Was bedeuten Quantencomputer für die Sicherheit im Internet?

Details

Moin Hamburg,

ich freue mich auf einen weiteren auswärtigen Vortragenden im Dezember: Hanno Böck, den vielleicht/hoffentlich einige kennen (https://hboeck.de/). Er spricht über ein aktuelles, vielleicht etwas gehyptes Thema, bei dem ich denke, dass er uns hilft, das kompetent einzuordnen.

Nutshell/TLDR
==============
Vortragender: Hanno Böck
Titel: "Was bedeuten Quantencomputer für die Sicherheit im Internet?"
Nachbereitung: TBD
Start: 18:30h (kann sich ggf. ändern)
Lokation: K+N
Anmeldung: erforderlich

Abstract
=========
Google konnte vor kurzem in einem Experiment die sogenannte
"Quantum-Supremacy" zeigen, also die Überlegenheit eines
Quantencomputers. Ein funktionierender, großer Quantencomputer wiederum wäre in der Lage, praktisch alle Verschlüsselungsverfahren zu knacken, die wir heute zur Absicherung des Internets nutzen, egal ob es um TLS-verschlüsselte Verbindungen, SSH oder verschlüsselte Messenger geht.

Von praktischen Angriffen sind wir noch weit entfernt, und ob
Quantencomputer tatsächlich jemals eine Gefahr für die
Internetsicherheit werden ist unklar. Trotzdem arbeiten Kryptographen
bereits seit längerem an Verschlüsselungsverfahren, die auch vor
Quantencomputern Schutz bieten.

Der Vortragende gibt einen Überblick über den Stand der Dinge in Sachen
Post-Quanten-Kryptographie und wird auch einige Hypes um das Thema
Quantencomputer einordnen. Zudem wird Hanno erläutern, warum
sogenannte "Quantenkryptographie" wenig hilfreich ist und Ankündigungen eines "Quanteninternets" zwar dafür taugen, viele Forschungsgelder zu bekommen, aber wenig praktische Relevanz haben.

Generelles zum OWASP-Stammtisch
===================================
Bei unseren offenen Treffen geht es um Webanwendungen und deren Sicherheit und/oder IT-Security allgemein. Es treffen sich Leute, die sich beruflich oder privat damit auseinandersetzen: Entwickler, Manager, "Pentester" und alle an (Web)sicherheit interessierte. Die Atmosphäre ist offen und locker. Uns geht's um den Erfahrungsaustausch. Wer Produkte oder Dienstleistungen verkaufen will, ist hier falsch. Ihr könnt gerne Kollegen oder Bekannte den Hinweis auf unser Treffen weiterleiten. Alle Treffen sind frei, für jeden offen und kostenlos.

Wichtig: K+N hat diesmal auch eine Einlasskontrolle. Ich würde diesem auch zuvor eine Liste von Teilnehmern hinreinreichen. Leider kann ich nicht vorhersagen, was passiert, wenn euer Name nicht auf der Liste steht oder wenn ihr "nicks" verwendet. Falls ihr mir euren Echtnamen für die Liste mitteilen wollt: DMs are open (aber nur hier).

Schönen Gruß, Dirk