• Behavioral Economics (tbd)

    Zentrum Karl der Grosse

  • Cybersecurity

    Zentrum Karl der Grosse

    Die Digitalisierung und ihre unbegrenzten Möglichkeiten sind in aller Munde und mit ihnen auch die Risiken, welchen man sich mit jedem Schritt im digitalen Raum ausgesetzt sieht. Wer sich im Netz bewegt, ist den permanenten Gefahren von Cyber-Kriminalität ausgesetzt. Cybersecurity ist jedoch nicht nur für Einzelpersonen, sondern auch für Unternehmen und öffentliche Institutionen von grosser Bedeutung. Für das Verständnis von Cybersecurity ist dabei von zentraler Bedeutung, menschliches Verhalten zu berücksichtigen und zu verstehen. Sind sich Personen überhaupt der Gefahren bewusst? Sind Personen auch bereit, ihr Verhalten zu verändern? Mit Adolf J. Dörig, Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) und Präsident des Advisory Boards «Advanced Cybersecurity». Die letzten vier Jahre stand Herr Dörig als Präsident der Expertengruppe Cyber-Defence des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) vor. Er ist häufiger Gastredner bei Veranstaltungen in Bereichen Digitalisierung, Cybersecurity und Risikomanagement. Das Zurich Behavioral Economics Network (ZBEN) ist ein eingetragener Verein und dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Wir laden regelmässig Vortragende ein, die ihre Erkenntnisse und Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Details teilen wollen. Die genauen Inhalte werden vor dem jeweiligen Treffen hier ergänzt. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschafter, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die an einem solchen Austausch interessiert sind. Bei jedem Meetup wird das Networking und die interessanten Beiträge von einem "Apero Riche" für alle begleitet.

    9
  • Artificial Intelligence

    Zentrum Karl der Grosse

    Chatbots Sophie Hundertmark ist Gründerin von aiZuerich und unterstützt damit die AI for Marketing Community in Zürich und im Raum DACH. Mit aiZuerich organisiert sie regelmässige Meetups und Conferencen zum Thema AI in Marketing. Sophie Hundertmark gehört zu den ersten Masterstudentinnen in der Schweiz, die zu Chatbots geforscht haben und hat sogar den Best Paper Award an der IWW Internet Conference 2018 in Portugal gewonnen. Heute ist sie Partnerin der Paixon GmbH – das Zürcher Jungunternehmen für die strategische Begleitung sowie Umsetzung von Chatbot Projekten. When Artificial becomes Human - An unexpected Experimental Journey Patrick Hunger joined Saxo Bank (Switzerland) in early 2016 as General Counsel and member of the management board. He graduated from the University of Zurich (Dr. iur.), is admitted to the bar of St. Gallen, and holds an EMBA from the University of Zurich as well as an Executive Master in organizational psychology from INSEAD, Fontainebleau. He has further assignments as board member of Swiss Blockchain Association, as advisory board member of Swiss Finance Startups (SFS) and of the Think Tank RFS (Redesigning Financial Services).

    2
  • Diversität durch fairere Rekrutierungsprozesse

    Zentrum Karl der Grosse

    In vielen Rekrutierungsprozessen bestehen systematische Biases, welche für Unternehmen mit weitreichenden negativen Konsequenzen verbunden sind. Die Verhaltensökonomie kann dazu beitragen, solche Rekrutierungsprozesse systematisch fairer zu gestalten, damit Personen mit relevanten Fähigkeiten und Fertigkeiten rekrutiert werden können. Im Rahmen der Veranstaltung geben Esther-Mirjam de Boer, Mitinhaberin und CEO von GetDiversity, und Levke Leifermann, Behavioral Designerin bei FehrAdvice & Partners AG, einen praktischen Einblick darüber, wie Auswahlverfahren systematisch besser und fairer gestaltet werden können. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar. Das Zurich Behavioral Economics Network (ZBEN) ist ein eingetragener Verein und dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Wir laden regelmässig Vortragende ein, die ihre Erkenntnisse und Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Details teilen wollen. Die genauen Inhalte werden vor dem jeweiligen Treffen hier ergänzt. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschafter, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die an einem solchen Austausch interessiert sind. Bei jedem Meetup wird das Networking und die interessanten Beiträge von einem "Apero Riche" für alle begleitet. Wir treffen uns in der Regel am ersten Montag im Monat. Das Meetup findet in der Regel 9 Mal im Jahr statt.

    6
  • Cryptocurrencies

    Zentrum Karl der Grosse

    * This event will be held in English * Blockchain and cryptocurrencies are currently receiving an enormous amount of interest. The new emerging decentralized technologies are believed to innovate the financial sector and many other fields of application. The rise of blockchain and cryptocurrencies also entail interesting aspects from a behavioral point of view. Which incentive schemes exist in blockchain-based systems? How are cryptocurrencies regulated by the authorities? Dr Claudio Tessone is Assistant Professor for Network Science at the University of Zurich. Blockchain and cryptocurrencies are a pillar of his research. He is a founding member of the Blockchain Centre UZH. Dr Thomas Frick is a Senior Attorney at the Swiss law firm Niederer Kraft & Frey. He counsels Swiss and international enterprises in particular in the finance industry on various legal and regulatory issues. He is an advisor of different FinTech projects and is the editor of the FinTech Law Review. We are looking forward to your participation. In case of questions, please do not hesitate to contact us by mail ([masked]) or telephone [masked]).

    4
  • Behavioral Economics in der Energiepolitik

    Zentrum Karl der Grosse

    Welche Instrumente hat die moderne Verwaltung, um das Verhalten der Bürgerinnen und Bürger zu lenken? Zur Verhaltensänderung werden vom Bund und den Kantonen oft klassische, traditionelle Massnahmen eingesetzt: monetäre und juristische Massnahmen. Nun steht die Politik vor der Frage, wie die Energieeffizienz gesteigert und der Energieverbrauch der Bevölkerung gesenkt werden kann. Für das Erreichen solcher Ziele spielt das menschliche Verhalten eine essentielle Rolle. Die Verhaltensökonomie greift auf Erkenntnisse der Ökonomie, der Psychologie, der Soziologie und der Neurowissenschaften zurück und bietet daher eine Vielzahl an Möglichkeiten, um das Verhalten von Menschen zu verstehen und erfolgreich zu steuern. Sie stellt daher einen nützlichen Werkzeugkasten zur Verfügung, um – als Alternative zu klassischen Massnahmen wie preislichen Regulierungen oder Verboten – effektive und häufig kostengünstigere Massnahmen für die moderne Verwaltung zu entwickeln. Im Rahmen der Veranstaltung wird anhand eines konkreten Projekts aufgezeigt, wie die Energie- und Klimapolitik von verhaltensökonomischen Ansätzen in der strategischen Ausrichtung profitieren kann. Dazu werden Marcel Sturzenegger, Leiter der Energiefachstelle des Kantons St. Gallen und Johannes Scherrer, Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners AG ein gemeinsames Projekt vorstellen und über das Potenzial der Verhaltensökonomie in der Verwaltung diskutieren. Im Anschluss laden wir zum Apéro auf der Terasse. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar.

  • #Experimentability

    Zentrum Karl der Grosse

    #Experimentability - Die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause! - Strategien und Geschäftsmodelle können im heutigen Umfeld nicht mehr auf Jahre hinaus geplant werden, ihre Umsetzung noch weniger. Experimentability ist eine Kompetenz, welche die ganz erfolgreichen Unternehmen beherrschen. Sie machen täglich viele kleine Experimente und lernen, was funktioniert und was nicht - «Fail fast, but small». In der Veranstaltung beleuchten zwei erfahrene Praktiker, wie Experimente sowohl in der physischen wie auch in der digitalen Welt die Entwicklung neuer sowie die Validierung bestehender Geschäftsmodelle ermöglichen. Nebst den beiden interessanten Impulsen steht wie immer der direkte Austausch im Vordergrund, welcher einen inspirierenden Abend garantiert. Impuls 1 – Georg Burtscher (Managing Director bei Russmedia Digital) Die Digitalisierung verändert die Medienbranche in einer rasanten Geschwindigkeit. «Wie wir dieses Problem lösen, wissen wir noch nicht genau. Es ist ein neues Phänomen. Wir brauchen Experimente und Kreativität.», sagt Georg Burtscher. Er beleuchtet verschiedene Aspekte der digitalen Transformation, insbesondere auch mit welchem Mindset das Unternehmen der Digitalisierung begegnet, in welchem Ausmass das etablierte Kerngeschäft transformiert wird und welche Rolle innovative Startups dabei spielen. Impuls 2 - Marco Zollinger (Leiter Strategie & Konzepte Multichannel Management bei der Zürcher Kantonalbank) Die Zürcher Kantonalbank verfolgt einen Omni Channel Ansatz und macht sich dabei Gedanken zum Setup sowohl in der digitalen wie auch in der physischen Welt. Weil Investitionen in physische Kanäle langfristig und sehr kostenintensiv sind, ist es umso wichtiger, die eigenen Hypothesen erst zu validieren. Marco Zollinger zeigt in seinem Input auf, wie die Kontaktpunkte bei der Zürcher Kantonalbank näher zusammenrücken und mit welchen Experimenten das mit Kunden getestet wird. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar. Das Zurich Behavioral Economics Network (ZBEN) ist ein eingetragener Verein und dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Wir laden regelmässig Vortragende ein, die ihre Erkenntnisse und Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Details teilen wollen. Die genauen Inhalte werden vor dem jeweiligen Treffen hier ergänzt. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschafter, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die an einem solchen Austausch interessiert sind. Bei jedem Meetup wird das Networking und die interessanten Beiträge von einem "Apero Riche" für alle begleitet. Wir treffen uns in der Regel am ersten Montag im Monat. Das Meetup findet in der Regel 9 Mal im Jahr statt.

  • Medien im Wandel - Digitalisierung und Verhaltensökonomie

    Zentrum Karl der Grosse

    --Zum ersten Mal am neuen Veranstaltungsort: Zentrum Karl der Grosse-- Die Medienbranche steht derzeit durch die Digitalisierung vor verschiedenen Herausforderungen. Medien-Konsumenten lieben das «gratis Web» und sind nur bedingt dazu bereit, für Online Content zu bezahlen. Für Medienunternehmen ist es daher wichtig, innovative Möglichkeiten auszuarbeiten, um dennoch ihre Profitabilität sichern zu können. Aus verhaltensökonomischer Perspektive ist es interessant, wie dabei das menschliche Verhalten berücksichtigt werden kann. Mit Mike Herter, Head of Innovation, Social Media Advertising & Strategic Projects bei Tamedia AG und Lukas Schürch, Senior Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners AG. Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar. Das Zurich Behavioral Economics Network (ZBEN) ist ein eingetragener Verein und dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Wir laden regelmässig Vortragende ein, die ihre Erkenntnisse und Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Details teilen wollen. Die genauen Inhalte werden vor dem jeweiligen Treffen hier ergänzt. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschafter, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die an einem solchen Austausch interessiert sind. Bei jedem Meetup wird das Networking und die interessanten Beiträge von einem "Apero Riche" für alle begleitet. Wir treffen uns in der Regel am ersten Montag im Monat. Das Meetup findet in der Regel 9 Mal im Jahr statt.

  • Digitale Kundenbeziehungen

    Linde Oberstrass Restaurant

    Félix Etienne, Country Loyalty Manager bei IKEA Schweiz und Luca Geisseler, Senior Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners AG sprechen über Identität und Kundebeziehungen in einer digitalisierten Welt. Die Identität ist aus verhaltensökonomischer Sicht einer der wichtigsten Differenzierungsfaktoren im 21. Jahrhundert. Daher ist für Unternehmen das Wissen über die Identitätstreiber von zentraler Bedeutung. IKEA Schweiz, eine der wichtigsten Marken in unserem Land, hat sich mit diesen Aspekten erfolgreich befasst und steht nun vor den folgenden Herausforderungen: Wie können Kundenbeziehungen in einer digitalen Welt gestaltet und verstärkt werden? Welche Chancen und Risiken sind mit der Digitalisierung verbunden? Wir freuen uns auf Deine Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar. Das Zurich Behavioral Economics Network (ZBEN) ist ein eingetragener Verein und dient als Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis. Wir laden regelmässig Vortragende ein, die ihre Erkenntnisse und Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Details teilen wollen. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschafter, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die an einem solchen Austausch interessiert sind. Bei jedem Meetup wird das Networking und die interessanten Beiträge von einem "Apero Riche" für alle begleitet. Wir treffen uns in der Regel am ersten Montag im Monat. Das Meetup findet in der Regel 9 Mal im Jahr statt.

    4
  • Behavioral Finance mit Professor Thorsten Hens

    Linde Oberstrass Restaurant

    Behavioral Finance From the Art of Advice to the Science of Advice Mit Dr. Thorsten Hens, Professor für Financial Economics an der Universität Zürich. Wie können die Erkenntnisse der Behavioral Finance für bessere Anlageberatung genutzt werden? Werden diese Erkenntnisse bereits vom Regulator berücksichtigt? Diese und weitere spannende Fragen beantwortet Professor Thorsten Hens in seinem Vortrag zu Behavioral Finance. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme! Bei Fragen sind wir jederzeit unter[masked] oder [masked] erreichbar. --- The Zürich Behavioral Economics Network MeetUp is held at the restaurantLinde Oberstrass (Universitätsstrasse 91) on the first Monday of each month. Speakers present their latest research and insights – followed by engaged and inspiring discussion regarding the behavioral economics of the selected topic. FehrAdvice, together with Matter Gretener Lesch Communications and additiv, organizes the space and speakers, and provides finger food and drinks for guests. We're looking forward to seeing you at the next event! Please contact us via[masked] or [masked] with questions.

    4