"SKALIERUNG! SKALIERUNG! SKALIERUNG!" mit Christoph Schmiedinger

Nimmst du teil?

1 Platz frei

Teilen:
Bild des Veranstaltungsortes

Details

Wir freuen uns, euch zum nächsten bg Meetup in Wien einladen zu dürfen. Dieses Mal wird Christoph Schmiedinger, Senior Management Consultant bei borisgloger consutling, aufklären, wie man agile Methoden skalieren kann.

---------------------------------

Ganze Unternehmen stellen heute auf Agilität um und schrecken dabei auch nicht vor Abteilungen außerhalb der Produktentwicklung zurück. „Wie können wir agile Methoden skalieren?“ – diese Frage wird in diesen Unternehmen üblicherweise gestellt. Nur leider ist es die falsche Frage.
Ans Ziel führt hingegen die Überlegung: „Wie können hochkomplexe große Vorhaben in unserer Organisation gelingen?“ Skalierung gelingt, wenn in der Organisation die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden – und dazu braucht es nicht zwingend Frameworks wie SAFe oder LeSS.

Architektur, Infrastruktur, Skills, Know-how, Führung und natürlich Zusammenarbeitsmodelle – das sind die Angelpunkte eines gesamtheitlichen Bildes einer erfolgreichen Skalierung. Eine geeignete (Organisations-)Architektur ist die Basis: Sie stellt den einzelnen Einheiten für die einfache Zusammenarbeit sowohl technisch als auch kommunikativ eine unterstützende Infrastruktur zur Verfügung. Gebraucht werden dafür Projektbeteiligte, die mit ihren Skills genau diese neuen Architekturen und Infrastrukturen aufbauen und mit ihnen umgehen können. Für die Umsetzung verlangen skalierte Großprojekte ein profundes Wissen in der Produktentwicklung, die das konsequente Denken aus Kunden- und Nutzersicht fördert. Nicht die Effizienz steht im Vordergrund, sondern die richtige Lösung.

Agile Management-Frameworks wie Scrum oder Kanban sind in diesem Bild nur ein Puzzlestein der Skalierung agiler Prozesse, wenn auch ein hochgradig wichtiger. Dabei muss sowohl die taktisch-operative Abstimmung in den Teams als auch die strategische auf der Portfolioeben zur Zusammenarbeit motivieren und funktionieren. Ausschlaggebend ist dabei auch eine Führung, die ihre wichtigste Aufgabe darin sieht, Kollaboration über alle Ebenen hinweg zu ermöglichen. Erst mit einem ganzheitlichen Ansatz kann es uns gelingen, große Projekte wirklich zu skalieren und damit einen nachhaltigen Effekt zu erzielen: ein agiles Unternehmen.

---------------------------------

Zeitplan:
18:30 Einlass - Ankommen - Getränke und leckere Snacks zum Geniessen warten auf euch

19:00 Start des Meetups

19:05 Toller Vortrag zum Thema: "Skalierung! Skalierung! Skalierung!"

19:30 Fragen, Diskussionen, Networking

22:00 Ende