Vergangene Meetups (103)

Worum es bei uns geht

„Gott kann man nicht im materiellen Körper finden, aber wenn man es könnte, dann würde man ihn im Herzen finden.“ (Aba Aziz Makaja) Wir treffen uns jeweils Mittwoch Abend für Yoga und Meditation. Wir praktizieren gemeinsam einfache Hatha-Yoga Übungen mit einer anschließenden, geführten Komaja-Meditation. Danach besteht die Möglichkeit zum Austausch. Die grundlegende Technik der Komaja Meditation ist eine kombinierte Saguna- und Nirguna-Meditation. Im ersten Teil wählt der Meditierende eine Person des anderen Geschlechts aus, z.B. den Liebespartner, eine unbekannte Person oder einen Heiligen. Wesentlich ist, dass diese Person in ihm ein Gefühl der Liebe, Vergötterung, Bewunderung, Ekstase, Freude, Hingabe usw. erweckt. Man fühlt ein starkes Strahlen aus der Brust und das Strömen der Lebensenergie durch den ganzen Körper. Im zweiten Teil der Meditation bemüht sich der Meditierende, den Geist frei von jeglichem Inhalt zu machen. Er beobachtet alle Impulse, die aus dem inneren und der Umgebung kommen, ohne jedoch darauf zu reagieren oder darüber nachzudenken. Sein Bewusstsein bleibt rein wie ein Spiegel. Im zweiten Teil verweilen wir also in Bewusstheit, Wachheit, Geistesgegenwart, und dies in Abwesenheit jeglicher gedanklicher und emotionaler Aktivitäten.

Mitglieder (81)

Fotos (12)