20. UX Meetup: Mit Empathie und Mitgefühl zu besserer UX? Fragen wir den Chatbot

Bild des Veranstaltungsortes

Details

Aktuell vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über den teilweise aggressiven, grenzwertigen und verletzenden Umgangston in der realen und der digitalen Gesellschaft berichtet wird. Das Phänomen ist aber leider nicht ganz neu. Schon im Jahr 2008 hatte der damalige US Präsident Obama in einer berühmten Rede gesagt: „Der größte Mangel, den wir heute in unserer Gesellschaft und in der Welt insgesamt sehen, ist ein Mangel an Empathie. Es gibt einen großen Bedarf an Menschen, die sich in andere hineinversetzen und die Welt mit ihren Augen sehen können.“

In der Tat wird Empathie von vielen als eine wichtige Fähigkeit für ein besseres Verhalten von Menschen untereinander erachtet. Neuere Forschung zeigt allerdings, dass Empathie im Prinzip zwar gut ist – aber nur in bestimmten Situationen. Empathie ist demnach kein Allheilmittel für einen besseres Miteinander. Vielmehr deuten aktuelle Forschungsergebnisse darauf hin, dass Mitgefühl („compassion“) ein viel wirksamerer Ansatz ist, wenn es darum geht, mit anderen Menschen gut auszukommen.

Welche Bedeutung diese Erkenntnisse für uns als UX-Experten bei der Entwicklung von menschzentrierten Nutzererlebnissen haben? Wenn wir einen Self Service wie z.B. einen Chatbot konzipieren, mit dem eine Raumbuchung abgeschlossen werden kann: Könnte es sein, dass ein automatisierter Dialog – basierend auf Empathie oder Mitgefühl – eine bessere Conversion erzielt als ein rein funktionaler Dialog? Ingo Waclawczyk, Senior Manager UX bei der KPS digital GmbH, wird es ausprobieren, uns das Experiment in seinem Impulsvortrag vorstellen und mit uns diskutieren.

Anschließend bleibt noch ausreichend Zeit zum Fachsimpeln, Plaudern und Netzwerken.

Das Meetup findet in den Räumlichkeiten der KPS am Phönixsee in Dortmund statt. Der Eingang ist auf der dem See abgewandten Seite. Dort werdet ihr empfangen und zum „Ideation Space“ im dritten Stock gebracht, wo der Impulsvortrag stattfindet. Die KPS sponsort die Veranstaltung und stellt nicht nur die Räumlichkeiten bereit, sondern auch Getränke und Snacks. Vielen Dank dafür!

Die Teilnahme am UX Meetup ist wie immer kostenlos. Wir freuen uns auf euch!