Worum es bei uns geht

More and more people are feeling exhausted, tired, overwhelmed, for many people, the world in which they live has become too much, too fast-paced, too unpredictable, too unmanageable. Why is that?

With his book "Reinventing Organizations" Frederic Laloux presents an analysis of the possible problem and at the same time a concrete suggestion how to solve the problem.

In a nutshell: the way people live, what they think, how they feel, what goals they pursue, what values they strive for is inseparable from society and the way society is organized.

According to Frederic Laloux, the key problem is that the way we run organizations no longer works. So it's about finding a whole new way to organize organizations, institutes, companies.

„Somehow, almost everyone feels that the way we work in organizations today is not working anymore, that the previous system has passed its zenith. Sometimes you get the impression that everyone is losing out.

One study after another shows that the vast majority of employees no longer enjoy working. For example, a 2013 poll by Gallup showed that only 13 percent of employees worldwide are truly engaged in their work (63 percent are only half-heartedly present and 24 have internally quit).
Management guru Gary Hamel correctly describes this as "shame of the management“.

Customer confidence in business is at a low, and so is brand loyalty. In many countries health care seems to be profoundly inadequate. Children are trafficked in schools in groups of twenty or thirty students through a fixed curriculum, like goods in a factory, and a shocking number of them can not keep up with this system.

But even more fundamental than all these problems is the damage we inflict on the planet that houses us. To varying degrees, all organizations are part of a system that pollutes the atmosphere, water and soil, destroys at a daunting time inestimable ecosystems and animal species, and exploits resources that will no longer be available to our children's children. "
Frederik Laloux „Reinventing Organizations“

In his book, Frederic Laloux presents case studies of how companies have developed a new organizational model that Laloux calls evolutionary-teal.
Buurtzorg, AES, Heiligenfeld, Patagonia, Favi are companies that use the organizational model evolutionary-teal.

Teal organizations follow the same philanthropic intent underlying the concept of Nonviolent Communication.

Nonviolent Communication (NVC), also called Collaborative Communication is an approach to nonviolent living developed by Marshall Rosenberg.
It is based on the idea that all human beings have the capacity for compassion and only resort to violence or behavior that harms themselves and others when they do not recognize more effective strategies for meeting needs.
Habits of thinking and speaking that lead to the use of violence (social, psychological and physical) are learned through culture. NVC theory supposes all human behavior stems from attempts to meet universal human needs and that these needs are never in conflict. Rather, conflict arises when strategies for meeting needs clash. NVC proposes that people identify shared needs, revealed by the thoughts and feelings that surround these needs, and collaborate to develop strategies that meet them. This creates both harmony and learning for future cooperation.

How does it work?

We will get to know and practice the concepts of Teal organizations. We dedicate the first 45 minutes of the Meetup to the theory and the rest of the time of practice, that is, the practice of concepts and models.

The Meetup will take place weekly. Always alternating between German and English. So, if you like, you have the opportunity to hear and work with the same content in German and English.

This Meetup is for people:
- who are interested in "Reinventing Organizations" and the evolutionary-teal model
- who want to improve their communication skills
- who want to experience and understand group dynamics
- who want to practice non-violent communication
- who are curious and hungry for innovation and new ideas

—-

Immer mehr Menschen fühlen sich ausgelaugt, müde, erschöpft, überfordert, vielen Menschen ist die Welt in der sie leben zuviel geworden, zu schnelllebig, zu unberechenbar, zu unüberschaubar. Woran liegt das?

Frederic Laloux legt mit seinem Buch „Reinventing Organizations“ eine Analyse des möglichen Problems und gleichzeitig einen konkreten Vorschlag wie man das Problem lösen könnte vor.

In a nutshell: die Art und Weise wie Menschen leben, was sie denken, wie sie sich fühlen, welchen Ziele sie verfolge, nach welchen Werten sie streben, ist untrennbar mit der Gesellschaft und der Art und Weise wie sie organisiert ist verwoben.

Nach Frederic Laloux liegt das zentrale Problem darin, dass die Art und Weise, wie wir Organisationen führen, nicht mehr funktioniert. Es geht also darum, einen ganz neuen Weg zu finden Organisationen, Institute, Unternehmen, zu organisieren.

„Irgendwie spürt fast jeder, dass die Art und Weise, wie wir heute in Organisationen arbeiten, nicht mehr funktioniert, dass das bisherige System seinen Zenit überschritten hat. Manchmal hat man den Eindruck, dass alle den Kürzeren ziehen.

Eine Studie nach der anderen verdeutlicht, dass die große Mehrheit der Mitarbeiter keine Freude mehr bei der Arbeit hat. Eine Umfrage von Gallup aus dem Jahre 2013 zeigte zum Beispiel, dass nur 13 Prozent der Mitarbeiter weltweit wirklich mit Engagement bei ihrer Arbeit anwesend sind (63 Prozent sind nur halbherzig anwesend und 24 haben innerlich gekündigt).
Der Managementguru Gary Hamel bezeichnet das zutreffend als“Schande des Managements“.

Das Vertrauen des Kunden in Unternehmen ist auf einem Tiefpunkt, und das gilt auch für ihre Markentreue. In vielen Ländern scheint das Gesundheitswesen zutiefst unzureichend zu sein. Kinder werden in den Schulen in Gruppen von zwanzig oder dreißig Schülern durch einen festen Lehrplan geschleust, wie Waren in einer Fabrik, und schockierend viele von ihnen können mit diesem System nicht mithalten.

Aber noch grundlegender als all diese Probleme ist der Schaden, den wir dem Planeten zufügen, der uns beherbergt. In unterschiedlichem Umfang sind alle Organisationen Teil eines Systems, das die Atmosphäre, das Wasser und den Boden verschmutzen, in beängstigender Geschwindigkeit unschätzbare Ökosysteme und Tierarten zerstört und Rohstoffe ausbeutet, die den Kindern unserer Kinder nicht mehr zur Verfügung stehen werden.“
Frederik Laloux „Reinventing Organizations“

In seinem Buch präsentiert Frederic Laloux Fallbeispiele wie Unternehmen ein neues Organisationsmodell entwickelt haben. Buurtzorg, AES, Heiligenfeld, Patagonia, Favi, sind alles Unternehmen die Laloux Teal Organisationen nennt. (Teal ist englisch für Türkis)

Teal Organisationen verfolgen die gleiche philanthropische Intention die dem Konzept der Gewaltfreien Kommunikation zugrunde liegt.

Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt. Es soll Menschen ermöglichen, so miteinander umzugehen, dass der Kommunikationsfluss zu mehr Vertrauen und Freude am Leben führt.

Empathie ist nach Rosenberg eine Grundvoraussetzung gelingender Kommunikation. Er geht davon aus, dass die Form, in der Menschen miteinander kommunizieren, einen entscheidenden Einfluss darauf hat, ob sie Empathie für ihr Gegenüber entwickeln und ihre Bedürfnisse erfüllen können. Außerdem nimmt er an, dass Menschen unter freien Bedingungen die emphatische Verbindung zum Mitmenschen suchen.

Die GFK soll helfen, sich ehrlich und klar auszudrücken und emphatisch zuzuhören. Sie ist auf die Bedürfnisse und Gefühle gerichtet, die hinter Handlungen und Konflikten stehen. Sie ist weniger als eine Kommunikations-Technik zu betrachten, sondern mehr als eine Bewusstwerdung über Möglichkeiten des emphatischen Kontaktes.

WIE?

Wir werden die Konzepte von Teal Organisationen kennenlernen und parallel dazu immer auch üben. Die ersten 45 Minuten des Meetups widmen wir der Theorie und den Rest der Zeit der Praxis, d. h. dem Üben der Konzepte und Modelle.

Das Meetup wird wöchentlich stattfinden. Immer abwechselnd auf deutsch und auf englisch. Wenn du magst hast du also die Gelegenheit die gleichen Inhalte einmal auf deutsch und auf englisch zu hören und damit zu arbeiten.

Dieses Meetup ist für Menschen
die sich für „Reinventing Organisations“ und das Organisationsmodel „Teal“ interessieren
die ihre kommunikativen Fähigkeiten verbessern wollen
die Gruppendynamik erleben und verstehen wollen
die sich in gewaltfreier Kommunikation üben wollen
die neugierig und hungrig nach Innovationen und neuen Ideen sind

Vergangene Events (14)

Empathy (English)

Selbst Community HQ

Empathie (Deutsch)

Selbst Community HQ

Conflict Resolution (English)

Selbst Community HQ

Konfliktlösung

Selbst Community HQ

Fotos (11)