Worum es bei uns geht

[YouTube https://goo.gl/nfvcEA ] We are a local Software Craftsmanship and Testing Community that focuses on Software Design, Software Architecture, Clean Code, TDD and QA. We love to practice Katas and are a happy part of www.softwarecrafters.org and www.softwerkskammer.org.

Everyone is invited to join our meetups that usually consist of talks, workshops, discussion rounds and coding dojos. We are open for students, professionals and everyone that is excited about building software.

www.swkth.de | www.meetup.com/swkthde | www.twitter.com/swkthe | www.medium.com/swkthde | www.facebook.com/jenadevs | www.github.com/swkthde | www.xing.to/jenadevs | www.jena.today

Team: Benjamin Nothdurft, Andreas Grohmann

Bevorstehende Events (5)

Schulen der Test-getriebenen Entwicklung (Marco Emrich)

Agenda: 18:00 Doors Open 18:15 Willkommen von der Softwerkskammer 18:30 Schulen der Test-getriebenen Entwicklung - Vortrag 19:30 Pause 20:00 Schulen der Test-getriebenen Entwicklung - Workshop / Handson 21:15 Ende 21:00 Doors Close & Ausklang bei Bier und Cocktails im Willy B (Hbf) Vortrag: Schulen der Test-getriebenen Entwicklung In der Test-getriebenen Entwicklung sind seit vielen Jahren die Chicago und die London-School vorherrschend. Letztes Jahr ist die Münchner Schule (von David Völkel) dazu gestoßen. Die verschiedenen TDD-Schulen unterscheiden sich grundlegend in ihrer Methodik. Dennoch schließen sie sich nicht gegenseitig aus. In diesem Vortrag haben Sie die Gelegenheit, die verschiedenen Schulen kennen zu lernen und zu erfahren, welcher Ansatz sich in welchem Kontext am besten eignet. Referent: Marco Emrich / www.twitter.com/marcoemrich Marco ist leidenschaftlicher Verfechter der Software-Crafting-Bewegung. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Softwarearchitekt und -Entwickler und arbeitet als Senior Consultant bei codecentric. Außerdem hält er regelmäßig Vorträge auf bekannten Softwarekonferenzen und ist Autor mehrerer Fachbücher.

Integration Testing with Citrus and Sakuli (Sven Hettwer, Simon Hofmann)

Xceptance Software Technologies GmbH

Diesmal laden wir Euch zu einem Doppelpack bei der Softwerkskammer Thüringen in Jena ein. Ihr lernt gleich zwei coole Integration Testing Frameworks mit Vortrag und Workshop kennen. Aufgepasst: Am Folgetag geht es in Erfurt mit einem Hackergarten in die Verlängerung. Diesmal werden beide Frameworks mit GitHub-Pull-Requests weiterentwickelt: https://www.meetup.com/hackthde/events/259485091 Agenda: 19:00 Ankommen 19:15 Vorstellung der Softwerkskammer Thüringen 19:30 Gemeinsamer Vortrag zu Beginners Workshop – Citrus & Sakuli 2.0 (Sven Hettwer, Simon Hofmann) 20:00 Pause (15-20 min) 20:15 Zwei Workshopgruppen – Citrus & Sakuli 2.0 (45-60 min) 21:15 Vorstellung der Ergebnisse 21:30 Ende und Ausklang in der Wagnergasse Vortrag zu Beginners Workshop – Citrus & Sakuli 2.0: Beim Thema Softwaretests fängt es jenseits von Unit-Tests erst richtig an, spannend zu werden. Nicht erst, seit sich Microservices als beliebtes Architekturmuster durchgesetzt haben, ist die Sicherstellung des korrekten Zusammenspiels zwischen Softwarekomponenten und die Überprüfung der Funktionalität des Gesamtsystems eine der größten Herausforderungen beim Testen von Software. Simon Hofmann und Sven Hettwer geben einen Überblick über die Thematik und stellen dabei die beiden Open Source Frameworks Citrus (Integration Testing) und Sakuli 2.0 (End-to-End Testing & Application Monitoring) vor. Zwei Workshopgruppen – Citrus & Sakuli 2.0: Anschließend wird es zwei parallele Workshops geben, bei denen interessierte die ersten Schritte mit den jeweiligen Tools machen können und die Gelegenheit bekommen, ein Beispielprojekt mithilfe des jeweiligen Frameworks zu testen. Idealerweise bringen die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis der gängigen Tools im Java- und Node.js-Ökosystem und eine eigene Workstation mit. Trainer: Sven Hettwer – www.twitter.com/SvenHettwer Sven ist Nerd, Senior Software Engineer bei Consol in Düsseldorf, Clean Code Enthusiast, Motorradfahrer, passionierter Koch und nicht zuletzt Liebhaber von Herausforderungen. Als Maintainer des Open Source Frameworks Citrus legt er großen Wert auf Testautomatisierungs- und CI/CD-Lösungen. Simon Hofmann - www.twitter.com/s1hofmann Simon ist Senior Software Engineer bei Consol in Müchen, ISQTB Certified Tester und Organisator des Agile Testing Munich Meetups. Neben Machine Learning und Bildverarbeitung interessiert er sich auch für erneuerbare Energien. Zudem ist er Maintainer der Open Source Frameworks Sakuli und nut.js. Links: https://citrusframework.org https://github.com/citrusframework/citrus https://www.consol.de/it-solutions/e2e-testing https://github.com/ConSol/sakuli

TDD Trade-Offs und Fake it Outside-In TDD (David Völkel)

KrämerLoft Coworkingspace Erfurt

Dieses Mal besucht uns David Völkel von der Softwerkskammer München. Er erzählt uns was es mit Fake it Outside-In TDD, einem TDD-Stil auf sich hat. Dieser TDD-Stil versucht die Trade-Offs der London School und Chicago School noch weiter zu minimieren. Man kann David daher durchaus als Schöpfer der Munich School im TDD ansehen. Freut auf einen Vortrag und eine Kata zum Üben dieses Stils im Mob Programming. Laptop nicht vergessen! Agenda: - 18:00 Doors Open - 18:15 Kurzvorstellung - 18:30 Vortrag zu TDD Trade-Offs und Fake it Outside-In TDD (45 min) - 19:15 Pause (15-20 min) - 19:30 Workshopteil mit Übungen zu Fake it Outside-In TDD (60 min) - 20:30 Doors Close Vortrag: TDD Trade-Offs und Fake it Outside-In TDD Unter TDD-Praktikern haben sich verschiedene Schulen herausgebildet: Die "Mockists" ("London School“) auf der einen Seite fokussieren auf die Interaktionen der Objekte und ermöglichen durch starken Mocking-Einsatz, diese isoliert Unit-testen zu können. Die "Classicists" ("Chicago School") auf der anderen Seite versuchen hingegen Mocking soweit möglich zu vermeiden. Zusätzlich dazu hat David in den letzen Jahren mit dem "Fake it Outside-In TDD" noch eine weitere Alternative entwickelt, die besonders dabei hilt in sehr kleinen "Baby Steps" zu arbeiten. Bei näherem Vergleich der Schulen entpuppt sich eine naive "entweder-oder-Entscheidung" als viel zu eindimensional. Statt dessen existieren parallel verschiedene unabhängige Dimensionen. Um zu verstehen, welche Variante in welchem Kontext besser funktioniert, werden die zugrunde liegenden Trade-Offs der einzelnen Dimensionen analysiert und herausgearbeitet, welche Kriterien bei der Entscheidungsfindung helfen können. Speaker and Trainer: David Völkel (twitter.com/davidvoelkel) David arbeitet als Entwickler und Consultant für codecentric. Als Co-Organizer der Münchner Softwerkskammer ist er begeisterter Software-Crafter und hat seinen Themenfokus rund um Test Driven Development.

Code Retreat Vol. 2 - Coding Katas for Beginners & Programmers

TRITUM - DIE ONLINE PILOTEN

[PDF Flyer (https://github.com/jenadevs/jenadevs-meetup-009-coderetreat-vol-2/blob/master/orga/Softwerkskammer_Jena_009_coderetreat_vol_2.pdf)] - An diesem Samstag wird möchten wir mit Euch wieder einen ganzen Tag lang einen Coderetreat veranstalten. Hierzu wird uns Raimo von der Softwerkskammer Berlin (https://www.meetup.com/Software-Craftsmanship-Berlin) tatkräftig als TDD Experte und erfahrener Coderetreat Facilitator sowie als unter anderem federführendes Mitglied der Global Day Of Coderetreat Community tatkräftig unterstützen. Freut Euch auf einen Tag voller testgetriebener Entwicklung! Agenda zum Code Retreat im Geiste des #gdcr (https://twitter.com/search?f=images&vertical=default&q=%23gdcr&src=typd) - Kurze Einführung zu TDD, Coding Dojo & Kata - 2 Runden a 45 Minuten Programmieren mit jeweils kurzer Retrospektive am Ende – Mittagspause (30-45 Minuten) – - 3 Runden a 45 Minuten Programmieren mit jeweils kurzer Retrospektive am Ende – Gemeinsamer Ausklang – Es wird um einen Unkostenbeitrag von 9 EUR gebeten. Hierfür bekommt ihr über den ganzen Tag hinweg eine Versorgung mit Getränken und (Mittag)essen inklusive. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen! Definition von coderetreat.org (http://coderetreat.org/about) Coderetreat is a day-long, intensive practice event, focusing on the fundamentals of software development and design. By providing developers the opportunity to take part in focused practice, away from the pressures of 'getting things done', the coderetreat format has proven itself to be a highly effective means of skill improvement. Practicing the basic principles of modular and object-oriented design, developers can improve their ability to write code that minimizes the cost of change over time. Facilitators: Raimo Radczewski @rradczewski (https://twitter.com/rradczewski) Freelance Software Craftsman, fancying Scala, JavaScript, Domain-driven Design und EventSourcing Enthusiast. Organizer bei @swkBerlin (https://twitter.com/swkBerlin) und @coderetreat (https://twitter.com/coderetreat). Benjamin Nothdurft @dataduke (https://twitter.com/dataduke) Java Enterprise und Microservices Entwickler, Docker Trainer und Gründer der Softwerkskammer Jena @jenadevs (https://twitter.com/jenadevs) mit Hang zu Software Craftsmanship.

Vergangene Events (31)

Refactoring mit Connascence (Thorsten Brunzendorf)

IT Paradies Jena

Fotos (349)