LSUG 5.6: Wie Liberating Structures Gruppen beeinflussen können

Dies ist ein vergangenes Event

62 Personen haben teilgenommen

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Liberating Structures sind eine tolle Möglichkeit, Gruppendiskussionen zu strukturieren und effizienter zu gestalten. Was man dabei leicht vergisst, ist die Macht der Einflussnahme der Strukturen und solch vermeintlicher Kleinigkeiten wie der Einladungen und anderer Design-Elemente auf den Verlauf der Interaktion und die Ergebnisse. Dieses wollen wir heute Abend einmal genauer beleuchten und mit verschiedenen Varianten experimentieren.

Als String haben wir folgendes für euch vorbereitet:
- 1-2-4(-All)
- Simple Ethnography
- Impromptu Networking
- Troika Consulting
- User Experience Fishbowl
- Embodied Social Network Webbing

Für Catering, Softdrinks und Bier ist dank unseres Sponsors Holisticon gesorgt.

Wer bisher noch gar nichts mit Liberating Structures zu tun hatte, schaut sich am besten auf www.liberatingstructures.com um. Es gibt auch eine deutsche Version unter www.liberatingstructures.de. Außerdem empfehlenswert: die gratis App im Apple App oder Google Play Store!

Abschließend noch eine DSGVO-Sache:
Wir werden an dem Abend Fotos machen, die auf Meetup veröffentlicht werden. Dies wird auch durch Aushänge kenntlich gemacht. Bitte sprecht einen der Organisatoren an, wenn ihr dies nicht möchtet. Wir nehmen natürlich darauf Rücksicht!