Story Storming + Testing von BPMN Prozessen.

This is a past event

29 people went

Wirtschaftsuniversität Wien

Welthandelsplatz 1, 1020 Wien · Wien

How to find us

Teaching Center (TC), Raum TC.3.05

Location image of event venue

Details

Auch dieses Jahr planen wir vor der Sommerpause (es wird noch Sommer. Ganz sicher!) wieder ein Meetup.

Vorab kurz News aus dem Organisatoren-Team. Dieses Meetup wurde 2016 von Martin Schimak gegründet, der es mit uns gemeinsam geschafft hat, knapp nach Berlin das zweitgrößte Camunda-Meetup in Europa zu schaffen.

Inzwischen hat Martin zwei weitere gut besuchte Meetups ins Leben gerufen (https://www.meetup.com/microservices-vienna/ und https://www.meetup.com/ddd-vienna/). Und die Organisation von gleich drei Meetups hat sich als doch ziemlich fordernd herausgestellt. Martin hat daher beschlossen, sich organisatorisch „in die zweite Reihe“ zurückzuziehen. Aber keine Sorge: wir anderen Organisatoren werden dafür sorgen, dass sich unsere (gar nicht so) kleine, aber feine Gruppe weiterhin zumindest zweimal im Jahr trifft.

Und Martins Rückzug in der Organisation hat Ihn gleich dazu beflügelt uns dieses Mal wieder ein großartiges Thema selbst vorzustellen:

Story Storming

"Die natürliche Art eine Sprache zu erlernen besteht darin, Eltern und Geschwistern zuzuhören, sie zu imitieren und die Sprache sehr bald selbst zu verwenden. Kinder versuchen das Gehörte zu wiederholen und Feedback dazu zu erhalten. Allmählich verstehen sie mehr als Wörter, beginnen ganze Sätze zu bilden und später dann komplette Geschichten zu erzählen! „Story Storming“ macht sich diesen Mechanismus zunutze: Entwickler hören Fachexperten dabei zu wie sie über ihre Sache erzählen und dabei ihre Sprache verwenden. Und verstehen oft nur "Bahnhof"! Also hören sie einander besser nicht nur zu, sondern nehmen die Sätze mit einem einfachen System auf. Derart können uns die Fachexperten rasches Feedback geben: „Oh, das hier hatte ich aber nun doch etwas anders gemeint!“. Aus Sätzen formen wir Geschichten und nach wenigen solcher Geschichten kennen wir schon ganz viele relevante Personen, Aktivitäten und Objekte des Fachgebiets!"

Mit diesem Vortrag stellt Martin eine durch "Domain Storytelling", "EventStorming", "User Story Mapping" und eben BPMN inspirierte Methode vor, die sich besonders zur kollaborativen Prozessmodellierung eignet: "Story Storming". Die Ergebnisse lassen sich besonders einfach in operative und technische Prozessmodelle übertragen. Ein detaillierter Artikel zum Thema findet sich auf Martin's Blog "Eventually Consistent":

https://medium.com/plexiti/story-storming-191756f57387

Testing von BPMN Prozessen: BPMN Assert, Scenario und Test Coverage

Auch unser zweites Thema hat ein bisschen etwas mit Martin zu tun. Er war es nämlich, der Camunda BPM Assert „erfunden“ hat und dafür auch einen “Award“ bekommen hat. Und auch bei der Entwicklung von Scenario und Test Coverage hatte er mehr als nur seine Finger im Spiel.

Das Trio BPMN Assert, Scenario und Test Coverage ermöglicht eine schnellere und qualitativ bessere Prozessentwicklung. Die Test Coverage visualisiert Testprozesspfade und überprüft den Abdeckungsgrad des Prozessmodells. Und "Scenario" hilft dabei, dass Unit-Test-Suites bei Modelländerungen nicht immer wieder detailliert angepasst werden müssen. Außerdem ermöglicht es ein realistisches Testing in Bezug auf zeitbezogenes Prozessverhalten, indem Aktionen in ihre "Prozesszukunft" verschoben werden können

PHACTUM und J-IT wollen Euch einerseits das Trio zum Testing von Prozessmodellen vorstellen bzw. in Erinnerung rufen, aber auch Interesse an einer Weiterentwicklung durch die Community wecken. Bei Scenario warten einige Feature-Requests eigentlich schon viel zu lange auf Umsetzung. Und Test Coverage würde vielleicht sogar ein Rewrite guttun?

Prof. Jan Mendling von der WU stellt uns freundlicherweise eine Event-Location zur Verfügung.

Unsere Sponsoren werden für Getränke und Brötchen sorgen.

Und da am nächsten Tag ja Feiertag ist, findet sich vielleicht im Anschluss noch der eine oder andere, der mit uns gemeinsam bei einem Getränk besprechen möchte, wie wir die 40 weiteren Mitglieder finden, damit wir Berlin überholen. 😉

Wir freuen uns!