IODA - Ein Architekturmodell für bessere Evolvierbarkeit

Veranstaltet von Lightweight Java User Group München

Öffentliche Gruppe

Dies ist ein vergangenes Event

56 Personen haben teilgenommen

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Servus Lightweights,

Ralf Westphal, der Mitgründer der Initiative Clean Code Developer bringt im Herbst ein spannendes Thema für euch mit: IODA

IODA ist Architekturmodell für bessere Evolvierbarkeit: Komplexe funktionale Abhängigkeiten sind ein Merkmal von Legacy Code. Und das, obwohl es an Architekturmustern wie Schichten, Zwiebeln, Hexagonen nicht mangelt. Der Grund? Diese Muster brauchen solche Abhängigkeiten. Zur Verbesserung der Situation stellt der Vortrag eine grundlegende Alternative für jede Art von Software vor. Sie macht Schluss mit funktionalen Abhängigkeiten (oder minimiert sie zumindest). Sie ist orthogonal zu überkommenen Vorstellungen inhaltlicher Modularisierung. Und sie verbindet objektorientierte mit funktionaler Programmierung.