• Workshop: Design und Umgang mit offenen Daten Lerne deine offenen Daten kennen
    Liebe Code for Hamburg Community, hier folgt eine Einladung zum Workshop "Open Data Studio". Der Workshop ist nicht von Code for Hamburg, sondern einer Projektgruppe der Uni Hamburg veranstaltet. Wir laden euch dazu ein dort mitzumachen, wir finden es ist ein tolles Projekt, das eure Unterstützung verdient. Bitte beachtet, dass die Plätze begrenzt sind und ihr euch hier anmelden müsst: https://www.opendatastudio.info/ (Eine Anmeldung auf meetup.com reicht nicht aus) Liebe Grüße Christian und das ganze Code for Hamburg Team Hier die Einladung der Forschungsgruppe: "Wir, eine Forschungsgruppe der Uni Hamburg, organisieren nächste Woche einen Workshop zur Entwicklung von App-Prototypen. Hierbei habt ihr die Möglichkeit verschiedene Arten von offenen Daten kennen zu lernen. Als Teilnehmer*in bekommt ihr eine Einführung zu dem Thema “Open Data” und setzt im Anschluss eure gewonnenen Erkenntnisse mit angehenden Software-Entwickler*innen in unserem “Design Studio” als analogen, sowie digitalen Prototypen um. Die Prototypen werden für eine Woche ausgestellt und die Besucher*innen dürfen über diese abstimmen. Der Prototyp bzw. das Team mit den meisten Stimmen erhält einen Überraschungspreis. Im Workshop lernt ihr die Basics zu: ● OpenData ● User Experience ● Skizzen-Techniken ● Prototyping-Tool: Adobe XD (bitte vorher installieren) ● und noch vieles mehr… Die Verpflegung ist inklusive! Es ist keine Vorerfahrung nötig, um teilzunehmen. Aufgrund beschränkter Kapazitäten bitten wir euch darum, euch hier anzumelden. Wir freuen uns auf euch! Ablauf: Fr. [masked] Uhr inkl. Pause - Sketching Sa. [masked] Uhr inkl. Pausen - OpenData & Prototyping I So. [masked] Uhr inkl. Pausen - Prototyping II Abschluss: Sa. [masked] Uhr - Präsentation & Preisverleihung Ab 18 Uhr - Open End - Drinks & Food Ort: Pop-up-Raum Grindel der Kreativgesellschaft Hamburg Grindelallee 129, 20146 Hamburg Ausgerichtet wird dieser Workshop von dem OpenDataStudio-Team. Wir sind eine Forschungsgruppe der Uni Hamburg aus dem Fachbereich für angewandte Softwaretechnologie. Mit diesem Projekt wollen wir Bürger*innen die Möglichkeit geben, sich an Wissenschaft aktiv zu beteiligen und gemeinsam voneinander zu lernen."

    Pop-Up-Raum

    Grindelallee 129 · Hamburg

    2 comments
  • Feinstaubsensoren in der Lüneburger Wandelwoche
    Im Rahmen der Wandelwoche in Lüneburg, bieten wir eine Veranstaltung am Donnerstag,[masked] von 18:00 bis 20:00 Uhr im e.novum, Mustermannskamp 1, 21335 Lüneburg rund um das Thema Feinstaub an. (16 Uhr ist falsch). Für diesen Abend haben wir einen wissenschaftlichen Input zum Thema Feinstaub und den Messungen des Sensors SDS011 von Prof. Dr. Quante und Dr. Matthias vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht für Material- und Küstenforschung gewinnen können. Außerdem werden wir das Projekt von „luftdaten.info“ vorstellen, das bisherige Netzwerk an Sensoren in der Stadt und Landkreis Lüneburg und über das Thema Feinstaub reden, bisherige Erfahrung austauschen und die Möglichkeit anbieten einige Sensoren zu erwerben. Der Ablauf ist wie folgt: 18:05 Begrüßung 18:10 Feinstaub – Quellen, Konzentrationen, Gesundheitsfolgen – Prof. Dr. Markus Quante, Dr. Volker Matthias (Helmholtz-Zentrum Geesthacht) 18:55 Richtiges Heizen mit Kaminöfen und Kleinfeuerungsanlagen – Thomas Hapke (BUND Elbe-Heide) 19:05 Vorstellung des Projektes „luftdaten.info“ mit den Messnetz in Lüneburg und Umgebung – Christopher Bohlens (Feinstaub-Lueneburg.de) 19:25 Was misst der SDS011-Sensor eigentlich? – Prof. Dr. Quante, Dr. Matthias (HZG) 19:40 Diskussion und Erfahrungsaustausch – Nebenbei: Vorführung des Zusammenbaus eines Sensors auf der Bühne 20:00 Offizielles Ende anschließend Gespräche in kleiner Runde Spätestens 21:00 Uhr WLAN aus, Licht aus, Tür zu. Redner: Christopher Bohlens, Initiator des Citizen Science Projekt Feinstaub-Lueneburg.de für Feinstaubmessungen mit luftdaten.info Dr. Volker Matthias, Atmosphärenphysiker, Leiter der Abteilung Chemietransportmodellierung im Helmholtz-Zentrum Geesthacht Prof. Dr. Markus Quante, Stellv. Leiter der Abteilung Chemietransportmodellierung im Helmholtz-Zentrum Geesthacht und Hon.-Prof. an der Leuphana Universität Lüneburg Thomas Hapke, BUND Elbe-Heide Eintritt frei. Falls Sie einen Sensor erwerben wollen, bringen Sie bitte 40 Euro passend als Spende mit. Sollten Sie selber die Bauteile besorgt haben, flashen wir gerne die Firmware auf den ESP8266. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Weitere Infos auf https://www.feinstaub-lueneburg.de

    e.novum

    Munstermannskamp 1 · Lüneburg

    1 comment
  • Feinstaubsensoren-App-Special Night
    Am[masked] um 19 Uhr findet ein Special-Workshop von CodeForHamburg statt. Wir stellen euch die Feinstaub-App von Pawel Dube vor. Pawel hat eine Feinstaub-App für Android programmiert, die nicht nur die Werte eines einzelnen Sensors darstellt, sondern auch die Werte der nächsten Sensoren in der Nähe des aktuellen Standorts anzeigt. Somit kann man jederzeit die Feinstaubwerte von dem luftdaten.info Projekt in seiner Nähe anschauen. Seine App findet ihr unter: https://teahub.io/Starfish/Feinstaubwidget Ablauf: 19:00 Uhr - Begrüßung und Vorstellungsrunde 19:15 Uhr - Vortrag und Vorstellung der Feinstab-App von Pawel Dube 19:45 Uhr - Diskussion und Fragen zu App und Weiterentwicklung 20:00 Uhr - Offenes Ende, gerne Diskussion und Vernetzung und Erfahrungsaustausch spätestens 21:00 Uhr - WLAN aus, Licht aus, Ende. Wir freuen uns auf euren Besuch und eure Anregungen und den Erfahrungsaustausch

    Wikipedia Kontor

    Wincklerstraße 3 · Hamburg

    3 comments
  • CodeforHH - OPEN NIGHT
    Moin moin! Alle die sich für offene Daten, Stadtplanung, IoT, Feinstaub, Sensoren und Umweltdaten, Maps, etc. pp interessieren und bisher noch nicht bei einem unserer Code for Hamburg Meetups waren, kommen am besten zu unserer OPEN NIGHT – jeden 1. Montag im Monat. ORT: Wikipedia: Kontor Hamburg, Wincklerstraße 3, 20459 Hamburg UHRZEIT: 19 Uhr - Open End (meist 21/22 Uhr) Weitere Infos immer: https://codefor.de/hamburg/index.html oder meist aktueller im EtherPAD: https://pad.okfn.de/p/hamburg Beste Grüße, Euer Code for Hamburg Team Timo, Solveig, Philipp, Hannes uva.

    Wikipedia Kontor

    Wincklerstraße 3 · Hamburg

  • CodeforHH - OPEN NIGHT
    This event was canceled.
  • CodeforHH - OPEN NIGHT
    Moin moin! Alle die sich für offene Daten, Stadtplanung, IoT, Feinstaub, Sensoren und Umweltdaten, Maps, etc. pp interessieren und bisher noch nicht bei einem unserer Code for Hamburg Meetups waren, kommen am besten zu unserer OPEN NIGHT – jeden 1. Montag im Monat. ORT: Wikipedia: Kontor Hamburg, Wincklerstraße 3, 20459 Hamburg UHRZEIT: 19 Uhr - Open End (meist 21/22 Uhr) Weitere Infos immer: https://codefor.de/hamburg/index.html oder meist aktueller im EtherPAD: https://pad.okfn.de/p/hamburg Beste Grüße, Euer Code for Hamburg Team Timo, Solveig, Philipp, Hannes uva.

    Wikipedia Kontor

    Wincklerstraße 3 · Hamburg

  • CodeforHH - OPEN NIGHT
    Moin moin! Alle die sich für offene Daten, Stadtplanung, IoT, Sensoren und Umweltdaten, Maps, etc. pp interessieren und bisher noch nicht bei einem unserer Code for Hamburg Meetups waren, kommen am besten zu unserer OPEN NIGHT – jeden 1. Montag im Monat. ORT: Wikipedia: Kontor Hamburg, Wincklerstraße 3, 20459 Hamburg Zur Info: Bei den CODER TREFFEN stecken wir unsere Köpfe in die Laptops und es wird programmiert, gesucht, gefunden, geholfen und in den Projektgruppen gebastelt. Weitere Infos immer: http://codefor.de/hamburg/index.html oder meist aktueller im EtherPAD: https://pad.opendatacity.de/p/OK-Lab-HH Beste Grüße, Euer Code for Hamburg Team Timo, Solveig, Philipp, Hannes uva.

    Wikipedia Kontor

    Wincklerstraße 3 · Hamburg

    2 comments
  • AUSGEBUCHT: Feinstaub-Sensoren Workshop - Wir bauen Sensoren
    Am Donnerstag,[masked] um 19:30 Uhr findet im Bürgerhaus Lokstedt ein zweistündiger Workshop statt mit dem gemeinsamen Zusammenbau von Feinstaub-Sensoren. Die Plätze sind begrenzt, bitte melden Sie sich an. Sollten Sie aus Gründen nicht mehr teilnehmen können, melden Sie sich bitte ab, damit anderen die Teilnahme ermöglicht wird. Der Workshop ermöglicht die aktive Partizipation an einem aktuellen umweltpolitischen Thema, der Aktionismus durch den Eigenbau eines Sensors und die Beteiligung in einem großen Netzwerk von Sensoren. Die Teilnehmer*innen werden zuerst in die Thematik Feinstaub eingeführt, welche gerade besonders durch die Diesel-Problematik und Fahrverboten für Innenstädte eine besondere und aktuelle Relevanz bekommen hat. Hierbei werden Fragen behandelt, was Feinstaub ist, welche Auswirkungen es hat und wie Feinstaub gemessen werden kann. Anschließend bauen die Teilnehmer*innen den Feinstaub-Sensor aus den vorliegenden Bauteilen unter Anleitung zusammen. Der Sensor besteht aus wenigen Einzelteilen, die nur noch zusammengesteckt werden müssen, handwerkliches Geschick ist nicht nötig. Die Teilnehmer*innen hängen diesen Feinstaub-Sensor bei sich Außen am Haus/Wohnung auf, durch das kompakte Gehäuse und WLAN ist keine komplizierte Installation notwendig z.B. im Vergleich zu Satellitenschüsseln. Der Feinstaub-Sensor ist so klein, dass dieser mittels eines Kabelbinders befestigt werden kann. Der Feintaub-Sensor benötigt 24 Stunden am Tag Zugang zum WLAN und Internet. Zum Schluss des Workshops erfolgt die Erklärung wie die Teilnehmer den Feinstaub-Sensor in ihr eigenes WLAN einbinden, wenn dieser Zuhause angeschlossen wird. In den nachfolgenden Tagen sollen diese ihn selbstständig anbringen und konfigurieren. Ein telefonischer Support bei der Einrichtung Zuhause wird sichergestellt. Fortan liefern die Feinstaub-Sensoren die Daten in das Internet. Der derzeitige Eigenanteil für den Sensor beträgt 40 Euro und wird als Spende erwartet. Eine Teilnahme am Workshop als Zuschauer ist auch ohne Zusammenbau eines Feinstaub-Sensors möglich. Welche Sachen sollte ich zum Workshop mitbringen? *Gute Laune *Ein Smartphone, falls nicht vorhanden ein Tablet oder einen Notebook mit WLAN (Es wird keine App/Software installiert) *Papier und Stift *Einen Beutel oder Rucksack um alle Sachen sicher nach Hause zu transportieren *Brille (bei Bedarf) Kurzfassung: Was? Workshop zum Zusammenbau von Feinstaub-Sensoren, vorher Einführung in die Thematik Warum? Messnetz für Feinstaub in Hamburg und Umgebung erweitern Wann? Am Donnerstag,[masked] um 19:30 Uhr (Dauer 2 Stunden) Wo? Bürgerhaus Lokstedt, Sottorfallee 9, 22529 Hamburg Wie? Bitte bringen Sie 40 Euro als Spende mit für den Feinstaub-Sensor und Materialien Wer? Bürger*innen und alle Interessierten

    Bürgerhaus Lokstedt

    Sottorfallee 9 · Hamburg

    1 comment
  • CodeforHH - OPEN NIGHT
    Moin moin! Alle die sich für offene Daten, Stadtplanung, IoT, Sensoren und Umweltdaten, Maps, etc. pp interessieren und bisher noch nicht bei einem unserer Code for Hamburg Meetups waren, kommen am besten zu unserer OPEN NIGHT – jeden 1. Montag im Monat. ORT: Wikipedia: Kontor Hamburg, Wincklerstraße 3, 20459 Hamburg Zur Info: Bei den CODER TREFFEN stecken wir unsere Köpfe in die Laptops und es wird programmiert, gesucht, gefunden, geholfen und in den Projektgruppen gebastelt. Weitere Infos immer: http://codefor.de/hamburg/index.html oder meist aktueller im EtherPAD: https://pad.opendatacity.de/p/OK-Lab-HH Beste Grüße, Euer Code for Hamburg Team Timo, Solveig, Philipp, Hannes uva.

    Wikipedia Kontor

    Wincklerstraße 3 · Hamburg

  • FORUM Offene Stadt 2018
    • Was wir unternehmen werden Wie können uns offene digitale Lösungen dabei helfen, unsere Stadt und Region mitzugestalten? Dieser Frage gehen wir in unterhaltsamen Talks, praktischen Workshops und einer Ausstellung beim 2. FORUM Offene Stadt am 13. April 2018 im KörberForum in Hamburg nach. • Was sollst du mitbringen Neugier! • Wichtig zu wissen Kostenlos. Gern hier bei Meetup anmelden ODER bei Eventbrite, dann können wir besser planen! https://www.eventbrite.de/e/forum-offene-stadt-2018-tickets-43884040346 ***Kein Anmeldezwang*** - aber praktisch! Ansonsten schickt gerne eine Mail an [masked]. Lieben Dank! Website: https://offenestadt.info/ Facebook: https://www.facebook.com/OffeneStadt/ #offenestadt

    KörberForum

    Kehrwieder 12 · Hamburg