• Livestream: Integrationstests mit Docker und Testcontainern (Kevin Wittek)

    ++++++++++++++++++++++ Hier geht's zum Livestream: https://youtu.be/hY7a5eN3oEk ++++++++++++++++++++++ Unit-Tests sind okay, aber ohne ordentliche Integrationstests wissen wir nicht, wie sich unsere Anwendung nach der Bereitstellung in der realen Produktionsumgebung tatsächlich verhalten wird - insbesondere, wenn wir mit externen Ressourcen wie Datenbanken und anderen Diensten arbeiten. Vor Docker war die Konfiguration der Testumgebung für Integrationstests schmerzhaft: Wir verwendeten gefälschte Datenbankimplementierungen, verspotteten Server und unsere Tests waren zumeist nicht plattformübergreifend. Dank Docker können wir die Umgebung heute schnell auf unsere Tests vorbereiten. In diesem Vortrag zeigt Kevin, wie wir Testcontainer verwenden können. Dazu stellt er die beliebte Java-Testbibliothek vor, die Docker nutzt, um Testabhängigkeiten einfach und zuverlässig zu verbessern. Link: https://github.com/testcontainers/testcontainers-java Wir werden sie ausprobieren, indem wir sie mit einem Spring-Boot-Microservice verwenden und gegen echte PostgreSQL- und MongoDB-Datenspeicher testen, wir werden sie von anderen Microservices isolieren, dann Selenium-Browser in Docker starten und unsere Anwendung durchtesten - alles mit der gleichen Bibliothek! Speaker: Kevin Wittek, Testcontainers-Co-Maintainer und Testcontainers-Spock-Autor, erhielt den Oracle Groundbreaker Ambassador Award für seine Verdienste um die Open Source Community. Sein Herz gehört seit Langem FLOSS und er sagt, er habe sich wegen Spock zudem in TDD verliebt. Kevin versteht sich als Software-Handwerker und Testfan. Schon während seiner Studienzeit gründete Kevin sein eigenes Unternehmen und entwickelte dort mobile Apps und Client-Server-Anwendungen, die ihn mit Grals und dem Groovy-Ökosystem bekannt machten. Nach langjähriger Tätigkeit als Ingenieur für die Industrie promoviert Kevin nun am Institut für Internetsicherheit und leitet ein Forschungsteam im Bereich der Blockchain-Technologie. In seinem zweiten Leben spielt Kevin spielt E-Gitarre und ist Musiker.

  • Livestream: Der Architekt - gibt es den wirklich? (Jochen Mader)

    ++++++++++++++++++++++ HINWEIS: Infos zur Teilnahme am Livestream in Kürze hier ++++++++++++++++++++++ Der Begriff "Software-Architektur" löst bei Entwicklern oft verschieden Varianten allergischer Reaktionen hervor. Trotzdem gilt: Jeder Software liegen architektonische Entscheidungen zugrunde. Wir treffen diese, mehr oder weniger bewusst, täglich. Das geht bei der Wahl einer API (Fancy-Streams oder Oldschool-for-Loops?) los und hört nicht mit der Entscheidung für eine Datenbank auf. Noch viel Interessanter wird das Ganze, wenn Buzzwords wie Microservices, SOA und Good/Bad-Monolith vom Chef aufgegriffen werden. Wie findet man den richtigen Weg, wer entscheidet und wer zum Geier ist dieses mythische Wesen "Software-Architekt", von dem so oft gesprochen wird? Ziel dieses Talks ist es, die Allgegenwärtigkeit von Software-Architektur zu verdeutlichen, und Wege zu zeigen, wie man zu einer weniger problembehafteten Sicht auf das Thema kommen kann. Viel dreht sich dabei um Team-Dynamik und die Art, wie wir Software bauen, alles mit Beispielen aus dem "wahren Leben" untermalt. Zum Speaker: Als C64-Nerd aufgewachsen, nach einer Wanderschaft von Basic über C bis Assembly ist Jochen irgendwie auf der JVM gelandet. Nach Architekturberatung, Fast-Data-Infrastrukturen und allerlei verteilten Systemen ist er mittlerweile bei Instana, wo er der Welt hilft, ihre verteilten Systeme zu bändigen. Neben seiner Haupttätigkeit ist er auf Konferenzen als Speaker anzutreffen, schreibt für diverse Fachmagazine und ist Maintainer im Vert.x-Projekt.