Frontend-Architektur für Microservices

Nimmst du teil?

73 Personen nehmen teil

Teilen:

Setlog GmbH

Alleestraße 80 · Bochum

Wie du uns findest

Vom Bochum Hbf mit der Trambahn 302 / 310 zur Haltestelle Bochumer Verein / Jahrhunderthalle. Parkplätze sind rund um das Gebäude verfügbar.

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Modularisierung im Backend kann mit Microservices-Architektur als erledigt betrachtet werden. Doch was ist mit dem Frontend? Welche Ansätze gibt es hier, und welche eignen sich für einen modernen Entwicklungsstack? In dieser Session werden Architekturansätze vorgestellt und ihre jeweiligen Eigenschaften betrachtet. Neben Self-contained Systems (SCS) und Micro Frontends liegt ein Augenmerk auf den Chancen, die sich dank des etablierten Web-Components-Standard v1 ergeben. Für die praktische Umsetzung wird der Einsatz von Spring Boot und Angular sowie Angular Elements demonstriert.

Wir freuen uns auf euch.

18:00 Snacks, Drinks & Setlog Sightseeing

19:00 Panel Diskussion

20:00 Q&A mit Thomas Kruse

20:30 more Snacks and Drinks

22:00 Ende des Meetups

Über Thomas:
Thomas Kruse begann seine Karriere 1998 als freiberuflicher Berater.
Heute ist er Geschäftsführer der trion development GmbH und unterstützt Unternehmen als Architekt und Coach für Projekte, die Java-Technologien einsetzten. Sein Fokus liegt auf Java-basierten Webanwendungen, HTML5 Webfrontends und Containertechnologien.

In seiner Freizeit engagiert er sich für OpenSource-Projekte und organisiert die Java User Group und die Frontend Freunde in Münster.