What we're about

Learn, Connect and Collaborate - das erwartet dich bei den monatlichen REWE digital Meetups in unserem Headquarter im Kölner Carlswerk.

Bei unseren Events haben wir Top-Speaker der Techwelt zu Gast. Dabei sprechen regelmäßig REWE digital Experten über unsere Produkte, die Technologien dahinter und unsere agile Arbeitsweise, mit flachen Hierarchien und kurzen Kommunikationswegen.

Natürlich gibt es bei uns auch die Möglichkeit, sich bei free beers und fingerfood in der Kölner Tech-Community zu vernetzen :-)

Tritt unserer Meetup Gruppe bei, um keines unserer Events zu verpassen - wir freuen uns darauf, dich zu sehen!

Einen ersten Einblick in unser Unternehmen verschafft Dir folgendes Video zu unserem Winter-Hackathon 2018:

https://www.youtube.com/watch?v=WmWC-j8yKKA&itct=CAsQpDAYCSITCOXjkbDPhdoCFaWznAodfnIFCDIHcmVsYXRlZEiE5sXrmarwrooB&app=desktop

Wir sind ein Innovationstreiber der REWE Group und verfolgen eine ganz klare Vision: Wir steigern die Lebensqualität unserer Kunden, weil sie bei uns alle Dinge des täglichen Bedarfs bekommen – einfach, jederzeit und überall.

Mit dem REWE Lieferservice und dem Ausbau zahlreicher weiterer Serviceses für unsere Kunden, leisten wir dabei leidenschaftlich Pionierarbeit. Dabei lautet unsere Mission: Wir wollen durch die Nutzung digitaler Möglichkeiten den alltäglichen Einkauf über alle Kanäle erleichtern. Wer bei uns arbeitet, liebt alles Digitale und nutzen die einmalige Chance, Teil einer der spannendsten Unternehmungen in der digitalen Welt zu sein.

Für die Erfüllung unserer Mission suchen wir noch tatkräftige Unterstützung!

Upcoming events (3)

Domain Driven Design @REWE digital: Story Storming - Debut Performance

Domain Driven Design Köln/Bonn zu Gast (meetup.com/de-DE/Domain-Driven-Design-Koln-Bonn/events/[masked]/) bei REWE digital: Im September haben wir erneut Martin Schimak zu Gast, worüber wir uns sehr freuen! == Story Storming == 1) Hands On Story Storming. Am besten probieren wir es gleich mal aus! :-) 2) Story Storming - Der Hintergrund Story Storming (siehe https://medium.com/plexiti/story-storming-191756f57387) ist ein junges und sehr einfaches Workshop-Format, mit dem man User Journeys, Arbeitsabläufe und ganze Geschäftsprozesse erkunden und verstehen kann: einfach indem man visuelle Geschichten erzählt und sich dabei auf die Fachsprache konzentriert. Es gibt verschiedene Varianten, von denen die erste auf Ideen von Domain Storytelling, EventStorming und User Story Mapping aufbaut und im obigen Blog-Beitrag erörtert wird. Aber genau wie all diese Methoden sehr unterschiedliche Eigenschaften und Vorzüge haben, hat Story Storming eben definitiv auch sein einzigartiges "Angebot": durch die Fokussierung auf die grundlegende Struktur der Sprache „Subjekt - Verb - Objekt“ können Domain-Experten ihre Geschichten auf natürlichste Art und Weise erzählen, ohne dass sie dazu sehr viel mehr als fünf verschiedene Farben lernen müssen. Softwareentwickler wiederum können bei der Methode behilflich sein, auch wenn sie zunächst gar nicht verstehen, worüber die Experten sprechen, und selbst dann, wenn sie es längere Zeit nicht mitbekommen sollten. :-) Es mag wie ein Widerspruch klingen, aber Story Storming erleichtert es durch Visualisierung der Sprache in den „Zuhörmodus“ zu kommen - und dieser Modus ist seine Stärke. Die natürlichste Art, eine Sprache zu lernen, ist wohl, den Eltern zuzuhören, sie zu imitieren, wieder zuzuhören und die Sprache selbst zu sprechen - und zwar bald! Kleine Kinder wiederholen ja, was sie gehört haben und erhalten Feedback. Allmählich verstehen sie mehr Wörter, beginnen Sätze zu bilden und erzählen später ihre eigenen Geschichten. Story Storming ermöglicht einen ähnlichen Lernstil, indem Experten ihre Sprache mit einem sehr einfachen System aufzeichnen und visualisieren. Nun, wo wir ihre Geschichten tatsächlich "sehen" können, werden Missverständnisse schneller offenbar und wir können schneller lernen! == Über Martin Schimak == Im Alter von zehn Jahren verliebte sich Martin ins Programmieren. Später jedoch verließ er seine Liebe "mal kurz" und studierte Wirtschaft und Recht. Nur um herauszufinden: das ist großartiges Know-How für die Programmierung von Business-Software! In den 15 Jahren seitdem sprach er mit Energiehändlern, Telekommunikationsfachleuten, Windkanalexperten und vielen anderen. Sie alle formten einen praxisorientierten "Domain-Decoder" aus ihm, mit einer Leidenschaft für DDD und einem Faible für komplexe Geschäftsprozesse, farbige Haftnotizen und lange laufenden ☕. Martin ist ein Trainer mit Erfahrung in über 50 Unternehmen und über 10 Ländern. Er spricht regelmäßig auf Meetups und Konferenzen in ganz Europa - und von Zeit zu Zeit auch in den USA. Tatsächlich liebt er aber seine Heimatstadt Wien, wo er das DDD Meetup und auch das Microservices-Meetup organisiert. Viele Links zu seiner Arbeit findet man auf seiner Website https://plexiti.com/. == Die Anfahrtsbeschreibung findet ihr in den Kommentaren ==

Breuninger zu Gast bei REWE digital: Persistence with the head in the cloud

Breuninger zu Gast bei REWE digital: Euch erwartet ein spannender Vortrag von Benedikt Stemmildt (Lead Software Architect bei der E. Breuninger) mit dem Titel: "Persistence with the head in the cloud" Self-Contained-Systems, Microservices und verteilte Datenbanken – gibt es einen gemeinsamen Nenner? Agenda: 18:30 Opening Doors & Food 19:00 Talk 20:00 Diskussionsrunde bis 21:00 Uhr Drinks & fun Dieses Treffen findet bei REWE digital auf dem Carlswerk-Gelände in der Schanzenstraße in Köln Mülheim statt. REWE digital Gebäude Kupferwerk[masked]. Etage Schanzenstraße[masked] Köln Das Gelände des Carlswerks ist ziemlich weitläufig, deshalb bitte die Anfahrtsbeschreibung (https://rewe-digital.com/kontakt-anfahrt.html) beachten und folgendes Video anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=NYhyyv96J1o Parken könnt ihr kostenpflichtig im Parkhaus. Folgt einfach der Beschilderung. Ihr könnt außerdem die Parkplätze auf dem Carlswerk nutzen, die für REWE digital / ZooRoyal reserviert sind. Dazu benötigt ihr aber einen Parkschein, den ihr hier weiter unten als "Foto" findet. Druckt ihn aus, tragt euer Kennzeichen ein und legt ihn gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe. ------------------------------------------------------------------------------------------------------ == Talk Benedikt Stemmildt: "Persistence with the head in the cloud" Self-Contained-Systems, Microservices und verteilte Datenbanken – gibt es einen gemeinsamen Nenner? == “Vertikalisierung, Omnichannel, Digital Business, agile Programmierung, Apps – und mittendrin ein 136 Jahre altes Einzelhandelsunternehmen, das man nicht erwartet hätte. Das Traditionsunternehmen Breuninger ist grundsätzlich nicht besonders bekannt dafür, ein großer Player im IT-Business zu sein, verbindet man das Unternehmen doch eher mit exquisiter Bekleidung und vielleicht noch mit der Rolle als Herrenausstatter des VFB. Wie das alles trotzdem perfekt zusammenpasst wird Euch Benedikt Stemmildt, Lead Software Architekt, in einem spannenden Talk vorstellen. Dabei wird der Fokus auf dem Zusammenspiel von Self-Contained-Systems, Microservices und verteilten Datenbanken liegen. “Microservices sind in aller Munde, auch das Konzept der Self-Contained Systems hat in letzter Zeit an Bekanntheit gewonnen. Doch wie unterscheiden sich die beiden Konzepte? Lassen sich Microservices mit Self-Contained Systems sinnvoll kombinieren oder gibt es Widersprüche und Stolperfallen zu beachten? Dieser Talk wird unter anderem Antworten auf diese Fragen geben und außerdem Einblicke auf den Einsatz der Konzepte in der Multi-Channel Plattform von Breuninger geben.” == Über den Referenten: Benedikt Stemmildt Lead Software Architect / Software Engineer / Speaker == "Ich bin Lead Software Architect bei der E. Breuninger GmbH & Co. Vorher war ich Full Stack Software Engineer bei der Otto (GmbH & Co. KG). Meine Leidenschaft liegt in der Entwicklung von Social Media nahen Features, sowie der Betreuung und Weiterbildung von Azubis. Nebenberuflich bin ich Gründungsmitglied der Hacker School und inspiriere dort Schüler, sich für Software und Hardware zu begeistern. Außerdem unterrichte ich “Cloud-Computing” und “Web-Apps” an der DBHW Mosbach. Vorher habe ich die Internet-Anwendungs-Architekturen-Vorlesung an der FH Nordakademie gegeben. Ansonsten findet ihr mich auf so gut wie jeder Konferenz in Deutschland..."

Agile QA Cologne zu Gast: Praxis-Workshop: Let's Explore Exploratory Testing

Agile QA Cologne (https://www.meetup.com/de-DE/agileqa-cologne) zu Gast bei REWE digital: "Praxis-Workshop: Let's Explore Exploratory Testing" (Michael Kutz, REWE digital) Dieses Treffen findet bei REWE digital auf dem Carlswerkgelände in der Schanzenstraße in Köln Mülheim statt. REWE digital Gebäude Kupferwerk[masked]. Etage Schanzenstraße[masked] Köln Das Gelände des Carlswerks ist ziemlich weitläufig, deshalb bitte die Anfahrtsbeschreibung (https://rewe-digital.com/kontakt-anfahrt.html) beachten. Parken könnt ihr kostenpflichtig im Parkhaus. Folgt einfach der Beschilderung. Ihr könnt außerdem die Parkplätze auf dem Carlswerk nutzen, die für REWE digital / ZooRoyal reserviert sind. Dazu benötigt ihr aber einen Parkschein, den ihr hier weiter unten als "Foto" findet. Druckt ihn aus, tragt euer Kennzeichen ein und legt ihn gut sichtbar hinter die Windschutzscheibe. _______________________________________________________________________________________ "Exploratives Testen" ist ein Begriff der mir in der letzten Jahren immer wieder aufgefallen ist. Es ist einer dieser Begriffe die offenbar jeder kennt, aber bislang hat es keiner geschafft mit genau zu erklären, was es damit eigentlich auf sich hat. Also habe ich mir ein Buch gekauft, welches recht häufig beworben wird: "Explore It!" von Elisabeth Hendrickson (https://pragprog.com/book/ehxta/explore-it)… Fünf Jahre später habe ich es dann auch endlich gelesen. Das Buch schlägt diverse Übungen vor, die ich gern mit euch zusammen ausprobieren möchte, um den Begriff "Exploratives Testen" endgültig zu verstehen. Agenda (vorläufig): 18:00 Ankommen 18:30 Kurzvortrag "Exploratives Testen" von Michael Kutz 19:00 Mob Testing Recon Session am lebenden System: Wir schauen uns eine Anwendung an und versuchen anhand der Ideen aus dem Vortrag Test Charters zu formulieren 20:00 Pair Testing: Wir teilen uns auf und versuchen die gefundenen Test Charters auszuführen. _______________________________________________________________________________________ Michael Kutz arbeitet seit 2009 als professioneller Softwareentwickler. Durch die Tätigkeit in agilen Teams und das Anwenden von Continuous Delivery/Deployment entwickelte er früh einen starken Fokus auf Themen der Qualitätssicherung. Seit 2014 arbeitet er bei REWE digital als Softwareentwickler mit QA-Fokus. Er leitet die QA-Gilde und treibt Themen der Qualitätssicherung in der schnell wachsenden Firma.

Photos (55)