Azure Cognitive Services voll auf Docker

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Microsoft Cognitive Services (ehemals Project Oxford) sind eine Reihe von APIs, SDKs und Services. Sie stehen Entwicklern zur Verfügung, um ihre Anwendungen intelligenter, ansprechender und auffindbarer zu machen. Cognitive Services erweitern Microsofts KI Plattform.

Wie kann man diese API’s nutzen, wenn man nicht seine Daten in ein Azure Data Center schicken möchte? Nicht jeder Datensatz sollte das eigene Unternehme verlassen. Deshalb bietet Microsoft jetzt das ganze als Dockerimage an, was man auf seiner eigenen Hardware laufen lassen kann. Somit gewinnt man als Unternehmen wieder die Hoheit über seine Daten.

Aktuell sind Maschinelles Sehen, Gesichtserkennung und Textanalyse sowie Language Understanding (LUIS) in Docker verfügbar.

Wie setzte man diese Docker Container richtig im Unternehmen ein. Diese und weitere Fragen wir Alexander Klein in seinem Vortrag beantworten.