Lo que hacemos

In unserer Meetup-Gruppe teilen wir Erfahrungen aus Projekten und Learnings aus unserer Forschung zu innovativer Software, Technologie und Methoden. Hier ist jede*r willkommen, der/die sich sich für App Development, Web-Technologien, UI/UX Design, Machine Perception & AI, Business Intelligence, Big Data, Smart Devices & Robotik, Containerisierung und Cloud Computing begeistert und den offenen Austausch schätzt!

Warum wir so viele Themen behandeln? Nicht etwa, weil wir Profis im Buzzword Bingo sind, sondern weil wir als Dienstleister über 350 Experten in all diesen Feldern beschäftigen! Schau vorbei und überzeug dich selbst oder besuche uns auf inovex.de (https://www.inovex.de/)!

Próximos eventos (2)

Schnell, schneller, serverless?

inovex Gmbh

Hey Tech Heads, im Fokus steht heute Abend u.a. die Optimierung der Startup-Zeit einer App. Und AWS. Bei Tobi dreht sich alles um die Vermeidung von Kopfschmerzen beim Betrieb kleinerer Services auf AWS. Thilo hat GraalVM, die neue virtuelle Maschine von Oracle, betrachtet. Vorläufiger Zeitplan 18.30 Uhr: Doors Open 19 Uhr: Tobias Bayer: Doc, I got a Cluster Headache Das Deployment von Services auf AWS Elastic Container Service (ECS) hat das Aufsetzen von Microservice-Systemen im Vergleich zu AWS Elastic Cloud Computing (EC2) stark vereinfacht. Gerade bei sehr einfachen Services und kleinen Projekten lassen sich aber Betriebskosten und Deployment-Aufwand nochmals deutlich reduzieren, wenn man stattdessen die AWS Services Lambda und API-Gateway wählt. Tobi zeigt, wie man einen bestehenden Spring Boot Service mit bestehendem Container-Deployment auf AWS ECS so anpasst, dass er stattdessen auf AWS Lambda und API-Gateway deployt werden kann. Teil des Umbaus ist die Umstellung von Spring Boot auf Micronaut, um die Startup-Zeit zu optimieren. 19.45 Uhr: Pizza, Bier & Networking 20.30 Uhr: Thilo Ognibeni - Die Legende vom Heiligen Graal‎ Der heilige Gral verspricht ewiges Leben, die GraalVM zumindest, dass die Startup-Zeit einer Applikation nicht ewig dauert - ein guter Anfang! Was steckt hinter diesem Versprechen und was benötigt man dafür? Gibt es neben den kürzeren Start-Zeiten und einem kleineren Memory-Footprint auch Nachteile von Oracles neuer virtuellen Maschine? (tl;dr: ja) Neben dem "konventionellen Deployment" von Services wollen wir auch einen Blick in die Serverless-Welt wagen und uns anschauen, wie der "Cold Start"-Problematik mit Native Images und AWS Custom Runtimes begegnet werden kann.

inovex class: Kubernetes

inovex Gmbh

Zielgruppe: interessierte Studierende mit IT-Grundkenntnissen Dauer: 5 Termine a 2h Termine: 20.9., 27.9., 4.10., 11.10.,[masked] Zeiten: 17.30–19.30 Uhr Anzahl Teilnehmer: min. 6, max. 16 Standorte: inovex München und inovex Köln, Inhalte werden per Google Hangouts übertragen, jeweils 1 Betreuer vor Ort Sprache: Deutsch inovex classes sind ein begleitendes Angebot von inovex an interessierte Studierende zu aktuellen IT-Technologiethemen. Wir möchten in mehreren Einheiten anwendungsorientiert und praktisch mit den Teilnehmer*innen an ergänzenden Inhalten zum regulären Studium arbeiten. Diese inovex class behandelt die Kernkonzepte, die typischerweise zum Erstellen und Verwalten eines Kubernetes-Clusters verwendet werden. Wir erstellen ein Cluster, ermitteln die Netzwerkkonfiguration, erweitern das Cluster, stellen Anwendungen bereit und konfigurieren den Speicher, die Sicherheit und andere Objekte, die für den typischen Einsatz erforderlich sind. Hierbei konzentrieren wir uns nicht auf die Tools eines bestimmten Anbieters. Wir verwenden kubeadm, um Cluster bereitzustellen und setzen Tools ein, die mit jedem Kubernetes-Cluster funktionieren. Diese inovex class vermittelt einen Einblick in die Verwaltung von Kubernetes-Clustern und bietet damit einen Einstieg in die Welt von Kubernetes. Agenda: In dieser inovex class lernst du, wie du ein Kubernetes-Cluster selbst installierst und konfigurierst – von der Netzwerkkonfiguration über Upgrades bis hin zum Deployment. * Installation eines Kubernetes-Clusters mit mehreren Knoten unter Verwendung von kubeadm * Erweiterung des Clusters * Auswahl und Implementierung eines Cluster-Netzwerks * Verschiedene Aspekte und Konzepte des Betriebs einschließlich Skalierung, Updates und Rollbacks * Konfiguration von Sicherheitseinstellungen, sowohl für das Cluster als auch für die Container * Verwaltung des verfügbaren Speichers für Container * Überwachung, Protokollierung und Fehlerbehebung von Containern und Clustern * Scheduling von Container Deployments konfigurieren * Verwenden von Helm und Charts, um das Deployment zu automatisieren * Fehlertoleranz und höhere Verfügbarkeit Hinweise: * Die Teilnahme an dieser inovex class ist kostenlos, wir erwarten allerdings eine verbindliche Anmeldung mit einer gültigen Email-Adresse einer anerkannten Ausbildungsstätte * Die Teilnehmer*innen erhalten eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme * Getränke werden von inovex bereitgestellt * Jede*r Teilnehmer*in muss ein eigenes Notebook mitbringen Guides: Johannes Scheuermann Timo Heinrichs

1

Eventos anteriores (17)

Let’s talk about Security - WebAuthn und Kubernetes!

También puedes encontrarnos en