Do Women Matter? – Talk & Diskussion zur chancengerechten Talententwicklung

Dies ist ein vergangenes Event

22 Personen haben teilgenommen

Details

Auch 2018 ist es noch notwendig auf Chancengleichheit zu achten, denn aktuell sind nur 8% der Vorstandsmitglieder in Deutschland weiblich – auf den Ebenen darunter ist das Bild nicht deutlich anders.
Gemeinsam wollen wir daher über das Thema sprechen: Welchen Beitrag leisten Organisationen zu chancengerechter Talententwicklung? Aber auch: Was sind typische „Karriereverhinderungsstrategien“ – welche sind selbstgemacht und welche strukturell bedingt? Was kann Frau tun, um sich für eine Management-Karriere richtig zu positionieren?

Nach zwei kurzen Impulsen von Sabine Hager, Diversity Manager TÜV Rheinland und Robert Franken, dem Gründer der Plattform „Male Feminist Europe“ und Experte in den Bereichen Organisationskultur, Positionierung, Strategie und digitaler Wandel, steigen wir in eine aktive Diskussion ein.

Wir, dass sind die Mitglieder der Initiative „Chefsache“; ein Netzwerk von aktuell 25 Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und öffentlichem und sozialem Sektor, dem auch TÜV Rheinland angehört. Wir möchten geeignete Rahmenbedingungen für die bestmögliche Entwicklung von Talenten schaffen. Wenn Talentwicklung wirklich chancengerecht und nach objektiven Kriterien erfolgt, steigt auch die Diversität im Management. Und das zahlt sich aus: Die „Women Matter“-Studie zeigt, dass divers aufgestellte Unternehmen wirtschaftlich erfolgreicher sind.

Daher freuen wir uns auf Teilnehmer*innen aus den Bereichen Personalmanagement und –Entwicklung sowie Interessierte an den Themen Talententwicklung und Diversity, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen.

Mitveranstalterin ist das European Women Management Development Network (EWMD).

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für Fingerfood beim Networking ist gesorgt.