird. Spekulative Blasen, wie die Mississippi-Bubble sind natürlich auch dabei.
Powered by mvnForum

People in this
Meetup are also in:

Sign up

Meetup members, Log in

By clicking "Sign up" or "Sign up using Facebook", you confirm that you accept our Terms of Service & Privacy Policy