What we're about

Infrastructure-as-Code heißt das neue Buzzword an der Schnittstelle zwischen Software-Entwicklung und IT-Betrieb. Als passionierte DevOps´ler möchten wir das Thema in Thüringen voranbringen, da wir davon überzeugt sind, dass nur die Automatisierung von wiederkehrenden Aufgaben im IT-Betrieb überhaupt die Freiheit schafft, die wichtigen anstehenden Projekte zu bewältigen.

Dabei möchten wir uns über Infrastructure-as-Code Tools wie Ansible, Terraform, Vagrant, Container, Kubernetes, GitLab/Jenkins usw. genauso austauschen wie über "klassische" DevOps-Themen und Continuous Integration/Delivery.

Dazu wollen wir regelmäßige Meetups im ganzen Bundesland anbieten - und von erfahrenen Konferenzspeakern bis zum Vortrags-Neuling jedem eine Bühne bieten, der für das Thema "brennt"! Bis bald auf dem nächsten Meetup!

Upcoming events (1)

GitOps - CD für Kubernetes / Pulumi - Manage your Cloud Infrastructure with Code

Nach der langen Sommerpause geht es nun endlich bei DevOps Thüringen weiter. An diesem Abend steht wieder alles im Zeichen der Automatisierung, sei es bei der Arbeitsweise als auch bei anlegen von Infrastruktur. Waldemar bringt uns GitOps näher und wie Continuous Deployment damit für Kubernetes umgesetzt werden kann. Lars besucht uns aus Dresden und zeigt wie man mit Pulumi Cloud Infrastruktur im Sinne von Infrastructure as Code mit echten Programmiersprachen verwaltet ohne eine weitere DSL lernen zu müssen. Seid gespannt... Agenda: 18:00 Doors Open 18:05 Willkommen von DevOps Thüringen & inoxio Quality Services GmbH 18:15 Kurztalk: Erstellung von Proxmox VMs anhand einer Ansible Role (Karl Kley, Martin Lesser) 18:30 GitOps - Continuous Deployment für Kubernetes (Waldemar Biller) 19:10 Pause und Snacks 19:30 Pulumi - manage your cloud infrastructure with code (Lars Martin) 20:10 Infrastructure-as-Code mit Pulumi: Besser als Ansible und Co.? (Jonas Hecht) 20:45 offener Abend, Zeit für Fragen und Diskussionen ###### "Erstellung von Proxmox VMs anhand einer Ansible Role" Zum schnellen Aufsetzen von virtuellen Maschinen, inklusive der Installation einer gewünschten Linux Distribution, hat die Firma inoxio Quality Services GmbH eine Ansible Role entwickelt, die diese Aufgabe automatisch erfüllt. In dem Vortrag wird gezeigt wie diese funktioniert und anhand einer Livedemo demonstriert wie ein Anwender diese für seine Bedürfnisse anpassen kann. Referenten: Karl Kley, Martin Lesser (inoxio Quality Services GmbH) ###### "GitOps - Continuous Deployment für Kubernetes" Jeder der Anwendungen und Plattformen auf Kubernetes betreibt, wird sich irgendwann fragen, was denn eigentlich alles auf dem Cluster installiert ist und wie es dort hingelangt ist. GitOps beschreibt einen Weg bei dem Entwickler-Tools und -Methoden eine zentrale Rolle beim Aufbau und dem Management von Kubernetes Clustern spielen. Mittels Pull Requests und Code Reviews wird die Nachvollziehbarkeit des aktuellen Zustands gewährleistet. Ein zentrales Repository sorgt für weitere Transparenz und hilft beispielsweise die Mean-Time-To-Recovery bei Ausfällen zu reduzieren. Neben einfachen Szenarien mit einzelnen Clustern, lassen sich mit GitOps auch sehr komplexe Szenarien, wie dem parallel Betrieb in mehreren Regionen, realisieren. Referent: Waldemar Biller Waldemar ist seit mehr als 10 Jahren in der IT tätig. Über mehrere Branchen hinweg hat er Erfahrung als Entwickler, Operator, Architekt und Manager. Sein Fokus liegt auf der Entwicklung & dem Betrieb von Anwendungen mit Spring und Kubernetes sowie Domain-Driven Design. ###### "Pulumi - manage your cloud infrastructure with code" “Infrastructure as Code” (IaC) heißt das Zauberwort, wenn es darum geht Software-defined Infrastructure für massiv skalierbare und hoch verfügbare Cloud-Anwendungen automatisierbar und revisionierbar bereitzustellen. Werkzeuge wie z.B. Ansible, Chef, Puppet, Terraform und ARM Templates erfordern das Erlernen einer weiteren speziellen Sprache (DSL) oder basieren auf JSON/YAML Templating. Wir sind davon überzeugt, dass die Verwendung einer bekannten Programmiersprache, wie JavaScript oder Python, in Verbindung mit echter “Infrastructure as Code”-Funktionalität eine interessante Kombination darstellt, die wir im Folgenden näher vorstellen wollen. In der Live-Demo wollen wir - beginnend mit einer einfachen containerisierten Web Applikation - einen ersten Infrastruktur-Stack programmieren. Darauf aufbauend soll gezeigt werden, wie leicht man sich wiederverwendbare Infrastruktur-Komponenten erstellen kann. Die komplett automatisierte Provisionierung eines Kubernetes Clusters samt Deployment einer umfangreichen Cloud Native Applikation sollen die Möglichkeiten der Verwendung einer General Purpose Programmiersprache wie z.B. JavaScript aufzeigen. Referent: Lars Martin (Twitter: @LarsMartinLE) Passionate Java and Kafka Developer, Container and Cloud Native Enthusiast.

Past events (5)

Chaos Engineering Days powered by DB Systel

Krämerbrücke

Photos (16)