Leben und Arbeiten auf dem Land - Geschichten, Projekte und Erfahrungen

Dies ist ein vergangenes Event

43 Personen haben teilgenommen

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Zu diesem Meetup haben wir drei inspirierende Frauen zu Gast die aus eigener Erfahrung und umfassenden Recherchen von Landprojekten und neuen Formen des Landleben berichten. Es gibt geballtes Praxiswissen für Euch und die tolle Gelegenheit mit unseren erfahrenen Gäste bei einem Getränk in Austausch zu kommen.

Wir freuen uns auf:

Eleonore Harmel:
Eleonore ist Urban Designerin und Mitgründerin des Denk- und Designbüros studio amore. Ihr Arbeitsfeld liegt an der Schnittstelle räumlicher und gesellschaftlicher Transformation. Sie forscht für das Thünen-Institut für Regionalentwicklung über die Entwicklung ländlicher Räume und die Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure. Durch Ihre Arbeit und als Mentorin im Programm Neulandgewinner der Robert Bosch Stiftung hat Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Entwicklungen und berichtet, welche Initiativen neben den jungen Kreativorten (schon länger) im ländlichen Raum aktiv sind und welche Trends Sie derzeit sieht.

Sabeth Kerkhoff
Gemeinsam mit Mathias Burke, Leon Jank und Eleonore ist Sabeth Autorin des Buches “Ländliche Verheissung. Lebens- und Arbeitsprojekte rund um Berlin”. An diesem Abend gibt es eine exklusive Buchvorstellung und Ihr habt die Möglichkeit direkt mit den Autor*innen zu sprechen sowie einen Blick hinter die Kulissen der Buchentstehung zu werfen. Sabeth erzählt von der Entstehungsgeschichte des Buches und den Reisen zu den ausgewählten Projekten. Für Euch die perfekte Möglichkeit selbst etwas zu schmöckern und das Buch zu erwerben.

Franka Kohler
Franka arbeitet als Coach und Trainerin rund um die Themen neue Arbeitsmodelle und soziale Innovationen im ländlichen Raum, Social Entrepreneurship und Female Empowerment.
Mit Ihrem Projekt LANDWÄRTS begleitet Sie Menschen, die davon träumen aufs Land zu ziehen und dort mit einer innovativen Geschäftsidee durchzustarten. Über ihre persönlichen Erfahrungen, den Schritt aufs Land zu wagen, und den Ansatz des LANDWÄRTS-Programms, tauschen wir uns an diesem Abend aus.