Worum es bei uns geht

Die Java User Group in Hamburg richtet sich an alle Enthusiasten, Neulinge und Interessierte rund um das Thema Java und Softwareentwicklung in und um Hamburg. Auf Treffen werden Java- und technologieverwandte Themen vorgestellt und diskutiert. Im Vordergrund steht der Wissens- und Erfahrungsaustausch, sowie das Knüpfen neuer Kontakte. Unsere Treffen sind kostenfrei und jeder ist herzlich eingeladen.

Bevorstehende Events (2)

Hadoop - Taming the Elephant (With a Whale)

Big Data ist in der heutigen Zeit ein weit verbreitetes Thema. Im Umgang mit großen Datenmengen kommen verschiedene Tools zum Einsatz, wie zum Beispiel Hadoop. Wer als Entwickler in das Thema Hadoop einsteigen möchte und gerade kein voll aufgesetztes Rechen-Cluster zur Hand hat, ist hier genau richtig. Wir beginnen mit einer kurzen Einführung in Hadoop und einer Komponentenübersicht des Hadoop-Universums. Wir werden Hadoop ganz ohne Installationsexzesse lokal in Docker ausführen. Im Anschluss daran werden wir Daten aus dem Darknet analysieren, um zu verstehen, welche Vorteile Hadoop mit sich bringt. Am Ende des Talks kennen die Zuhörerinnen und Zuhörer die wichtigsten Begriffe und Tools aus dem Hadoop-Universum und freuen sich darauf, Hadoop zu Hause in Docker auszuprobieren (und vielleicht auch darauf, ein Hadoop-Cluster für ihr Unternehmen aufzusetzen). Für die ersten Schritte zu Hause wird ein öffentliches Demo-Projekt auf GitHub zur Verfügung gestellt. Referent: Lisa Maria Moritz ist Consultant bei INNOQ. Ihre Schwerpunkte liegen in Web-Architekturen und der Programmierung mit Java. Sie interessiert sich auch für andere Gebiete und Sprachen, wie etwa Python. Sie ist sowohl im Backend als auch im Frontend unterwegs.

Surviving with Git: Undoing Things and Recovering from Mistakes

Kühne + Nagel Hamburg Hafencity

Fehler gehören zum Leben (und zur Softwareentwicklung) dazu. Aber mit den richtigen Tools können wir zumindest sicherstellen, dass sie nicht allzu weh tun. Das Versionskontrollsystem Git bietet viele Wege, um Fehler zu vermeiden oder sie rückgängig zu machen. Wir schauen uns an, was alles schiefgehen kann - und wie Git uns den Hals rettet. In dieser praxisnahen Session schauen wir uns die verschiedenen "Undo"-Features an, die Git zur Verfügung stellt. Das Ziel ist es, Software-Entwicklern mehr Sicherheit in ihrer alltäglichen Arbeit mit Code zu geben: "Fehler können behoben werden" ist eine enorm blutdrucksenkende Erkenntnis! Die Session behandelt nicht nur die Theorie, sondern vor allem die praktischen Kommandos und Tools. Wir werden sowohl Git auf der Kommandozeile als auch in der beliebten Desktop-GUI "Tower" verwenden, um allerhand Fehler in realen Szenarios zu beheben. Referent: Tobias Günther ist Gründer und CEO von "Tower", einem beliebten Desktop-Client für Git auf Mac und Windows (www.git-tower.com). Seit vielen Jahren hilft er Nutzern dabei, produktiver und sicherer mit Git und Versionskontrolle zu arbeiten - zum Beispiel durch sein Buch "Learn Version Control with Git" und natürlich durch "Tower".

Vergangene Events (161)

Fotos (400)

Du findest uns auch auf