Vom Reagieren zum Regenerieren: Entdecke Deine Kraft als Generative Facilitator

Details

Nachhaltigkeit ist vorbei - Regeneration ist die Zukunft. Im Kern des Ansatzes von Generative Facilitation geht es darum, Neues in die Welt zu bringen und damit schöpferische Prozesse und Beziehungen zu ermöglichen und zu begleiten.

Die aktuellen Klimadiskussionen und die Fridays for Future-Bewegung haben uns dabei gezeigt, dass es nicht mehr nur um Nachhaltigkeit gehen kann, also einem Nachhalten im Sinne von Erhalten oder Konservieren des Bestehenden. Vielmehr geht es im Generative Facilitation auch um ein neuen Paradigma von Re-Generation, also der Notwendigkeit eines schöpferisches Erneuerns und Transformierens von bestehenden Lebensbedingungen, inneren Haltungen und Mindsets, Beziehungen und Umgangsweisen mit uns, mit anderen und vor allem auch unserem Planeten Erde.

Was bedeutet dies aber nun ganz praktisch für uns als FacilitatorInnen? Was bedeutet es, ein Generativer Facilitator zu sein und einen Shift vom Reagieren zum Regenerieren zu ermöglichen?

In einem ko-kreativen Lab wollen wir diese Aspekte in verschiedenen für uns spannenden Dimensionen erkunden wie z. B.:

• Was bedeutet es für mich, mich als Facilitator und Mensch zu nähren, meine innere Basis zu stärken, meine Ressourcen zu aktivieren, um auch in herausfordernden und stressigen Phasen in meiner vollen schöpferischen Kraft zu sein und für schwierige Situationen kreative Lösungen zu finden?
• Was bedeutet es für uns in der Arbeit mit Menschen – Gruppen und Teams – um hier eine gute regenerative Basis im Miteinander und schöpferische Beziehungen zu gestalten?
• Was bedeutet es im Facilitation mit Organisationen und größeren Systemen, regeneratives Handeln zu ermöglichen und beim „Re-Inventing“ von Organisationen nicht nur Nachhaltigkeit, sondern Regeneration und Transformation zu ermöglichen?

Bei Interesse können zudem praktische Tipps und Impulse von Christine Wank vorgestellt sowie eine praktische Übung erlebt werden, wie man die eigene schöpferische Basis für sich aktiviert und für sich als Facilitator im Alltag nutzen kann.

Ein Beitrag zur International Facilitation Week ++ A contribution to International Facilitation Week
http://www.facilitationweek-berlin.de