What we're about

"Agile Munich" is formed as a public, independent community of practice for agile practitioners to meet, exchange experiences, evangelise, learn, and network. As such, it's also a user group endorsed by Scrum Alliance and registered with Agile Alliance.

Whether you are an agile coach or an agile enthusiast exploring how to introduce formal agile practices into your organisation, or simply interested to learn about agile or lean we'd like to encourage you to join the community.

The group covers everything Agile! in particular Scrum, Lean, Kanban, as well as Agile Engineering, DevOps, agile scaling (and related frameworks), Agile Leadership, Business Agility, Agile HR, OKRs and more.

We aim to organise regular monthly events in Munich. We'll try to diversify the topics addressing both advanced themes as well as a track to introduce more fundamental topics. The official language of the group and our events is English.

Do reach out to me (http://www.meetup.com/AgileMunich/suggestion/) if you are interested in helping out, presenting, or otherwise have any suggestions. And don't forget to spread the word in your network.

Want to propose a session? We'd love to hear from you. Let us know what's on your mind via: http://cfp.agilemunich.org/

Looking forward to meeting you in the next meetup.

Our tiny community policy:

Community leads and organisers, speakers and sponsors work on a voluntary bassis and make a huge investment to bring this event FREE to you. We only ask and expect you to cancel your attendance latest by 48 hours before the event in case your plans to attend change. This is needed to allow others on the waiting list to join and to avoid waste. We take no-shows seriously and will take the liberty to cancel your membership or reject your attendance at future events in case of no-shows. Thanks for your understading and helping us keep Agile Munich a free and thriving community.

Upcoming events (2)

SAFe über 2 Jahre und 20 Teams:Wie geil muss die Party sein damit alle hingehen?

Important note: As an excetion to our norm, this event will be held in German. Appologies to our non-German-speaking members. Thanks for your understanding. SAFe ist als agiles Skalierungs-Framework im deutschsprachigen Raum sehr beliebt und das über viele Industrien hinweg (Automotive, Versicherungen, Banking, Consumer Products). Die agile Community streitet teilweise heftig über den Mehrwert von SAFe in Organisationen und ob es wirklich die Basis für eine nachhaltige agile Transformation sein kann. Mit unserer Präsentation wollen wir einen Einblick geben in die Erfahrungen der praktischen Anwendung von SAFe. Grundlage sind mehr als 2 Jahre Erfahrung in verschiedenen Projekten, von einem "Agile Release Train" (5 Scrum Teams) bis hin zu einer Umgebung mit mehr als 20 Teams und mehreren "Agile Release Trains". Wir gehen dabei sowohl auf positive Ergebnisse als auch kritische Erfahrungen ein. Mit dem als Basis ist unser Ziel mit Ihnen eine fruchtbare und gerne kontroverse Diskussion über die Stärken und Schwächen von SAFe zu führen (weit weg von potentiell "dogmatischen" Streitereien und möglichem Schwarz-Weiß-Denken). Diese Präsentation und Diskussion ist geeignet für alle an agiler Skalierung mit SAFe Interessierte, sowohl Erfahrene als auch "Newbies". Was ist SAFe? Unsere momentane Geschäftswelt ist getrieben durch VUCA (Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity) und die oft zitierte "Digital Transformation/ Disruption". Agilität wird als großer Hebel gesehen um die dadurch entstehenden Herausforderungen "schneller, produktiver und flexibler" zu werden anzugehen. Aber die Entwicklung eines Flugzeugs oder das Refactoring und "Aufbohren" eines komplexen, über Jahrzehnte gewachsenen IT-Systems mit einem Team von nur 6-9 Leuten (bei der Nutzung z.B. von Scrum) würde weit mehr als 100 Jahre dauern. Deswegen sind Frameworks für die Agile Skalierung, d.h. Entwicklung an einem Produkt mit >= 2 Scrum Teams und viel mehr, in den letzten Jahren in aller Munde, sei es SAFe, LeSS, Nexus oder Scrum@Scale. Speakers: • Claudia Henning ist Release Train Engineer bei der Fiducia&GAD IT AG und dort als "Servant Leader" für einen "Agile Release Train" mit momentan 6 Teams und mehr als 50 Personen verantwortlich. • Christoph Mair ist "Lean-Agile Enterprise Coach" mit mehr als 7 Jahren Erfahrung in agilen Transformationen. In den letzten beiden Jahren durfte er Kunden aus dem Versicherungs- und Bankenbereich intensiv bei der Implementierung von SAFe begleiten. Agenda: 19:00 - 19:30 Networking, Check-In 19:30 - 20:30 Votrag Wir möchten uns bei Check24 für das Sponsoring dieser Veranstaltung bedanken.

Global DevOps Bootcamp 2019

Needs a location

As with previous two years, we're bringing you this year's Global DevOps Bootcamp on June 15th. Stay tuned and mark your calendars... Get in touch if you wish to sponsor. More details to follow shortly.

Photos (276)

Find us also at