Vergangenes Meetup

Hamburg Legal Tech Meetup - #4 - The US-Perspective with Mark A. Cohen

Dieses Meetup liegt in der Vergangenheit

72 Personen haben teilgenommen

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Interessierte,

die Digitalisierung des Rechtsmarktes ist kein deutsches Thema, sondern beschäftigt die verschiedenen Akteure in allen Jurisdiktionen der Welt. Dabei sind die Herangehensweisen bei vielen Gemeinsamkeiten durchaus unterschiedlich, und einige Länder schreiten schneller voran als andere.

Am 5. Oktober 2017 ab 19 Uhr werden wir darum beim vierten Hamburg Legal Tech Meetup bei Hogan Lovells den Blick über den Atlantik wagen und uns damit beschäftigen, welche Innovationen aus den USA auf uns zukommen, was wir daraus lernen können und welche Fehler wir vermeiden sollten.

Zuerst wird Markus Hartung (Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession) einen einführenden Überblick über den gegenwärtigen Stand von Legal Tech in Deutschland geben und berichten, welche Hürden in naher Zukunft zu nehmen sind.

Danach wird Mark A. Cohen ausführlich über seine Erfahrungen und die vielfältigen Entwicklungen auf dem US-amerikanischen Rechtsmarkt sprechen. Einen besonderen Fokus wird er dabei auf den Unterschied zwischen “Legal Practice” und “Legal Delivery” sowie darauf legen, wo sich der Rechtsmarkt insgesamt hinentwickeln wird. Mark A. Cohen ist einer der bekanntesten Akteure in der Legal Innovation-Szene in den USA. Er ist seit über dreißig Jahren Anwalt für Zivilrecht. Zu seinen Mandanten gehörten die Vereinigten Staaten von Amerika, vier ausländische Regierungen und etwa 60 Fortune-500-Unternehmen. Er gründete Qualitas, ein LPO-Unternehmen, und wurde später Co-Founder und Geschäftsführer von Clearspire, einem New Law-Rechtsdienstleister. In seinen Vorlesungen an der Georgetown Law School und in seinen Veröffentlichungen, die unter anderem bei Forbes erscheinen, konzentriert er sich auf Veränderungen im rechtlichen Ökosystem und insbesondere auf die Verschmelzung von Recht und Technologie in der Rechtsberatung.

Anschließend gibt es wieder die Gelegenheit, bei Snacks und Getränken weiter über die Themen zu diskutieren.

Das Meetup ist eine kostenlose und offene Veranstaltung für Teilnehmer aus allen Bereichen. Leiten Sie die Einladung darum gern an befreundete Anwälte, Mitarbeiter in Unternehmen, Referendare, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende weiter.

Interessierte melden sich gern vorab über Meetup.com oder unter [masked] an.

Das Meetup wird diesmal in englischer Sprache durchgeführt werden.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und angeregte Gespräche.

Beste Grüße,

Nico Kuhlmann