Worum es bei uns geht

Wir sind Berliner Studis, die auf offenes Denken und Rationalität stehen. Auf unseren Treffen machen wir Vorträge und diskutieren über alle Themen die wir wichtig finden. Deren Spektrum erstreckt sich von Genetik über Feminismus bis zu künstlicher Intelligenz, denn wir mögen keine vorgefertigten Denkschablonen und schlagen Brücken zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. Wir wollen aber nicht nur analysieren, sondern auch gestalten. Uns schwebt eine Gesellschaft vor, die die Chancen und Risiken neuer Technologien realistisch einschätzt, statt sie aus Unwissen rundheraus abzulehnen, und die überkommene Moral durch die pragmatische Abwägung der Interessen ihrer Mitglieder ersetzt.

Wir freuen uns über alle offenen, kreativen und aufgeschlossenen Köpfe, die dabei sein möchten!

Neben den Meetups treffen wir uns circa alle zwei Wochen an unterschiedlichen Tagen zur Organisation unserer Projekte. Dabei arbeiten wir regelmäßig mit der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) zusammen. Unsere interne Kommunikation findet größtenteils in unserer Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/336425356563404/?fref=ts)statt. Interessierte sind herzlich eingeladen! :)

http://www.shbh-gbs.de Facebook (https://www.facebook.com/SHBHGBS)

We are students in Berlin that are into open thinking and rationality. At our meetups we give lightning talks and discuss any topic we consider to be important. The topics range from genetics over feminism to AI, because we don't like ready-made patterns of thought and build bridges between science and humanities. However we want not only to analyse but also to shape the world we live in. The society we have in mind asseses the risks and opportunities of new technologies realistically and has replaced obsolete morality with the pragmatic balancing of it's members interests.

We welcome all smart people who think out of the box. Most of the internal communication of the group happens in our Facebook-group (https://www.facebook.com/groups/336425356563404/?fref=ts). Don't hesitate to join us! :)

www.shbh-gbs.de (http://www.shbh-gbs.de/) Facebook (https://www.facebook.com/SHBHGBS)

Bevorstehende Events (2)

Humanistisches Picknick zum Semesterbeginn

Monbijoupark

Zum Beginn des neuen Semesters treffen wir uns bei einem zwanglosen Picknick, um die Sonne zu genießen, über dies und das zu plaudern und leckeres Essen zu verspeisen. Wir treffen uns im Monbijoupark. Die Ersten werden ab 15.00 da sein. Es gibt eine kleine Vorstellungsrunde gegen 17.00, und wer möchte kann dann kurz erzählen, wer er ist, was er so macht und was ihn so interessiert. Wir erzählen auch gerne von der Hochschulgruppe und unseren Plänen, und natürlich freuen wir uns auch über neue Anregungen und Ideen. In erster Linie wollen wir aber einfach nur gemütlich etwas Zeit zusammen verbringen. Bringt gerne auch eure humanistisch-rationalistisch-interessierten Freunde mit! :) Apropos mitbringen: Denkt auf jeden Fall an Decken und kuschelige Pullover, falls es abends kühl wird. Außerdem sollte jeder Essen und Getränke beisteuern, damit wir genug für alle haben. Wir werden ein bis zwei Wochen vor dem Event ein Dokument hochladen, in dem wir uns absprechen können, wer was mitbringt. Es wird auch jede Menge vegetarische und vegane Optionen geben. Falls es regnen sollte oder zu kalt wird, um draußen zu sitzen, werden wir stattdessen in ein Café oder einen gemütlichen Imbiss in der Nähe umziehen – wir aktualisieren dann diese Veranstaltungsbeschreibung entsprechend. Das Picknick endet, wenn die Letzten nach Hause gegangen sind :) Wir freuen uns auf euch!

Humanisten in der Sternwarte: Science-Fiction-Stummfilmkonzert

Archenhold Observatory

Frau im Mond --- Einer der frühsten Science-Fiction-Klassiker, eine Zukunftsvision der 20er-Jahre, und ein fulminantes Klavierkonzert zur Untermalung des Stummfilms, all das in der Archenholdt-Sternwarte. Da müssen wir natürlich hin! Aus der offizielle Veranstaltungsbeschreibung: "Stephan v. Bothmer interpretiert Fritz Langs Weltraumabenteuer mit seiner unnachahmlichen Musik live am Flügel: packend, dramatisch, virtuos. Ein Rausch! Die Deutschen fliegen zum Mond. An Bord der Rakete: Wissenschaftler, Ingenieure, Abenteurer. Aber auch ungebetene Gäste: der Spion einer Wirtschaftsmacht, die das Mondgold unter ihre Kontrolle bringen will, und ein kleiner Junge, der sich als blinder Passagier an Bord geschlichen hat. Und zwei Liebende, die nicht zueinander finden dürfen. Fritz Langs letzter Stummfilm ist, wie schon METROPOLIS, Liebesgeschichte und Zukunftsvision zugleich: Science Fiction der Weimarer Republik. Für den Start der Mondrakete erfand Lang den Countdown. Als wissenschaftliche Berater engagierte er die Physiker Hermann Oberth und Willy Ley, die damals tatsächlich an Weltraumraketen arbeiteten und überzeugt waren, ein wie im Film dargestellter Mondflug könne bis Ende der 30er Jahre realisiert werden." Wir treffen 18:30 am S Treptower Park und gehen dann gemeinsam zur Sternwarte. Anschließen gehen wir noch zusammen etwas essen und diskutieren Retrofuturismus, Zukunftsvisionen und Filmkunst. Freunde mitbringen ist ausdrücklich erwünscht!

Vergangene Events (30)

Hamed Abdel-Samad: Integration - Protokoll des Scheiterns

Humboldt University of Berlin

Fotos (21)

Du findest uns auch auf