UI-Testautomatisierung mit dem Robot Framework

Nimmst du teil?

7 Personen nehmen teil

Teilen:
Bild des Veranstaltungsortes

Details

UI-Testautomatisierung mit dem Robot Framework
(von René Drescher-Hackel)

Webanwendungen sind heute schnell runter programmiert. Selten ist in den Angebotskalkulationen der Aufwand für die Anwendungstests enthalten. Gerade bei Businessanwendungen (auch wenn es nur Intranet-Anwendungen sind) kann es problematisch werden, wenn keine definierten Testfälle vorliegen. Ebenso kann es im Abnahmeprozess schwierig werden, wenn Kunde und Entwickler von zwei verschiedenen Paar Schuhen reden. Ein weiteres Problem beim Testen kann sein, wenn die Webanwendung eigentlich nur der Datenmittler ist, also im Wesentlichen von den Datenbankabfragen lebt. Und wer kennt es nicht, die allseits bekannte Entwickleraussage: „Bei mir läuft es...“. In all diesen Fällen kann es von Vorteil sein, wenn man eine Testmöglichkeit hat, die der Betrachtungsweise des Kunden, des Anwenders am nächsten kommt. Der Kunde interessiert sich nicht für den coolen Code, der Kunde drückt auf einen Button und erwartet, dass es läuft. Hier können automatisierte Testfälle weiterhelfen, welche das UI automatisiert betrachten.

Ich werde an diesem Abend versuchen, einen kleinen Einblick in die UI-Testautomatisierung zu geben, welches Framework sich hierbei angeboten hat und welche Stolpersteine mir alles begegnet sind.

Über den Sprecher
René Drescher-Hackel ist Senior Consultant bei der Clear Group Nürnberg. Die Clear Group ist Teil der Alten Gruppe. Seit 1999 beschäftigt ihn die Softwareentwicklung, und ist seitdem der Webentwicklung verschrieben. Seine Schwerpunke liegen im Bereich der Microsoft Technologie und IE. Aktuell beschäftigt er sich mit react und react native (statt angular :-)), ansonsten aber mit Herz und Seele mit .NET.

Weitere Informationen unter http://www.indot.net/