Virtuelle Techniken im industriellen Service

Dies ist ein vergangenes Event

15 Personen haben teilgenommen

Messe Stuttgart

Messepiazza 1 · Stuttgart

Wie du uns findest

Die Regio Lounge befindet sich im Eingang Ost auf der linken Seite (Richtung ICS Int. Congress Centrum) Parkmöglichkeiten befinden sich im Boschparkhaus P 20 und P21 – dann laufen Sie von dort über die Messepiazza direkt in den Eingang Ost.

Bild des Veranstaltungsortes

Details

17.07 Update!
- Wegbeschreibung (siehe wie Du uns findest)
- Zustätzlich Anmeldung auf XING

Wegbeschreibung
Wegbeschreibung geändert, wir treffen uns weiterhin an der Stuttgarter Messe, aber in der Regio Lounge, siehe Beschreibung unten

Zusätzliche XING Anmeldung würde uns helfen!
Da wir diesen Event zusammen mit VDC veranstalten, würde es uns helfen, wenn Ihr Euch auch auf dieser Webeite registrieren könntet.
Es macht die Planung leichter.
Link: https://www.xing.com/events/virtuelle-techniken-service-2089883

-------------------------
AFSMI ist ein Verein von Experten aus dem industriellen Dienstleistungsgeschäft, welches Dienstleistungen wie Beratung/Consulting, Support, Kundendienst, Customer Success, Schulungen, Betrieb, XaaS(z.B. IOT Lösungen) im B2B Umfeld umfasst.

Unser Ziel ist es unseren Mitgliedern durch den Austausch Ihrer eigenen Erfahrungen, aber auch durch die Zusammenarbeit des AFSMI mit Hochschulen und Forschung zu helfen, in ihrem Service Business ständig erfolgreicher zu werden. Auch möchten wir dazu beitragen, dass das Service Business eine grössere Aufmerksamkeit, insbesondere bei der jungen Generation erhält. Denn der Anteil des Service Business am Umsatz der Unternehmen steigt ständig, die unternehmerische Abhängigkeit von einem profitablen Service mit positiver Kundenbindung auch! Damit wird dieses Business von einem taktischen zu einem strategischen Instrument und damit ist es der ideale Ort für eine erfolgreich Karriere!

In der Veranstaltung am 24.7 bei der Landesmesse Stuttgart geht es um Virtual und Augemented Reality im Service.

Virtuelle Techniken im Service gewinnen an Relevanz. Wahrscheinlich werden folgende vier Aspekte in der Zukunft zentral sein:

Service Engineering: Mit Hilfe von VR- Serviceability-Studien lassen sich interaktive 3D-Modelle explorieren, um visuelle und manuelle Zugänglichkeit zu allen relevanten Komponenten der Maschine sicherzustellen - für alle Varianten, an allen Verbau-Optionen und aus allen denkbaren Perspektiven

Service-Training: Virtuelle Umgebungen eignen sich hervorragend um, die vier Wissensarten Positionswissen, Strukturwissen, Verhaltenswissen und Prozedurwissen zu verwalten. Diese Möglichkeiten lassen sich natürlich nutzen, um Service-Kräfte zu trainieren.

Service-Assistenz: Mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablet PCs und Smart Glasses können den Service-Techniker im Feld mit Wissen und Kommunikation unterstützen.

Service-Dokumentation: Der Service-Vorgang wird mittels digitaler Assistenzsysteme erfasst, etwa für die Qualitätssicherung, den Konfliktfall oder als Grundlage für die Abrechnung erbrachter Leistungen.
Diskutieren Sie Möglichkeiten, Chancen und Technologien mit Fachexperten vor Ort. Wir laden Sie dazu herzlich ein.

Wir sind froh dass wir zusammen mit Vitural Dimenion Center und der Stuttgarter Messe dieses MeetUp organisieren zu können und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Agend (noch nicht Final aber Daimler und HP haben mit interessanten Projekten mit VR/SR im Service zugesagt)

14:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer

14:15 Uhr Begrüßung & Einführung
Manfred Botschek (AFSMI)

14:30 Uhr Augmented Distance Service
Kemal Gider (CDM Tech)

15:00 Uhr HP Virtual Reality – die neue Art des Lernens
Georg Bons (Intracon)

15:30 Uhr Kaffeepause + Begleitausstellung

16:00 Uhr Augmented Instructor
Christoph Kluge (tepcon)

16:30 Uhr Autoreparatur 2020 unterstützt durch AR -
ein Prototyp von Daimler (inkl. live-Demo)
Stefan Schick (Daimler)

17:00 Uhr Worldcafé: Chancen, Treiber, Hemmnisse von
Virtuellen Techniken im Service
Moderation: Manfred Botschek

17:45 Uhr Get Together

Treffen im Mövenpick von Teilnehmern (Selbstkosten)