TW Presents: Migration & Identity: "Schwarz sein auf dem Land"

Details

"Migration & Identity - Conversations through experience:
"Schwarz sein auf dem Land" mit Gesa Dreckmann and Christoph Hassler

Über die Veranstaltungsreihe:
Fast jeder vierte in Deutschland lebende Mensch hat einen Migrationshintergrund. “Im Grunde sind wir schon jetzt ein Einwanderungsland", sagte Bundeskanzlerin Merkel im Jahr 2015. Dennoch gibt es noch immer viele Diskussionen darüber, wer Deutsche_r sein darf und wer nicht.

Als Unternehmen gründet ThoughtWorks seinen Erfolg nicht nur auf der Vielfältigkeit seiner Mitarbeiter_innen - vielmehr verpflichten wir uns dazu, uns unseren Privilegien bewusst zu sein und versuchen die Welt auch aus der Sicht der Unterdrückten, Machtlosen und Unsichtbaren zu sehen.

Mit dieser Veranstaltungsreihe wollen wir Bewusstsein schaffen. Wir wollen helfen, Diskriminierung abzubauen und Menschen ohne Migrationshintergrund für die Herausforderungen, mit denen Menschen mit Migrationshintergrund hier in Deutschland leben, zu sensibilisieren.

Dazu laden wir verschiedene Sprecherinnen und Sprecher ein, ihre Stimmen und Erfahrungen zu teilen. Wir hoffen, unsere oft sehr einseitige Weltsicht herauszufordern, weil sie uns daran hindert, ein wirkliches Verständnis für die Herausforderungen der verschiedenen Gemeinschaften innerhalb dieses Landes zu gewinnen.

Über die Veranstaltung:
Mit karibischen Wurzeln zwischen den Bauernhöfen und Weiden im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein aufgewachsen, verarbeitet die Dorfperle Gesa Dreckmann ihre Erfahrungen als Comedian auf der Bühne und als Autorin in ihrem Buch “La Dorfe Vita” - und das mit einer Leichtigkeit, welche selbst stoische Norddeutsche zum Schmunzeln bringt.

Im Gespräch mit Christoph Hassler, einem dem es ähnlich ging, wollen wir ergründen wie es ist als Afrodeutscher, fern vom urbanem Multikulturalismus, im Ländlichen aufzuwachsen. Wir laden dazu ein, den unterschiedlichen Geschichten, die aus ähnlichen Umständen geboren sind, zu lauschen und mit uns ins Gespräch zu kommen.

AGENDA
18:30 - 19:00 Doors Open / Meet and Greet
19:00 - 19:45 Willkommen und Programmbeginn
19:45 - 20:15 Fragen und Antworten
20:15 - 21:00 Drinks und Networking

Wir stellen Getränke und Brezeln :)

Über die Sprecher:

Gesa Dreckmann
Vom Stamm der Rastas auf die Bauern-Safari in den Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein! ...

Wer sagt eigentlich, dass eine norddeutsche Deern vom platten Land immer blond und blauäugig sein muss und im Stall auf’m Schemel von „Bauer sucht Frau“ träumt? „So viel Schubladendenken geht doch auf keine Kuhhaut!“, dachte sich die Schleswig-Holsteinerin Gesa Dreckmann, die keineswegs in irgendeine Schublade passt: Ihr Vater ist ein nord-deutscher Holzkopf, ihre Mutter eine haitianische Hortensie. Was für eine Mischung, stärker als jeder landestypische Cola-Korn-Mix! Aber wie bitteschön verirrt sich eine Karibikperle in den 1960er-Jahren in ein 500-Seelen-Kaff nördlich von Hamburg und heiratet in eine Schnaps-Dynastie hinein? Die Liebe überwindet eben jede Grenze! Und Humor sowieso – das weiß Gesa Dreckmann, das jüngste (und dunkelste, wie sie selbst sagt) von drei bunten Dreckmann-Kindern, nur zu gut.

Christoph Hassler
Ebenfalls im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein aufgewachsen ist Sohn eines Vaters, der die Bombardierung Hamburgs im Zweiten Weltkrieg miterlebte und einer Mutter, die zur 3. Generation der freien Schwarzen nach der Sklaverei gehört. UX Consultant und Lead für Social Change bei Thoughtworks, seit Anfang 2000 im Bereich Design tätig und seit den 90er Jahren aktiv im Kampf gegen Rassismus und kapitalistische Ausbeutung. Denkt viel über die Zukunft der Arbeit nach und über die Rolle, die die Technologie einnehmen könnte, um die Gesellschaft zu befreien oder zu verdammen.

Sprache: Diese Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Für weitere Informationen:
https://www.thoughtworks.com/de/migration-identity-germany