Vergangenes Meetup

Haben wir die Singularity bereits erreicht? - Gründungstreffen Berlin Futurists

Dieses Meetup liegt in der Vergangenheit

35 Personen haben teilgenommen

Raumstation c-base

Rungestraße 20 · Berlin

Wie du uns findest

Hinterhof, Eingang kurz vor dem Wasser, rechte Tür im Gang, durch den Lichtertunnel zur Bar, sehr dezent beschildert

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Willkommen zum ersten Treffen der Berliner Futuristen. Ich lade herzlich zur Diskussion am[masked] im cbase ein.

Agenda

• Knappe Begrüßung von Fabian

• Ziele und Vision dieser Gruppe

• Kurzer Impulsvortrag von Fabian: "Haben wir die Singularity bereits erreicht?"

• Diskussion aller anwesenden Mitglieder. Ein Gedanke - eine Minute.

• Aufnahme weiterer Themen für nächste Treffen.

• Organisatorisches

• Ausklang

Ich gebe unserem Treffen einen Rahmen (Ort, Zeit) und etwas Struktur. Ansonsten bin ich extrem neugierig mit euch allen gemeinsam zu diskutieren. Es gibt unzählige spannende Themen und wir alle haben einzigartige Perspektiven und Meinung. Jeder soll ein Gehör bekommen, wie er (oder sie) sich die Zukunft vorstellt. Jeder ist willkommen, der sich austauschen möchte über künstliche Intelligenz, Internet of Things, Posthumanismus, Roboter, gesellschaftlicher Wandel, SciFi, Raumzeit, das Universum.

Ort

Wir treffen uns in der Raumstation cbase (Main Hall). Es gemütlicher, historischer und futuristischer Ort - ideal für anregende Gespräche. Erwarte keine Reinlichkeit, doch dafür Inspiration.

Sonstiges

Getränke können an der Bar gekauft werden. Die Preise sind recht angenehm. Es gibt meines Wissens nach kein Essen zu erwerben.

Stühle und Tische stehen in der Main Hall. Je nachdem wie viele wir erstmalig werden, setzen wir uns zusammen. Es soll keine Frontbeschallung werden. Wir treffen uns gegenüber der Bar in der Mitte des Raumes. Wer später dazu kommt, kann sich einfach mit einem Stuhl dazu gesellen.

Die Event will be in German. However if enough english speakers express their wish for an english event, we can switch. Until then we go with the native language of the majority.