Detroit/Chicago, London, St. Pauli: TDD-Schulen

Details

Testgetriebene Entwicklung soll dem Entwicklungsteam in Intervallen von Sekunden oder Minuten Feedback darüber liefern, ob die aktuelle Softwareentwicklung Fortschritte in die richtige Richtung macht. Werden die Intervalle zu groß, in denen man Code entwickelt, ohne dass alle Tests erfolgreich durchlaufen werden, so fehlt dieses Feedback und eine langsamere Entwicklungsgeschwindigkeit ist die Folge. Dabei fällt uns häufig auf, dass vielen Entwicklern die ersten zwei, drei TDD-Zyklen noch flüssig von der Hand gehen, die nachfolgenden Zyklen jedoch so langsam durchlaufen werden, dass man kaum noch von testgetriebener Entwicklung sprechen kann.

Der Softwerker Steven Collins und seine it-agile-Kollegen haben deshalb ein systematisches Vorgehen entwickelt, dass zu kontinuierlich Fortschritt in kurzen TDD-Zyklen führt. In Anlehnung an die zwei bekannten TDD-Vorgehensweisen - “Detroit School” und “London School” - haben sie dieses Vorgehen St. Pauli School of TDD genannt.

Das Abendevent findet in den Räumen von it-agile statt, wo wir die verschiedenen Schulen der testgetriebenen Entwicklung kennenlernen und ausprobieren. Du bist herzlich dazu eingeladen und kannst dich hier kostenlos dazu anmelden.

Einlass 18:00
Session 18:30-20:00