Past Meetup

Azure Managed Instances / Azure Monitoring mit OMS - Azure Meetup Hamburg

This Meetup is past

29 people went

Every 3rd Tuesday of the month

Atos - Mundsburg Office Tower

Hamburger Straße 11 · 22083 Hamburg

How to find us

Am Eingang den Eintrag "Atos" suchen und "klingeln", wir öffnen euch dann die Tür, dann mit dem Fahrstuhl in das 3. OG fahren. Ihr findet uns schon ;-)

Location image of event venue

Details

18:00 - 18:15 Begrüssung / Azure News / Termine
18:15 - 19:15 Andreas Wolter - Azure SQL Database Managed Instance – Die bessere Alternative zu SQL DB oder VM?
19:15 - 19:45 Networking / Pause / Snacks
19:45 - 20:45 Björn Petersen - Einstieg in das Azure Monitoring mit OMS
20:45 - 21:xx ("open End") FAQ / Abschluss / Networking

Diese Mal geht es zum einen um die Aussicht auf das neue Produkt Azure SQL Databases Managed Instance und zum anderen um das Ausschau halten nach Fehlern und Problemen via Azure OMS.
Was bietet die Azure SQL DB Managed Instance mehr als eine Azure SQL DB bzw weniger als ein richtiger SQL Server und welchen Mehrwert bringt das Produkt?
Wie kann ich einen Überblick über die "Gesundheit" aller meiner Ressourcen in Azure erhalten, wie kann man die Fehler erkennen, filtern, auflisten und auswerten. Hierzu habe ich spannende Sprecher gefunden, die uns diese beiden Themen im Mai näher bringen werden!

Azure SQL Database Managed Instance

Azure SQL Database Managed Instance – Die bessere Alternative zu SQL DB oder VM?
Mit Azure SQL Database Managed Instance bringt Microsoft ein neues Angebot für die Data Platform, welches als hybrid zwischen PaaS und IaaS anzusehen ist.
In dieser Session sehen wir uns diese neue Bereitsstellungsvariante für Datenbanken im Vergleich zu Azure SQL Database und SQL Server in einer VM an.
Was sind die Vorteile, was fehlt vielleicht dem einen oder anderen noch, und für welche Szenarien macht die Managed Instance am meisten Sinn.

Der Sprecher, Andreas Wolter ist Inhaber von Sarpedon Quality Lab und hat sich seit über 17 Jahren auf SQL Server spezialisiert. Er ist gemeinsam mit Vesa Tikkanen aus Finnland einer von nur 2 Microsoft Certified Solutions Master für die „Data Platform“ (MCSM) in Europa.
Sein Fokus liegt auf hoch performanten OLTP-Systemen und großen Datawarehouse-Architekturen.
Mit Azure ist er bereits seit 2015 verbunden, wo er erstmalig für und mit Microsoft Partnerunternehmen in Deutschland in der kostensparenden Architektur von SQL Server in Azure schulte.