Quarkus.io: Supersonic, subatomic Java (Harald Pehl)

This is a past event

24 people went

Location image of event venue

Details

Man hört es vielleicht immer mal wieder: "Java ist langsam!" Wenn der Application Context innerhalb des Container-Startup im Kubernetes-Cluster ein paar zähe Sekunden zum Hochfahren benötigt. Oder auch "Mann, ist das .jar-File groß!" - wenn sich ein Go-Entwickler ein Fat-jar anschaut und über 100MB+ staunt. Doch an dieser "Front" tut sich seit geraumer Zeit etwas: Mit https://quarkus.io/ treibt RedHat ein neues Java-Framework voran, dass zu 100% Cloud-Native sein möchte - inkl. extrem geringen Speicherverbrauch und sehr schnellen Ladezyklen. Wir freuen uns an diesem Abend Harald Pehl von RedHat in Erfurt begrüßen zu dürfen, der uns aus erster Hand von Quarkus berichten wird!

Wir feuen uns schon auf den Abend!

-----------

AGENDA:

18:00 – Doors Open

18:10 – Vorstellung Java User Group Thüringen (10 min) – Jonas Hecht, Andreas Grohmann

18:20 – Talk: "Quarkus - Supersonic, subatomic Java" – Harald Pehl

19:05 – Socializing bei Snacks & Getränken

19:45 – Abschluß & Gemeinsamer Ausklang in der Erfurter Innenstadt

-----------

TALK: "Quarkus - Supersonic, subatomic Java":

Quarkus ist ein Microservice Framework von Red Hat. Es unterstützt moderne Standards wie MicroProfile und bringt Unterstützung für viele populäre Libraries wie Hibernate, vert.x oder RESTEasy. Quarkus bietet minimalen Speicherverbrauch und extrem schnelle Startzeiten. Ein Ziel von Quarkus ist Java fit für Kubernetes und serverless Umgebungen zu machen.

Der Vortrag bietet eine Einführung in Quarkus und die verwendeten Konzepte. An Hand von Beispielen und Live Coding wird gezeigt, wie Quarkus angefangen vom Maven Archetype bis hin zum Deployment in OpenShift eingesetzt werden kann.

SPEAKER:

Harald Pehl Twitter (https://twitter.com/haraldpehl) / LinkedIn (https://www.linkedin.com/in/haraldpehl/)

Harald Pehl arbeitet als Senior Software Engineer at Red Hat. Er ist Teil des WildFly teams und sein Fokus liegt auf den Managementfeatures von WildFly / EAP. Er leitet die Arbeit an HAL - der Management Console von WildFly / EAP. Darüber hinaus arbeitet Harald an gRPC Erweiterungen zu Quarkus. Für mehr Informationen siehe auch https://hpehl.info und @haraldpehl.