Mitglieder für Pioniergruppe gesucht - Wohnprojekt Fläming Bad Belzig

Details

Nicht oft gibt es die Möglichkeit bei neu entstehenden Projekten von Anfang an dabei zu sein. Hier ist die Chance von Beginn an mit zu gestalten.

Das Projekt stellt gerade die Pioniergruppe (ca. 15 Personen) zusammen welche gemeinsam das konkrete Leitbild entwickeln werden. An diesem Infoabend gibt es umfassende Informationen zum Projekt.

Ablauf:
18:15 - Beginn
- Einstiegsrunde
- Informationen zum Wohnprojekt Fläming
- Meine Fragen - Was geht mir durch den Kopf?
- Austausch - Kennenlernen der anderen Interessenten
- Abschlussrunde

20:15 - Ende

Für alle Interessenten gibt es weitere Informationen unter der Projektwebseite www.wohnprojektflaeming.de

Eckpunkte zum Wohnprojekt:
- Das Projekt bietet Platz für 80 Menschen von 0 - 80
- Das Grundstück ist gesichert
- Die Stadt Bad Belzig steht hinter dem Projekt
- Es werden Neubauten auf einem Grundstück von ca[masked] qm am Waldrand
- Die Rechtsform wird entweder Genossenschaft oder Mietshäusersyndikat

Vorläufige Überschriften für das Leitbild:

1. Individuell und Gemeinsam
Gemeinschaftsflächen für das Miteinander kombiniert mit individuellen Wohnungen ermöglichen sowohl ein intensives Miteinander, wie die Chance, für sich sein zu können.

2. Vielfalt
Unter dem Dach des Wohnprojektes Fläming leben Menschen mit unterschiedlichen und vielfältigen Interessen. Die gemeinsame Klammer ist der Respekt für die Unterschiedlichkeit. Jeder engagiert sich so, wie er/sie mag. Die Vielfalt kann z.B., ganz praktisch sein, wie eine Carsharinggruppe zu gründen, oder eine Food-Coop-Gruppe, oder die Pflege eines Gemüsebeets oder politisch/gesellschaftlich wie das Engagement in den Fläming hinein, oder spirituell, wie die Pflege eines Raums der Stille oder eines Schwitzhüttenplatzes.

3. Innovativ und bewusst im Miteinander
Es gibt ein gemeinsames Nachdenken über das WIE im Miteinander und die Bereitschaft zur Selbstreflexion. Für das WIE kann von der Erfahrung anderer Wohnprojekte gelernt werden. Für die Planung und Organisation der Aufbauphase kann z.B. die Soziokratie ausprobiert werden. Für die Pflege des Gemeinschaftslebens kann z.B. das Forum oder können gemeinsame Intensivzeiten fruchtbar sein. Für die Aufbauphase lassen wir uns durch eine externe Prozessbegleitung professionell begleiten.

4. Nachhaltig leben
Nachhaltigkeit kann sehr unterschiedlich verstanden werden. Es kann sich auf das ökologische Bauen beziehen oder umfassender gemeint sein. Dies wird sich im Gruppenprozess herauskristallisieren.

Diese Überschriften werden sich im gemeinsamen Leitbildworkshop der Pioniergruppe wandeln und konkretisieren.

Das Infotreffen richtet sich an Menschen, die beim erste Infotreffen am 9. Januar, keine Zeit hatten, oder keinen Platz mehr bekommen haben.