DENKDOCK 01 #machenstattschnacken

This is a past event

36 people went

Location image of event venue

Details

DENKDOCK 01

Wie kann ich mich politisch engagieren und was muss ich dafür tun? Diese Frage wollen wir am 13. August beantworten. Dazu haben wir inspirierende Gäste eingeladen und das Betahaus als Gastgeber gewonnen.

Zusammen mit Eva Nemela, Projektleitung des bundesweiten Programms »Engagierte Stadt« bei der Körber-Stiftung und Moritz Avenarius, Mitgründer der Hamburger Initiative „Save Democracy“, wollen wir nicht über Politik diskutieren. Wir wollen zum Handeln in der Gemeinschaft inspirieren. Damit wir den Mut und die Methoden haben, um vom Schnacken ins Machen zu kommen.

Unsere Gäste werden sich und ihre Einsichten vorstellen. Anschließend könnt Ihr Fragen stellen und mit Moritz und Eva ins Gespräch kommen. Es bleibt ausreichend Zeit für Networking :)

Mehr über unsere Gäste:

Eva Nemela arbeitet als Programmleitung bei der Körber Stiftung und leitet das bundesweite Kooperationsprogramm »Engagierte Stadt« zur Förderung von Engagement einer lebendigen Bürgergesellschaft. Dabei kümmert sie sich um die Vernetzung und Begleitung von 50 Städten und Gemeinden sowie die Zusammenarbeit der Programmpartner. Ihr Thema für DENKDOCK Vol. #1: „Kurz mal eben schnell die Welt retten – aber wie?!“
Gleich die ganze Welt zu retten ist vielleicht ein bisschen viel – aber die Welt vor der eigenen Haustür etwas besser zu machen, das geht! Nur was oder wen will ich eigentlich genau retten – und wie zum Teufel stell ich das an? Wir sprechen mit Eva darüber, wie man mit dem eigenen Engagement klein anfangen und groß rauskommen kann. Mehr Infos unter: https://www.engagiertestadt.de/

Wo kann ich mich engagieren? Zum Beispiel bei „Save Democracy“. Moritz Avenarius ist einer der Gründer der überparteilichen Hamburger Plattform, die politische Projekte und Teilhabe fördert. Sie möchte Menschen und Ideen vernetzen und Spaß ins Engagement für unsere Demokratie bringen. Save Democracy organisiert Veranstaltungen und unterstützt Projekte die sich für Offenheit, Teilhabe und politisches Bewusstsein einsetzen. Ihr Motto “Mitmachen für eine starke, offene, lebendige, Demokratie.“ Moritz wird über seine Erfahrungen als Gründer einer politischen Initiative berichten, über Erfolge, Misserfolge und über die Learnings der letzten zwei Jahre. Woran kann Engagement scheitern? Was unterstützt und was verhindert längerfristigen Erfolg von gesellschaftlichem Engagement? Mehr Infos auch unter: https://savedemocracy.camp

Na? Neugierig? Bock auf Machen? Dann komm vorbei!

13.August, 19:00 Uhr
Betahaus Sternschanze
Treppe hoch, erstes OG