Stammtisch für die gute Sache 🤝🌳🚀

This is a past event

8 people went

betterplace.org / gut.org gemeinnützige AG

Schlesische Str. 26 · Berlin

How to find us

Aufgang C, 5. Stock (leider kein barrierefreier Zugang)

Location image of event venue

Details

Ihr seid herzlich eingeladen zu unserem neuen Stammtisch für die gute Sache!

Diesmal fragen wir uns: Lässt sich Gamification im Netz für die „gute Sache“ einsetzen?

Kommt vorbei, tauscht euch aus, trinkt was und bildet Banden ;-)

Gamification ist die Übertragung von Spielprinzipien auf nicht-spielerische Kontexte. Kleine spielerische Elemente oder ganze Spielwelten – die Kommunikation mit eurer Zielgruppe kann durch Gamification interaktiv und spannend gestaltet werden. Gamification kann enormes Potenzial besitzen, Zielgruppen zu erschließen, zu binden und Conversionraten zu steigern. Auf der anderen Seite sollte man auch ethische Aspekte bedenken: Werden die User motiviert oder manipuliert?

Wir wollen gemeinsam im offenen Forum über Best Practices und Erfahrungen sprechen. Themen könnten zum Beispiel sein, welche Herangehensweisen sich besonders eignen, wie man mit einfachen Kniffen coole Gamification-Erlebnisse schafft, was Herausforderungen und Problemstellungen sind und was ihr sonst noch auf dem Herzen habt.

Ablauf:

- Hannah Magin von ACB wird einen kurzen Input-Vortrag halten
- Katja wird die Gastgeberorganisation betterplace.org vorstellen
- André und Alisa von betterplace.org werden etwas zu den Erfahrungen mit Gamification erzählen
- Im Anschluss folgt eine moderierte Diskussion
- Danach ist Zeit zum Quatschen und sich Kennenlernen
- Es wird für Getränke gesorgt sein

Wir freuen uns!
Hannah & Henning

_

Der Stammtisch für die gute Sache wurde von allcodesarebeautiful und werk21 Kommunikation GmbH ins Leben gerufen, um die Vernetzung von Berliner NGOs zu fördern. Wir möchten in kleinem und geschütztem Rahmen Austausch zu Themen & Best-Practices der Online-Kommunikation schaffen.

Eingeladen sind NGOs, gemeinnützige Vereine und Stiftungen. Soziale und nachhaltige Unternehmen dürfen auch kommen :)