Nächstes Meetup

WWRuhr #38 - design systems und Vue.js mit Nuxt.js
Es wird dieses Mal den ersten internationalen Gast geben, ich freue mich sehr, dass das geklappt hat. Lokale Kompetenz kommt auch nicht zu kurz; unser zweiter Gast nimmt den Weg aus Gelsenkirchen auf sich. "Your team primer on design systems" mit Liv Madsen (@livmadsen) Even though most of us understand that web visuals and code are often two sides of one coin, getting a bunch of designers and developers to work in unison on digital products can be surprisingly tricky. Especially on long running products. Isn’t there something we can lean on for help? Enter: design systems! This talk will provide a basic introduction to design systems and pattern libraries, focusing on how they can help us to bridge the gaps and optimise workflows within digital teams. Ja, dieser Vortrag ist auf Englisch! Liv has been putting pictures, code, and words on the web for the last 20 years. As a frontend developer she spends her days on scalable css architecture, coaching teams, and developing component libraries and digital design systems. Among others, she's helped Edenspiekermann establish design systems as the de facto work method for their clients, such as Red Bull and The Economist. Currently she’s with Field Intelligence in Berlin. She cares greatly for design (and designers) and always carries a torch for putting people at the center of development. "Vue.js und Nuxt.js" mit Mirko Lemme (@mileonnet) In Sachen JavaScript erfreut sich in der Front-End-Entwicklung neben den Platzhirschen Angular und React auch das Framework Vue.js immer größerer Beliebtheit. Mit einer klaren Struktur im Aufbau seiner „Vue-Components“, die HTML, CSS und JS in einer Datei vereinen können, bietet die Bibliothek einen sehr zugänglichen Einstieg in die Entwicklung dynamischer Websites und -apps. Nuxt.js nimmt die Zugänglichkeit und Flexibilität von Vue.js und paart diese mit der Idee eines Static Website Generators – und schlägt so mehrere Fliegen mit einer Klappe. Auch im Zusammenhang mit Headless CMS, die ihre Inhalte über eine API bereitstellen, kann Nuxt.js seine Stärken ausspielen und erzeugt so Websites und Applikationen, die auch ohne JS funktionieren, hochperformant für Server und Client sein können und geringere Schadensanfälligkeit durch Angriffe aufweisen. In diesem Vortrag geht es darum, Nuxt.js und das darunter liegende Vue.js (besser) kennen zu lernen, Einblicke zu geben und Fragen zu beantworten, die eine Entscheidung für oder gegen den Einsatz der Frameworks erleichtern. Mirko Lemme ist Frontend-Entwickler bei der agenturfuerkrankemedien GmbH in Berlin [agenturfuerkrankemedien.de] und daneben, wenn es die Zeit zulässt, freiberuflicher Webworker [mileon.net]. Der passionierte Musiker mag außerdem Videospiele, Douglas Adams und selberkochen. Wie gehabt übernimmt unser Sponsor innogy den Eintritt für die ersten 25 Menschen, die verbindlich zusagen, schönen Dank dafür.

Das Unperfekthaus

Friedrich-Ebert-Str. 18 45127 · Essen

Registrierung bis zum: 25.7.2018

    Vergangene Meetups (13)

    Worum es bei uns geht

    Wir sind Webworker, Designer und Interessierte. Und wir lieben das Internet. Wir haben ein breit gefächertes Interesse an allem was digital ist. Wir zeigen uns gegenseitig Ideen, Möglichkeiten und Lösungen. Wir teilen unser Wissen.

    Viele unserer Themen drehen sich um Frontend, manche um Backend, manchmal ist auch etwas Social-Media oder Marketing eingestreut. Es kann aber auch mal weit über den Tellerrand hinausgehen, wir schauen uns auch die Entstehungsweise eines großen Blogs an oder sprechen über Techniken und Strategien, die nur am Rande etwas mit Webentwicklung zu tun haben.

    Members (530)

    Photos (6)

    Find us also at