Worum es bei uns geht

Wer träumt nicht davon, an einem Ort zu Arbeiten, wo Menschen sich mit Freude einbringen, einander unterstützen und gemeinsam produktiver und innovativer sind? Aber wie kann das gelingen? Liberating Structures sind ein neuer, praktischer no-nonsense Ansatz, der genau dies ermöglicht.

Die Anwendung kann in Teams geschehen, in Projekten oder in gesamten Unternehmen. Über ein ganzes Unternehmen angewendet, ergeben Liberating Structures eine neue, dynamische Kultur. Ihre Anwendung verändert grundsätzlich die Art, wie Probleme gelöst werden und wie zusammengearbeitet wird. Liberating Structures sind gut skalierbar und eignen sich daher auch für das Design von Grossgruppen-Workshops.

Du wirst überrascht sein, wie einfach diese wirkungsvollen Strukturen anzuwenden sind. Kleine Änderungen in der Art, wie wir zusammenarbeiten, zeitigen bemerkenswerte Resultate. Liberating Structures setzen genau hier an. Mit ihnen lassen sich bestehende, wenig produktive Arten der Zusammenarbeit durch neue, produktivere Interaktionen ersetzen. Jede der Strukturen unterstützt uns, spezifische Ziele zu erreichen, so z.B.:

• Ideen, Know-how und Erfahrungen teilen,

• Ideen, Lösungen und Massnahmen entdecken, entwickeln oder verbessern,

• etwas analysieren oder auf den Punkt bringen,

• Hilfe anbieten oder Hilfe einfordern,

• Strategien entwickeln

• oder ein Vorhaben planen.

Das Besondere an Liberating Structures ist, dass diese Interaktionen in kurzer Zeit zu aussergewöhnlich reichhaltigen Ergebnissen führen und darüber hinaus Spass machen.

Die Erfinder der Liberating Structures, Keith McCandless und Henri Lipmanowicz, haben alle Strukturen unter Creative Commons Lizenz publiziert. Die Dokumentation gibt es in Englisch (http://www.liberatingstructures.com/)und dank Holisticon aus Hamburg seit kurzem auch auf Deutsch (https://www.liberatingstructures.de/). Über das internationale LS User Group Netzwerk (http://www.liberatingstructures.eu/) sind wir mit den Autoren sowie User Groups und Anwendern aus anderen Ländern verbunden.

Die Liberating Structures User Group in der Schweiz ist eine Initiative des Liberating Structures Tribe vom Impact Hub Bern (https://bern.impacthub.net/) und wird auch vom InnoSpace (http://www.innospace.ch/) unterstützt! Treffen finden zurzeit abwechselnd an den beiden Orten statt. Auf Anfrage organisieren wir gerne zusätzliche Treffen in Zürich, Basel oder andernorts.

Hast du Interesse, die User Group mitzugestalten? Melde dich bei uns!

Bevorstehende Events (1)

LS CH Meetup - Bedürfnisse, Themen, Organisation

Impact Hub Bern

Nach dem Immersion Workshop von Anfang Dezember, soll nun das Meetup auf eine neue Basis gestellt werden, damit es ein Ort zum Kennenlernen und Üben von Liberating Structures sowie zum Austausch von Erfahrungen wird. Bringe deine Vorstellungen ein, wie das Meeting inZukunft gestaltet und organisiert werden soll. Wir werden am Meetup mit Liberating Structures arbeiten, die von einem Team von Mitgliedern vorbereitet wurden. Auch neue Mitglieder, die erst wenig oder noch keine Erfahrung mit Liberating Structures haben, sind willkommen!

Vergangene Events (4)

Liberating Structures Immersion Workshop

Calvinhaus

Fotos (7)