Worum es bei uns geht

Connecting people who connect things.

As an extension of the successful meetup IoT Hessen (Frankfurt) https://www.meetup.com/de-DE/IoT-Hessen , IoT Hessen (Kassel) is open to all those who would like to take part in the development of the Internet of Things – be it as an active participant, as an observer or as a participant-observer. In regular evening events, we explore this new, exciting industry from different angles and in different formats: lectures, hackathons, discussions, and more.

Hype, engine of economic growth, innovation driver, technical gimmick: The Internet of Things (IoT) means something different to everyone. But all of us observe the proliferation of connected, intelligent devices and everyday objects. Since Kevin Ashton coined the term "Internet of Things" in 1999, the utopia that computers, sensors and actuators automatically exchange data and control one another is rapidly becoming a reality. This is also evident in the ubiquity of terms such as Industry 4.0, M2M, Industrial Internet or Internet of Everything. More and more traditional enterprises discover the IoT as a fountain of youth for their business. At the same time the IoT has inspired innovative business ideas on which many young startups thrive.

--
Nach dem Erfolg der Meetup-Gruppe IoT Hessen (Frankfurt, https://www.meetup.com/de-DE/IoT-Hessen ) geht nun IoT Hessen (Kassel) an den Start! Es steht allen offen, die an der Entwicklung des Internet of Things teilhaben wollen – als Teilnehmer, Beobachter oder teilnehmende Beobachter. In regelmäßigen Abendveranstaltungen möchten wir diesen neuen, spannenden Industriezweig gemeinsam und interdisziplinär erkunden – in Form von Vorträgen, Hackathons, Diskussionsrunden und mehr. Derzeit finden unsere Events hauptsächlich in Frankfurt statt; langfristiges Ziel ist es aber, auch in anderen hessischen Städten Meetups stattfinden zu lassen: Darmstadt, Wiesbaden, Kassel etc.

Hype, Wirtschaftsmotor, Innovationstreiber, technische Spielerei: Das Internet of Things (IoT) bedeutet für jeden etwas anderes. Aber wir alle beobachten die zunehmende Verbreitung vernetzter, intelligenter Geräte und Alltagsgegenstände in unserem Umfeld. Seit Kevin Ashton den Begriff „Internet of Things“ 1999 prägte, wird aus der einstigen Utopie, dass Computer, Sensoren und Aktoren selbständig Daten austauschen und einander steuern können, Stück für Stück Realität. Auch die Konjunktur verwandter Begriffe wie Industrie 4.0, M2M oder Internet of Everything spricht dafür. So entdecken viele Traditionsunternehmen im IoT einen Jungbrunnen, während sich junge Startups zu innovativen Geschäftsideen inspirieren lassen.

Follow us on Twitter: @iotkssl

Bevorstehende Events (1)

TinyML – Machine Learning für eingebettete Systeme (Meetup #6)

**Das Event wird über Zoom gehostet.** "Für den Einsatz von Machine Learning benötigt man viel CPU- und GPU-Leistung! Das funktioniert niemals auf eingebetteten Systemen!" Richtig? Falsch! Während das Training von ML-Modellen nach wie vor nach potenter Hardware verlangt, lassen sich bereits trainierte Modelle so weit optimieren, dass sie auch auf Systemen mit stark beschränkten Ressourcen ausgeführt werden können. Wie das funktioniert, was Machine Learning eigentlich ist und wie ein TinyML-Workflow auf Basis von TensorFlow Lite for Microcontrollers aufgebaut wird, soll in diesem Vortrag gezeigt werden. Weiterhin werden wir in einer Live-Demo sehen, wie eine Machine Learning-Anwendung auf einem Arduino-Board installiert und ausgeführt wird. Speaker: Jens Siebert (https://twitter.com/jens_siebert) ist Senior Software Developer bei der doks.innovation GmbH. Er ist ein Fullstack IoT Developer und somit sowohl in die Umsetzung einer komponenten-basierten Softwarearchitektur für eingebettete, sicherheitskritische Systeme als auch in die Entwicklung von Cloud-Services rund um diese Systeme involviert. Er ist seit 20 Jahren in der Softwareentwicklung tätig und blickt dabei gerne einmal über den Tellerrand hinaus. Sein aktueller Schwerpunkt ist die Entwicklung von Anwendungen mit Hilfe der Azure IoT Services. Derzeit beschäftigt er sich mit der Anbindung von Sensoren über das LoRa-Funkprotokoll an Azure IoT Hubs. Auch neuartige Steuerungsmöglichkeiten für IoT Anwendungen mit Hilfe von Sprache, Text oder Interaktionen in VR/AR gehören zu seinen Interessensgebieten. Jens ist regelmäßig als Sprecher bei diversen Meetups aktiv, unter anderem bei der .NET User Group Paderborn, der .NET User Group Kassel, sowie beim WebMontag in Kassel. Er ist Initiator der The Things Network Community in Baunatal.

Fotos (35)

Du findest uns auch auf