CyberJUG-HH : Camunda in Action

Java User Group Hamburg
Java User Group Hamburg
Public group

Needs a location

Details

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Dank eines Angebots von Kühne und Nagel können wir deren Zoom Server für virtuelle Meetups nutzen. Die Kapazität wird bei 450 Teilnehmern liegen und den Link poste ich eine Stunde zuvor in die Kommentare. Der Zoomclient wird über den Browser geladen, kann aber auch lokal (kostenlos) installiert werden. Mein Dank geht an Jörn für das Hosting und Marvin für den Vortrag! :-)

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wie kann man in einer globalen, stark wachsenden Organisation Vertriebsprozesse abbilden, so dass man auch noch nach 12 Monaten Lust hat, an dem Projekt weiter zu arbeiten?

Für gewöhnlich ändern sich die Anforderungen in solchen Projekten am laufenden Band und jedes Vertriebsbüro stellt Anforderungen, die von denen der anderen abweichen. Doch jede kleine Abweichung kann einen großen Einfluss auf die Software haben. Schnell entstehen Ausnahmen im Code, die nach einiger Zeit weder erweiterbar noch wartbar sind.

Erfahrt in meinem Vortrag wie ich erfolgreich die BPMN Workflow Engine Camunda eingebunden habe und ein erweiterbares und offenes System bauen konnte.
Neben den Schwierigkeiten mit unbeständigen Anforderungen, geht es hauptsächlich darum, wie Camunda in ein bestehendes System integriert wurde, welche Schwierigkeiten es dabei gab, wie im Speziellen die Engine genutzt wird, um unsere Prozesse abzubilden, und welche weiteren Möglichkeiten sich durch Camunda ergeben haben.

Referent Marvin Kruse:

Ich bin ein „Hamburger Jung“ und entwickle seit 2015 Backendsysteme für den Vertrieb bei Statista in Hamburg. Seit 2019 leite ich ein Entwicklerteam und bin immer auf der Suche nach eleganten Wegen, Software auf den Weg zu bringen, die einfach ist: Für den Benutzer und für mich. Schon während meines Studiums haben mich verteilte Systeme im Unternehmenskontext interessiert. Erste Erfahrungen konnte ich bei AIRBUS sammeln. Aktuell beschäftige ich mich einer skalierbaren Architektur, für die globale Vertriebsstruktur bei Statista.