Codeanalyse mit Sonarcube

Dies ist ein vergangenes Event

134 Personen haben teilgenommen

Veranstaltungsort für Mitglieder sichtbar

Details

Jeder Entwickler kommt irgendwann einmal an den Punkt, an dem überlegt wird, wie umfangreich und „sauber“ das eigene Projekt ist. Wieviel Designregeln für guten Code wurden gebrochen? Wie stark ist es im letzten Sprint gewachsen? Wie laufen die Unit-Tests und decken sie wirklich den gesamten Code ab?

Gerade in komplexen Applikationen nimmt die Softwarequalität eine entscheidende Rolle ein. Zusätzlich erhöhen der enorme Zeitdruck und die sich ständig ändernden Anforderungen die Notwendigkeit, schneller Software zu entwickeln. Um diesen sich schnell vervielfachenden und mitunter sehr komplexen Strukturen zu begegnen, können Codeanalysetools eingesetzt werden.

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der Codequalitätskontrolle mittels SonarQube. Dabei soll beleuchtet werden, mit welchen Werkzeugen das Tool seine Analysen durchführt und welche Regeln diesen zugrunde liegen. Der Fokus liegt auf der Interpretation der Analyseergebnisse: Zwar werden sie automatisch statistisch aufbereitet, aber erst im Zusammenspiel ergeben sie ein schlüssiges Bild.

Referent:

Josha von Gizycki, seit 2008 Softwareentwickler bei der TRIOLOGY GmbH, schon früh leidenschaftlich an

Computern interessiert, hat sich auf die Entwicklung von Enterprise Applikationen im Java- und OracleUmfeld spezialisiert. Dabei liegt sein Schwerpunkt im Bereich Wartung und Systemdesign.

In seiner Freizeit engagiert er sich im Braunschweiger Hackerspace Stratum 0. Dort treibt er als passionierter Motorradfahrer unter anderem ein Projekt voran, bei dem Daten wie Navigationsinformationen vom Smartphone an einen Bordcomputer des Zweirades übertragen werden.

Der nächste Entwicklungsschritt soll die Kommunikation zwischen mehreren Fahrern sein.