Azure Databricks - Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum einfachen Start

Nimmst du teil?

20 Personen nehmen teil

Teilen:

Details

Hast Du schon von Azure Databricks, dem neuen Mitglied in der Azure Big Data Familie, gehört? Es wäre falsch von mir, Azure Databricks nur als einen verwalteten Apache Spark zu bezeichnen, da Databricks so viel mehr bietet.
Neben dem Transformieren von Daten kann Databricks nicht nur Deine Daten streamen, es kann auch Deine ETL-Prozesse abbilden, Machine Learning Modelle trainieren und zur Exploration von Daten genutzt werden. All das steckt im leistungsstarken Kern von Databricks, gepaart mit einer integrierten Entwicklungsumgebung.
Als “First-Class Citizen” in Azure ist Databricks ein “Platform as a Service”-Angebot, das es jedem ermöglicht, Big Data für sich zu nutzen.

Selbstverständlich, sind die ersten Schritte mit einer neuen Technologie die schwierigsten. Genau deshalb möchte ich mir mit euch in dieser Session ansehen, wie man Azure Databricks bereitstellt. Du lernst wie man Cluster konfiguriert, zeitgesteuerte Jobs einplant, auf Sicherheit achtet und vieles mehr.

---

Andre berät, in seiner Rolle als Technology Solutions Professional, Kunden rund um die Microsoft Data Platform. Bereits seit Version 7.0 sammelt Andre Erfahrungen mit der SQL Server Produktfamilie, wobei er seinen Schwerpunkt auf die Infrastruktur, Mission Critical Systems und Security gelegt hat. Heute konzentriert sich Andre auf die Verarbeitung von Daten in der Cloud. Dazu zählen Modern Data Warehouse Architekturen, Künstliche Intelligenz und neue skalierbare Datenbank Systeme, wie zum Beispiel die Azure Cosmos DB.

Neben seiner Tätigkeit bei Microsoft engagiert sich Andre in der Community als Chapter Leader der PASS Regionalgruppe in Bayern und ist als Sprecher in User Groups und auf internationalen Konferenzen anzutreffen.