Worum es bei uns geht

Diese Gruppe wurde gegründet, um einen Ort für die Zusammenarbeit mit anderen Agile-Praktikern bereitzustellen, um unser Wissen und unsere Erfahrung mit Agile-Methoden zu verbessern.
Wir vernetzen uns gern, tauschen unsere agilen Erfahrungen aus und helfen anderen bei den Herausforderungen im Zusammenhang mit Agile Adoption.
Wir sprechen über Scrum, Agile Praktiken, Lean Software Engineering und andere Themen, die für die agile Entwicklung relevant sind.
Dies ist ein öffentliches Forum für alle Führungskräfte, Manager, Produkteigner, Scrum-Master, Entwickler und alle Menschen die mehr über Scrum und Agile lernen möchten. Unser Ziel ist es, die offene Kommunikation von Ideen und allgemein akzeptierten Praktiken zu fördern und lokalen agilen Praktikern Unterstützung und Einblicke zu bieten.

Wir suchen immer engagierte Leute die helfen ein Thema zu finden, einen Event zu organisieren oder einfach aus Spass mitmachen. Meldet euch zum Event an und macht mit.

Bevorstehende Events (1)

Mit Dual Track Scrum zur echten multidisziplinären Zusammenarbeit

Die agile Produktentwicklung nach Scrum lief gut und wir waren mit der Entwicklung neuer Features im (Wasserfall-) Plan. Obwohl die Produkt-Entwicklung agil war, wurden für die Produkt-Strategie noch traditionelle Tools wie Roadmaps und Gantt-Charts verwendet. Leider unterstützen uns diese statischen Tools nicht darin, neue Produkte in der VUCA-Welt zu entwickeln. Unser Ziel war es daher, auf Ebene der Strategie und Konzeption kunden-zentrierter und dynamischer zu werden. Hypothesen und neue Ideen mussten mit wenig Aufwand aus technischer und UX-Sicht validiert werden können. Für die Validierung war ein multidisziplinäres, flexibles Team aus Entwicklern, Researchern, Designern und Produkt-Strategen notwendig. Erst nachdem ein Konzept validiert werden konnte, ging es weiter in die Produkt-Entwicklung nach Scrum. Auf dieser agilen Reise haben uns Dual Track Scrum sowie das Produkt-Framework GIST inspiriert. Wir blicken kritisch zurück auf Erfolge und Misserfolge im Aufbau von aroov (https://aroov.ch/), einem aufstrebenden PropTech Startup, gegründet als Tochterfirma der Mobiliar und von GARAIO REM AG. Bio: Julia Bitschnau, Product Ownerin bei aroov AG und frühere Intrapreneurin bei der Mobiliar, verantwortet den Produktentwicklungsprozess für das Team mit 12 Personen verteilt über 3 Standorte und 4 Firmen. Im sich ständig verändernden Start-up-Umfeld mit grossen Freiräumen, hat sie ihren Traumjob schlechthin gefunden. https://www.linkedin.com/in/juliabitschnau/

Vergangene Events (31)

Wie anti(fragil) sind Scrum Teams?

Südland Health AG

Fotos (93)