Worum es bei uns geht

In unserer Meetup-Gruppe teilen wir Erfahrungen aus Projekten und Learnings aus unserer Forschung zu innovativer Software, Technologie und Methoden. Hier ist jede*r willkommen, der/die sich sich für App Development, Web-Technologien, UI/UX Design, Machine Perception & AI, Business Intelligence, Big Data, Smart Devices & Robotik, Containerisierung und Cloud Computing begeistert und den offenen Austausch schätzt!

Warum wir so viele Themen behandeln? Nicht etwa, weil wir Profis im Buzzword Bingo sind, sondern weil wir als Dienstleister über 350 Experten in all diesen Feldern beschäftigen! Schau vorbei und überzeug dich selbst oder besuche uns auf inovex.de (https://www.inovex.de/)!

Bevorstehende Events (3)

[Online] Omnichannel Teil 1: Mit Personalisierung zum erfolgreichen Geschäft

Kundenerfahrungen optimieren und gleichzeitig mehr über Kunden erfahren – zwei Aspekte, die insbesondere im Handel unverzichtbar sind. Mit dem Ziel, ein einheitliches Kundenerlebnis zu bieten, verfolgt das Omnichannel-Marketing den Ansatz, Kund:innen ein geräteübergreifendes Nutzererlebnis zu ermöglichen. Denn Konsument:innen wollen oft beides, die Vorteile ihrer klassischen Offline-Gewohnheiten und die Flexibilität der Online-Angebote. In diesem Zuge verändern sich die Erwartungshaltungen an Unternehmen und damit auch ihre Geschäftsprozesse. In unser Meetup-Reihe thematisieren wir drei mögliche Herausforderungen, die wir in unserem Kunden-Kontext bearbeitet haben – Recommendations, Customer Data Platform und die Omnichannel-Strategie im Einzelhandel. Marcel Kurovski startet mit Vortrag 1. Mit Personalisierung zum erfolgreichen Geschäft – oder: Warum uns interessiert, was unsere Freunde auf Netflix schauen Personalisierung nutzt Daten, um kundenindividuelle Bedürfnisse zu erkennen und das Angebot gezielt auszurichten. Dies gelingt vor allem durch automatisierte Empfehlungen, die jeder von Amazon kennt: »Kunden, die diesen Grill bestellt haben, haben auch dieses Grillbesteck-Set gekauft.« Der Vorteil dabei liegt klar auf der Hand: Umsatzsteigerung – bei Amazon waren dies sogar 30% innerhalb eines Jahres. Aber auch in anderen Bereichen spielen Recommendations eine entscheidende Rolle. Netflix und Spotify reduzieren effektiv den Churn, indem sie ihr Angebot nach dem individuellen Geschmack eines Nutzers ausrichten. Hierzu bedienen sie sich der Daten, die sie über die Aktionen des Nutzers, seinen Kontext sowie über ihre Serien und Filme beziehungsweise Musik haben. Bestes Beispiel: die Discover Weekly Playlist bei Spotify. Personalisierte Empfehlungen und die Suche spielen in vielen Branchen eine entscheidende Rolle, um Kundenloyalität und Umsatz zu steigern, User Experience zu verbessern, Churn zu reduzieren oder Zielgruppen zu identifizieren. Big Data und Künstliche Intelligenz sind dabei zwei Grundpfeiler für Erfolg. In diesem Vortrag beleuchtet Marcel verschiedene Use Cases sowie die Vorteile und Voraussetzungen, um dieses Potential auszuschöpfen. Zur Durchführung des Online Meetups verwenden wir „Google Meet”. Hinweise zur Datenverarbeitung findet ihr unter www.inovex.de/datenschutz.

[Online] Omnichannel Teil 2: Customer Data Platform & personalisiertes Marketing

Kundenerfahrungen optimieren und gleichzeitig mehr über Kunden erfahren – zwei Aspekte, die insbesondere im Handel unverzichtbar sind. Mit dem Ziel, ein einheitliches Kundenerlebnis zu bieten, verfolgt das Omnichannel-Marketing den Ansatz, Kund:innen ein geräteübergreifendes Nutzererlebnis zu ermöglichen. Denn Konsument:innen wollen oft beides, die Vorteile ihrer klassischen Offline-Gewohnheiten und die Flexibilität der Online-Angebote. In diesem Zuge verändern sich die Erwartungshaltungen an Unternehmen und damit auch ihre Geschäftsprozesse. In unser Meetup-Reihe thematisieren wir drei mögliche Herausforderungen, die wir in unserem Kunden-Kontext bearbeitet haben – Recommendations, Customer Data Platform und die Omnichannel-Strategie im Einzelhandel. Meliha Müller und Marc Boeker übernehmen Vortrag 2. Customer Data Platform zur Ausspielung von personalisierten Marketing-Maßnahmen Jetzt wird es praktisch! In dieser Session zeigen Meliha und Marc, wie sie mit unserer inovex Customer Data Platform Attractify das Verhalten von Usern über unterschiedliche Kanäle hinweg (App, Web, Smart TV, usw.) erfassen und aufbereiten, um daraufhin personalisierte Marketing-Maßnahmen auszuspielen – und das alles im selben System. Das Tool ist leichtgewichtig, individuell an die eigene Situation anpassbar und der erste Schritt, Userdaten sinnvoll zu nutzen. Neugierig? Machen Sie sich selbst ein Bild von unserem Minimum Viable Product: *von der Event-Definition (Was soll getrackt werden?) *über die Zielgruppen-Definition (Welche Eigenschaften hat meine Zielgruppe) *weiter zur Aktionserstellung (Was soll an wen ausgespielt werden?) *bis hin zu den Insights (Was kann man verbessern?). Zur Durchführung des Online Meetups verwenden wir „Google Meet”. Hinweise zur Datenverarbeitung findet ihr unter www.inovex.de/datenschutz.

[Online] Omnichannel Teil 3: Omnichannel-Strategie für den Handel

Kundenerfahrungen optimieren und gleichzeitig mehr über Kunden erfahren – zwei Aspekte, die insbesondere im Handel unverzichtbar sind. Mit dem Ziel, ein einheitliches Kundenerlebnis zu bieten, verfolgt das Omnichannel-Marketing den Ansatz, Kund:innen ein geräteübergreifendes Nutzererlebnis zu ermöglichen. Denn Konsument:innen wollen oft beides, die Vorteile ihrer klassischen Offline-Gewohnheiten und die Flexibilität der Online-Angebote. In diesem Zuge verändern sich die Erwartungshaltungen an Unternehmen und damit auch ihre Geschäftsprozesse. In unser Meetup-Reihe thematisieren wir drei mögliche Herausforderungen, die wir in unserem Kunden-Kontext bearbeitet haben – Recommendations, Customer Data Platform und die Omnichannel-Strategie im Einzelhandel. Robin Senge beendet die Meetup-Reihe mit dem dritten Vortrag. Omnichannel-Strategie für den Handel Omnichannel im Einzelhandel heißt nicht nur, dass man die Marketing-Strategie auf unterschiedlichen Kanälen individuell und personalisiert implementiert. Auch für die Supply Chain des Handels beherbergt eine ausgereifte Omnichannel-Strategie neue Herausforderungen, im gleichen Zuge aber auch Chancen. Der Online-Lebensmittelhandel stellt höhere Anforderungen an die Verfügbarkeit und Pünktlichkeit von Produkten, kann aber gleichzeitig als Informationsquelle für unterschiedliche Fragestellungen im traditionellen, stationären Handel dienen: *Kann ich das Absatzprognosesystem meines stationären Geschäfts auch für meinen Online-Handel nutzen? *Wo sind die Unterschiede? *Welche Chancen ergeben sich? *Wie baut man eigentlich ein System, das beides kann? In diesem Vortrag besprechen wir sowohl die fachlichen Anforderungen an eine Absatzprognose, als auch mögliche technische Umsetzungen. Zur Durchführung des Online Meetups verwenden wir „Google Meet”. Hinweise zur Datenverarbeitung findet ihr unter www.inovex.de/datenschutz.

Vergangene Events (58)

[Online] Remote Magic Estimation Game – User Stories schätzen

Fotos (134)

Du findest uns auch auf