TW hosts: Male Allies - Wie können Männer Gleichstellung voranbringen?

Details

Feminismus wird besonders mit Frauen assoziiert. Dabei geht das Thema Männer genauso an. Dies ist nicht nur eine moralische Frage. Vielmehr profitieren auch Männer von einer Welt, die uns Menschen nicht in blaue und rosa Schubladen einteilt. Und schließlich wirkt sich Geschlechtergerechtigkeit positiv auf die ganze Gesellschaft aus.

Und tatsächlich ist von Male Allies – männlichen Verbündeten – seit ein paar Jahren mehr zu hören, z.B. durch die UN Women Kampagne HeForShe, und es gibt einen Trend hin zu mehr männlicher Beteiligung am Feminismus. Doch viele Männer stehen dem Thema weiterhin skeptisch gegenüber. Und auch unter feministischen Frauen gibt es dazu keine einheitliche Meinung.

In diesem Workshop werden wir der Frage nachgehen, wie Männer zu einer gleichberechtigten Gesellschaft beitragen können: Wieso ist es wichtig, dass Männer sich für die Gleichstellung der Geschlechter engagieren und was haben sie selber davon? Was für eine Rolle spielen dabei Privilegien? Welche praktischen Handlungsmöglichkeiten haben sie? Existieren Hürden und Fallstricke?

Eingeladen seid ihr alle - egal welchen Geschlechts, Vorwissens etc. Lasst uns gemeinsam in einen Dialog treten: konstruktiv, selbst-reflexiv und in gegenseitiger Wertschätzung.

Die Referent*innen

Matthias Schneider:
Matthias ist Doktorand in der Männlichkeits- und Fluchtforschung. Seit seinem Masterstudium untersucht er die Konstruktion von Männlichkeit anhand vielfältiger Phänomene. Neben der Theorie steht für ihn seit Beginn auch die Praxis im Vordergrund. Zunächst unterstützte er verschiedene feministische Gruppen und engagierte sich dann selbst als studentischer Referent für Gleichstellung in der Organisation von feministischen Workshops und Vorträgen.

Lyn von der Laden:
Lyn ist Wirtschaftspsychologin und seit vielen Jahren in feministischen Kontexten aktiv. Seit einem Seminar zu kritischer Männlichkeitsforschung beschäftigt sie sich damit, wie die Reflexion männlicher Rollenbilder und (pro-)feministisches Engagement von Männern eine geschlechtergerechte Welt fördern kann. Zum Beispiel hat sie die Konferenz “Der Mann als Feminist!?” initiiert und gibt Workshops zu diesen Themen.

Lyn und Matthias sind außerdem Mit-Autor*innen der Broschüre “Gleichstellung - auch Männersache” (www.zusammenfuergleichstellung.de)

Zeitplan:
ab 9.30: Ankommen
10.00 - 18.00: Workshop (mit ca. 45min Mittagspause)

Bitte sei so da, dass wir um 10.00 anfangen können und richte es so ein, dass du bis zum Ende bleiben kannst. Da der Workshop von der Interaktion in der Gruppe lebt, ist jede einzelne Person für einen gelungenen Ablauf wichtig!

Teilnahmebeiträge

Wir möchten, dass dieser Workshop für alle zugänglich ist, die gerne teilnehmen möchte. Daher bist du eingeladen, die Höhe deines Teilnahmebeitrags innerhalb eines Rahmens von 15 bis 50 Euro selbst zu bestimmen. Wenn diese Beträge dir nicht möglich sind, du aber gerne teilnehmen möchtest, melde dich, damit wir gemeinsam eine Lösung finden.

Die Teilnahmebeiträge decken die Fahrtkosten der Referent*innen aus Frankfurt und Bremen sowie ein Honorar.

Getränke, Snacks & Gemeinsames Mitbring-Mittagsbuffet
Von ThoughtWorks werden wir über den Tag schönerweise mit Kaffee, Tee, Softdrinks und kleinen Snacks versorgt! Darüber hinaus würden wir gerne ein gemeinsames Mitbring-Mittagsbuffet machen. Es wäre schön, wenn du dafür etwas zu Essen mitbringst.

Sprache: Deutsch