Wie öffnet Ihr ein Unternehmen (nach innen und außen)? bei Dr.Oetker

Digital Workplace Meetup #BerlinDWM
Digital Workplace Meetup #BerlinDWM
Öffentliche Gruppe

Lutterstraße 14

Lutterstraße 14 · Bielefeld

Wie du uns findest

Beim Pförtner direkt an der Schranke melden, der erklärt den Weg oder wir holen euch ab. Besucherparkplätze direkt links oder auch im Parkhaus.

Bild des Veranstaltungsortes

Details

// UPDATE 22.1.:
Wir sind selber etwas überrascht, dass dieses Meetup innerhalb von 24 Stunden ausgebucht war. Bitte nutzt die Wartelistenfunktion im Anmeldeprozess. Sobald ein Platz für Euch frei wird, werdet Ihr von Meetup.com benachrichtigt
// UPDATE ENDE

Alle sprechen von Transparenz der Unternehmen, Augenhöhe und Offenheit als Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung und Grundlage der Zukunft der Arbeit.

Wir möchten uns am 10.2. ab 18 Uhr bei Dr. Oetker gezielt die Frage vornehmen:

Wie können und wie sollten wir unsere Unternehmen öffnen?

- Für Menschen – im Unternehmen und außerhalb
- Für neue Impulse, Arbeitsmethoden und Werkzeuge
- Für neue Denkweisen und unbekannte Perspektiven
- Um Bedenken und Dashabenwir nochnie/schonimmersogemacht-Argumente zu entkräften
- Aber auch: Ab welchem Punkt kann Offenheit zur Gefahr für ein Unternehmen werden?

Impulse wird es bei diesem 11. OWLmeetup von drei ganz unterschiedlichen Seiten geben. Alle Speaker_innen stehen im Anschluss für Fragen und Diskussion zur Verfügung:

- Maike Küper und Nicola Stickling werden aus zwei unterschiedlichen Perspektiven im Unternehmens Dr. Oetker berichten, wie man von der „ostwestfälischen Zurückhaltung“ zu Transparenz und Offenheit gelangt
- Sarah Biendarra von comspace wird über praktische Erkenntnisse aus "5 Jahren Öffnen einer Personalabteilung” erzählen
- Ole Wintermann von der Bertelsmann Stiftung gibt einen kurzen Einblick in die frisch veröffentlichte Studie "Wie digital sind die deutschen Unternehmen?"mit der Perspektive Offenheit.

UNSER ZIEL DES ABENDS
Jede_r von Euch soll schlauer nach Hause gehen als Ihr gekommen seid und praktische Anregungen mitnehmen, die Ihr direkt am nächsten Arbeitstag anwenden könnt.

Wichtig ist uns vor allem:
Der Abend lebt von Eurem Input, euren Fragen und Diskussionsbeiträgen. Wir möchten mit dem #OWLmeetup aktiv Eure Vernetzung zu den Digitalisierungsthemen in der Region Ostwestfalen-Lippe und darüber hinaus unterstützen.

ABLAUF DES MEETUP:
17:45 - Ankommen
18:00 - Uhr Begrüßung, Organisatorisches und Themen-Intro durch Alex Kahl
18:20 - Maike Küper und Nicola Stickling, Dr. Oetker
18:50 - Sarah Biendarra, comspace
19:20 - Ole Wintermann, Bertelsmann Stiftung
19:30 - Diskussion und Fragerunde mit anschließendem Networking
21:00 - Ende der Veranstaltung

Die Teilnahme ist kostenlos und für den kleinen After Work Hunger und Netzwerk-Durst steht die ganze Zeit passendes Zubehör bereit.
Ihr braucht Euch also nicht vorher Essen zu besorgen 😉

Bitte meldet Euch verbindlich an, da wir das Catering passend bestellen werden.

Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne an mich als Mit-Organisator wenden:
Alex Kahl ([masked]) mit dem
BETREFF: Anmeldung #OWLmeetup bis spätestens 9. Februar

Wir treffen uns in der in der Lutterstraße 14, 33617 Bielefeld bei Dr. Oetker.
Beim Pförtner direkt an der Schranke melden, der erklärt den Weg oder wir holen euch ab.
Besucherparkplätze direkt links oder auch im Parkhaus.

Dresscode: Come as you are - gerne no Suits ;)

ERZÄHLT EUREN KOLLEG_INNEN DAVON UND TEILT DAS MEETUP WEITER!
Teilt den direkten Link zur Veranstaltung gerne in Euren eigenen Kanälen und ladet weitere Menschen ein, von denen Ihr denkt, sie sollten dabei sein!
https://www.meetup.com/de-DE/Digital-Workplace-Meetup/events/266723160/

Einen Rückblick auf das 3. #OWLmeetup zum Thema Blockchain und Bitcoin findet Ihr hier bei der Neuen Westfälischen (http://www.nw.de/lokal/kreis_herford/herford/herford/21866298_Wie-Technik-die-Arbeit-veraendern-kann.html).

Das Fraunhofer Institut IEM, der Spitzencluster It's OWL und die Bertelsmann Stiftung freuen sich als Unterstützer des Meetups auf Euch!