Vergangene Events

Frauen und Karriere – wie geht das besser?

Dieses Meetup liegt in der Vergangenheit

11 Personen haben teilgenommen

Details

Liebe Gäste des Berliner Pub Talks,
am 14. März, um 19:30 Uhr, in der Maultasche (Charlottenstraße 35 - 36, 10117 Berlin) findet der Berliner Pub Talk zu „Frauen und Karriere – wie geht das besser?“ statt.

Wir freuen uns auf Euch.

Alles Gute Matthias Bannas / Berliner Pub Talk

Wer diskutiert?

Ronja Kemmer MdB, CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Obfrau in der Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz“, Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung und im Ausschuss Digitale Agenda

Mag. Karin Heinzl, M.P.S., Gründerin von MentorMe, MentorMe ist Deutschlands größtes berufliches Mentoringprogramm für Frauen.

Uta Zech, Präsidentin des Business and Professional Women (BPW) Germany e.V.

Moderation: Manuela Stamm

Begrüßung: Matthias Bannas

Einstieg ins Thema: Dr. Robert Grimm, Leiter der Ipsos Sozial- und Politikforschung

Thema: Frauen und Karriere – wie geht das besser?

Die Bundesregierung hat sich in ihrem Koalitionsvertrag dazu verpflichtet, dass sich die tatsächliche Gleichstellung von Männern und Frauen durch ihre gesamte Regierungsarbeit ziehen muss. Eine der wichtigsten Baustellen ist es, die Karrierechancen von Frauen zu verbessern. Aber was kann die Regierung tatsächlich tun? Und wo ist die Gesellschaft gefragt?

Haben sich die Frauenquoten bewährt? Sind zusätzliche Quoten erforderlich? Wie können Karrierechancen für Frauen verbessert werden? Ist Networking ein Erfolgsfaktor für weibliche Karrieren? Wie können Frauen Frauen unterstützen?

Worum geht’s beim Berliner Pub Talk?

Politische Diskussionsveranstaltungen kranken häufig an kleinteiligen Themen, großen Podien, langer Dauer und einer mangelhafte Einbeziehung des Publikums. Im Berliner Pub Talk werden in nur 2 x 30 Minuten große Themen auf den Punkt gebracht.

Auf dem Podium sitzen neben dem Moderator zwei Experten. Zwei weitere Sitzplätze sind frei. Der Moderator stellt zwei bis drei Fragen zum Warmwerden. Dann kommt das Publikum ins Spiel. Wer mitdiskutieren möchte, nimmt auf der Bühne Platz. Die Sitzplätze auf der Bühne können jederzeit von neuen Teilnehmern aus dem Publikum durch Abklatschen übernommen werden; fishbowl eben.

Wer steckt dahinter?

Der Berliner Pub Talk wird von Mitgliedern des Toastmaster-Club Berliner Redekünstler organisiert. XING News und Ipsos - und bei dieser Veranstaltung die mekofactory Sitzungswoche - sind Partner.

© jozefmicic