Vergangene Events

Blockchain - Why all the buzz?

Dieses Meetup liegt in der Vergangenheit

66 Personen haben teilgenommen

Details

Hallo zusammen,

das Mai-Meetup findet (auch) im Rahmen der Web-Week statt und wird freundlicher Weise wieder von der Ancud IT ausgerichtet. Wer sich schon über die Web-Week zu diesem Event angemeldet hat, melde sich bitte NICHT noch zusätzlich über die Meetup-Plattform an.

Viele Grüße, Jens Albrecht

Blockchain - Why all the buzz?

Is it the next disruptive revolution after the web?

Den Bitcoin kennt mittlerweile jeder. Aber er ist nur das bekannteste Beispiel eine ganzen Familie von Technologien: Blockchain heißt das Zauberwort. Blockchain-Technologien ermöglichen radikale Dezentralisierung. Das macht Hoffnung auf Disruption.

Wir werden gemeinsam sehen

* was Blockchain ermöglicht und was nicht,

* wie disruptive Geschäftsmodelle mit Blockchain aussehen können,

* wie Blockchain technisch funktioniert und

* was um aller Welt Blockchain im Big Data Meetup zu suchen hat.

Wir werden uns an Beispielen ansehen

* wie man Blockchain in der Realität implementieren kann,

* wieso Blockchain mehr ist als nur Krytowährungen,

* was sich hinter den ominösen Smart Contracts verbirgt und

* welche Vorraussetzungen man braucht um selber loszulegen.

Anschließend wollen wir in einer interaktiven Session in Gruppen selber aktiv werden, disruptiv denken und uns austauschen. Hier ist jeder gefragt mit seinem ganz persönlichen Hintergrund und seinen ganz persönlichen Ideen. Die Session richtet sich an Interessierte, die mehr über Blockchain lernen und andere technologiebegeisterte treffen wollen. Technischer Hintergrund ist nicht erforderlich.

Referent:

Johannes F. Knauf unterstützt als Consultant bei der Ancud IT-Beratung GmbH seine Kunden beim erfolgreichen Einsatz verteilter Systeme und der Adoption neuer Technologien. Neben klassischen Grundnahrungsmitteln wie DevOps, Reactive, NoSQL, Agile und Domain Driven, gehört zu seiner artgerechten Haltung eine solide Versorgung mit ständig neuen technischen, inhaltlichen und methodischen Herausforderungen. Der Ausbau der innovationsfreudigen, technologieaffinen Szene in der Metropolregion Nürnberg liegt ihm am Herzen.