Vergangene Events

Keep exploring! Wie man den Wandel etabliert // DIC04

Dieses Meetup liegt in der Vergangenheit

94 Personen haben teilgenommen

Dock 39

Obere Austraße 6 · Mainz

Wie du uns findest

Der Eingang zum Dock 39 befindet sich im Hof links, dort geht es etwas abschüssig nach unten und hinten wieder eine kleine Außentreppe nach oben.

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Wie wird Innovation zur Routine?

Was scheinbar absurd klingt, ist auf den zweiten Blick ziemlich plausibel: Damit andauernde Veränderung und Weiterentwicklung nicht nur einzelne Strohfeuer bleiben, müssen sie institutionalisiert und in die Gewohnheiten der Menschen übertragen werden. Wenn es nicht gelingt, sie in den Genen der Unternehmenskultur und ihrer Strukturen zu verankern, dann haben auch Innovationstreiber wenig Chancen, dauerhaft mit ihren Bemühungen erfolgreich zu sein. Erfolglose Change Prozesse, Frust und Innovationsstau sind die Folgen.

Beim vierten Digital Innovation Culture Meetup (#DIC04) sprechen wir diesmal über Möglichkeiten und Wege, wie der Wandel dauerhaft von allen Mitarbeitern gelebt werden kann. Am 17. September treffen wir uns deshalb ab 18:30 im Dock 39, dem Innovationslabor der Stadtwerke Mainz.

Hier bekommst du einige Eindrücke vom letzten Meetup:
Die Bilder: http://thkl.ink/dic03fotos
Das Video: http://thkl.ink/dic03video

Der Abend

18:30 // Ankommen, Tach sagen, runterkommen

ab 19:00 // Impulsvorträge & Diskussionspanel

1) Yasmin Ulrich ist Managerin des internationalen Netzwerkes aus Banken und Drittanbietern bei Western Union Business Solutions. In ihrem Beitrag "Banken unter Druck – Digitaler Wandel am Beispiel eines Unternehmens aus der Finanzbranche" gibt uns die Finanzexpertin und ehemalige Profitennisspielerin einen Einblick in die Innovationsfähigkeit von Großbanken.

2) Daniel Stölzle ist Referent im Innovationsmanagement unseres Gastgebers, der Mainzer Stadtwerke AG. In seiner beruflichen Vergangenheit hat er bereits Innovationsprojekte im Bereich Biokraftstoffe, sowie Autonomes Fahren und 3D-Druck im Nutzfahrzeugbereich begleitet. Für den drittgrößten Schweizer Energieversorger war er im Transaktionsmanagement im Bereich Windkraft tätig. Beim #DIC04 spricht er darüber, welche Rolle „Spielräume“ haben müssen, damit Veränderungskultur eine Chance hat.

3) 20 Minuten Pause

4) Carina Leue-Bensch erlebt Innovation und Wandel aus unterschiedlichen Perspektiven – in der Praxis als Innovationsmanagerin bei der Lufthansa Systems, in der Forschung als Doktorandin im Bereich "Teaching and Coaching Innovation", sowie in der Lehre als Dozentin an mehreren Hochschulen. In Ihrem Vortrag „Power from within – Crowdfunding Innovation at Lufthansa Systems“ zeigt sie, wie bei Lufthansa Systems mithilfe von internem Crowdfunding aus Mitarbeitern Innovationstreiber werden.

5) Nach den Vorträgen gibt es wie üblich ein Diskussionspanel mit allen Speakern unter Einbeziehung des Publikums.

Festgehalten wird der Abend diesmal in einem Graphic Recording von Michael Geiß-Hein aka www.mistermaikel.de

Die Bilder des Abends macht die talentierte Konzeptfotografin Sandra Junker von www.studioseeya.com

Das #DIC ist ein Event von www.supernju.de

Achtung: Bei dieser Veranstaltung werden Foto- und Videoaufnahmen gemacht, die im Anschluss veröffentlicht werden.