addressalign-toparrow-leftarrow-rightbackbellblockcalendarcameraccwcheckchevron-downchevron-leftchevron-rightchevron-small-downchevron-small-leftchevron-small-rightchevron-small-upchevron-upcircle-with-checkcircle-with-crosscircle-with-pluscrossdots-three-verticaleditemptyheartexporteye-with-lineeyefacebookfolderfullheartglobegmailgooglegroupshelp-with-circleimageimagesinstagramlinklocation-pinm-swarmSearchmailmessagesminusmoremuplabelShape 3 + Rectangle 1ShapeoutlookpersonJoin Group on CardStartprice-ribbonShapeShapeShapeShapeImported LayersImported LayersImported Layersshieldstartickettrashtriangle-downtriangle-uptwitteruserwarningyahoo

30. Treffen der .NET UG Rhein-Neckar mit Constantin Klein – DB unter Kontrolle

Hallo liebe Mitglieder der Usergroup!

Wir möchten Euch ganz herzlich zu unserem nächsten Treffen am

[masked] um 18:30 Uhr
beim IT-Forum Rhein-Neckar, Im Zollhof 1 , 67061 Ludwigshafen

einladen.

Vortrag: Constantin Klein (ca. 90 Minuten)
„Bekommen Sie Ihre SQL Datenbank unter Kontrolle"

Ein Großteil des existierenden .NET Codes steht unter Quellcodeverwaltung und bereits heute verwenden viele Anwendungsentwickler irgendeine Form von Continuous Integration. Die Datenbankentwickler hängen an dieser Stelle leider ein wenig hinterher. Dabei sind gerade die Daten das Herzstück einer Anwendung und Änderungen an Datenbankstrukturen daher besonders komplex. Der erste Schritt um eine Verbesserung herbeizuführen ist es, die Datenbank ebenfalls unter Quellcodeverwaltung zu stellen. Das erleichtert nicht nur die Zusammenarbeit mit anderen Teammitgliedern und ermöglicht ein einfacheres Deployment, sondern es bildet auch die Grundlage für Continuous Integration, sowie automatisiertes Testing.

Dieser User-Group Abend zeigt:

• wie man seine SQL Datenbank genauso einfach in die Quellcodeverwaltung bringt wie .NET Code

• wie man seine Datenbank direkt aus der Quellcodeverwaltung heraus deployen kann und

• wie man einen ersten Schritt in Richtung Continous Integration machen kann

Über den Sprecher:

Constantin arbeitet bei der Freudenberg IT SE & Co. KG. Dort beschäftigt er sich mit der Entwicklung von Lösungen auf Basis der Microsoft Produkte und Technologie Plattformen. Sein besonderes Interesse gilt dabei der Gewinnung, Verarbeitung und Nutzung von Daten und Informationen. Er ist MCSD, MCITP Database Developer und MCPD Web + Enterprise Application Developer. Seit 2010 wurde er jährlich von Microsoft zum Most Valuable Professional (MVP) für SQL Server ernannt. Er engagiert sich zusätzlich im Vorstand des Just Community e.V. (www.justcommunity.de) und des PASS Deutschland e.V. (www.sqlpass.de). Er leitet die .NET User Group Frankfurt (www.dnug-frankfurt.de) und sein Blog finden Sie unter kostjaklein.wordpress.com

 

Im Anschluss an die Veranstaltung werden wir uns wieder um 20:30 Uhr nebenan im Tialini zum Netzwerken, Austauschen, Nerden und Essen treffen.

Dienstag,[masked] um 20:30 Uhr
beim Tialini, Im Zollhof 4, 67061 Ludwigshafe
n

Bitte denk Daran:

Die Teilnehmerplätze im IT-Forum sind begrenzt (max. 30 Plätze)! Daher bitten wir um eine Anmeldung auf XING oder Meetup.com - ein Kommen ist jedoch auch ohne Anmeldung möglich.

Parkplätze findet ihr in der Rheingalerie, im Parkhaus Bürgerhof oder im Parkhaus Zollhof 4 (alle ca. 5 Minuten Fußweg). Bitte parkt nicht auf dem Gelände der Werfthalle, da die Parkplätze alle vermietet sind.

Wir freuen uns auf euer Kommen,
Peter und Johannes

Join or login to comment.

  • Johannes H.

    Wäre ein User-Group Treffen ein Kinofilm, so hätte man an der Abendkasse von „Bekommen Sie Ihre SQL Datenbank unter Kontrolle” (in der Hauptrolle MVP Constantin “Kostja” Klein) keine Karten mehr bekommen. Peter und Johannes stellten mit Freude fest, dass kein einziger Stuhl mehr frei war.

    Inhaltlich bekamen wir einen spannenden Einblick in die diversen Strategien zur Datenbankversionierung und ALM rund um die Datenbank geboten. Neben SQL Source Control von Redgate stellte Kostja hauptsächlich die SQL Server Data Tools (SSDT) vor, welche direkt in Visual Studio integriert sind. Wie auch bei der Entwicklung von Programmcode sind Unit Tests für Datenbanken der entscheidende Faktor für ein qualitativ hochwertiges Produkt. Entsprechend intensiv stellte Kostja eine komplettes Continius Integration Beispiel mit dem TFS vor.

    August 11, 2015

3 went

People in this
Meetup are also in:

Sign up

Meetup members, Log in

By clicking "Sign up" or "Sign up using Facebook", you confirm that you accept our Terms of Service & Privacy Policy