Past Meetup

Talklets: Hibernate 5 - Tips + Tricks & Effiziente Persistenz (Thorben Janssen)

This Meetup is past

12 people went

Location image of event venue

Details

[PDF-Flyer (https://github.com/jugthde/jugthde-talklet-hibernate)] - Die Persistierung von Daten spielt in der Anwendunsungsentwicklung mit Java eine zentrale Rolle. Um dies zu vereinfachen haben sich verschiedene ORM Tools etabliert. Hibernate (http://hibernate.org) ist hierbei eine der prominentesten Implementierungen der JPA Spezifikation.

Wir freuen uns sehr Euch als JUG Thüringen dazu zwei Talks anbieten zu können!

Thorben Jannsen @thjanssen123 (http://twitter.com/thjanssen123) arbeitet als freiberuflicher Trainer und ist zudem Buchautor sowie bekannter Blogger – Thoughts on Java (http://www.thoughts-on-java.org). Für uns wird er in 2 seiner Spezialgebiete zu Hibernate einen tiefen Einblick ermöglichen.

Talklet: Hibernate Tips ‘n’ Tricks - Schnelle Lösungen für typische Probleme und Anwendungsfälle

Dein Kunde fordert mal wieder “nur eine kleine Änderung” in der Aufbereitung der Daten. Und nach ein paar Stunden ... oder Tagen ... stellst Du fest, dass sich das nicht so leicht im Code umsetzen lässt. Hättest Du vielleicht doch besser den Datenbankzugriff angepasst?

Und überhaupt, das hat doch bestimmt schonmal jemand gemacht …

Die gute Nachricht ist, in vielen Fällen gibt es wirklich schon ein Hibernate Feature das Dir den Großteil der Arbeit abnimmt. Du musst es nur kennen und richtig anwenden.

Einige dieser Features stelle ich Dir in diesem Vortrag vor und zeige Dir wie sich häufige Anforderungen schnell und einfach umsetzen lassen

Talklet: Effiziente Datenpersistierung mit JPA und Hibernate

Daten mit Hilfe der Java Persistence API in der Datenbank zu speichern stellt den Standard für Java Enterprise Anwendungen dar. Der Applikationsserver stellt alle benötigten Bibliotheken bereits zur Verfügung und die Verwendung ist so einfach, dass sie innerhalb kürzester Zeit erlernt werden kann.

Spannend wird es immer erst dann, wenn die Anforderungen steigen, z.B. weil das Domainmodell sehr komplex, die Datenmenge besonders groß oder die geforderten Antwortzeiten sehr kurz sind.

Auch hierfür bietet JPA in der Regel gute Lösungen und wenn das nicht ausreicht, können wir immer noch auf Hibernate-spezifische Features zurückgreifen. Dazu sind allerdings deutlich detailliertere Kenntnisse erforderlich. Einige Beispiele dafür sind Caches, Entity Graphen und Attribute Converter. Wir werden uns genauer ansehen, wie wir diese und andere Features nutzen können, um auch komplexere Anforderungen mit Hilfe von JPA umzusetzen und wann wir auf Hibernate-spezifische Features zurückgreifen müssen.

Beim zweiten Talklet werden grundlegende Kenntnisse in der Verwendung von JPA und Hibernate vorausgesetzt.

Speaker:

Thorben Janssen – @thjanssen123 (http://twitter.com/thjanssen123) Website (http://www.thoughts-on-java.org)

Thorben ist freiberuflicher Trainer und Autor des Buchs "Hibernate Tips - More than 70 solutions to common Hibernate problems" (https://www.thoughts-on-java.org/hibernate-tips-book). Er entwickelt seit mehr als 15 Jahren Anwendungen auf Basis von Java EE und ist Mitglied der JSR 365 Expert Group (https://www.jcp.org/en/jsr/detail?id=365) zu "Contexts and Dependency Injection for JavaTM 2.0". Auf seinem Blog www.thoughts-on-java.org (http://www.thoughts-on-java.org/) schreibt er mehrmals wöchentlich über Java EE und Hibernate.